Klassifikation

botanische Namen anzeigen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • sommergrün und mehrjährig
  • große Vielfalt bei Blattform und -farbe
  • geringer bis mittlerer Bedarf an Licht
  • steht gern auf sauren Böden
  • stammen ursprünglich aus Asien

Funkien

Gattung Hosta ab €4.20 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Arten
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Die Pflanzengattung Funkien (bot. Hosta) ist in der Unterfamilie der Agavengewächse (bot. Agavoideae) aus der Pflanzenfamilie der Spargelartigen (Asparagaceae) zugeordnet. Bekannt sind rund 50 Arten mit weit mehr als 4.000 unterschiedlichen Sorten. Wegen der Rundung ihres Blattes, ist die Gattung Hosta im Volksmund auch als Herzblattlilie oder Herzlilie bekannt. Ihren botanischen Namen trägt die Hosta nach dem österreichischen Botaniker Nicolaus Thomas Host (1761 bis 1834). Den deutschen Namen verdankt die Gattung der Funkien dem deutschen Apotheker und Botaniker Heinrich Christian Funck (1771-1839). Die Arten aus der Pflanzengattung Hosta beeindrucken mit der Fülle ihrer Erscheinung. Der Bund Deutscher Staudengärtner kürte die Pflanzengattung im Jahr 2009 zur Staude des Jahres. Mit ihren unterschiedlichen Formen bringen die Blattschmuckstauden dieser Gattung Spannung in jede Rabatte. Das macht die Gewächse beim Gärtner beliebt. In ihrer Vielfalt bieten sich Funkien als tolle Begleitung zu Farnen, Gräsern und Stauden an.

Blatt

Die Pflanzen aus der Gattung der Funkien bestechen mit ihren grundständigen, dekorativen Blättern. Diese sind spiralig angeordnet und haben lange Blattstiele. Das Laub präsentiert sich breit und herzförmig. Je nach Art oder Sorte ist es lanzettlich, glatt oder gewellt, dünn oder dick, klein oder groß. Von winzig, etwa in der Größe eine Daumennagels, bis hin zu sehr groß reicht bei den Blättern das Größenspektrum. Imposant sind die vasenförmigen Blatthorste der Funkie 'Krossa Regal'. Kräftig und dick sind die Blätter von 'Big Daddy'.

Mit zahlreichen Variationen überraschen die Arten der Gattung Hosta in ihrer Farbgebung. Das Spektrum reicht von einfachem Grün über kräftiges Gelb bis hin zu einer bläulichen Auflage. Apfelgrün etwa sind die Blätter der Funkie 'Royal Standard', goldlaubig ist Hosta venusta 'Gold Drop', stahlblau präsentiert sich das Laub von Hosta tardiana 'Halcyon'. Daneben gibt es Arten mit gelb oder weiß panaschierten Blättern. Diese weisen Laub mit weißer oder gelber Mitte in einer unregelmäßigen Form auf. Andere Arten präsentieren ihre Blätter in weiß gerandet.

Blüte

Die Blüten der Hosta-Arten zeigen sich ja nach Sorte von Juni bis September. An langen Stielen sitzen Trauben mit Blüten. Einige der Glöckchenblüten duften sogar. Die Vielfalt der Farbschattierungen reicht von hell- bis dunkellila. Auch weiße Sorten gibt es bei dieser Pflanzengattung.

Wuchs

Sämtliche Arten aus der Pflanzengattung der Funkien wachsen als ausgesprochen ausdauernd und kräftig. Es handelt sich um krautige Pflanzen. Diese bilden horizontale Rhizome, die oft groß und kurz verzweigt sind. Einige Hosta-Arten erzeugen Ausläufer.

Standort

Sonnenlicht und Wärme spielt bei den Arten der Pflanzengattung Hosta eine geringere Rolle. Das liegt an ihrer Herkunft aus kühlen Gebieten. Ideal angepasst sind die Pflanzen an schattige und halbschattige Lagen, etwa am Rand eines Gehölzes. Auch als Unterpflanzung von hohen Sträuchern und Bäumen stehen Funkien ideal. Die Farbe der Blätter gibt Auskunft darüber, welchen Platz die jeweilige Art bevorzugt. Je mehr die Laubfarbe in Richtung Gelb geht, desto sonniger darf der Standort sein.

Gern stehen Funkien an luftfeuchten Plätzen im Garten. Hier sollte die Erde gern sauer und unbedingt lehmig und humos, locker und durchlässig sein. In sonnigen Lagen ist frische bis feuchte Gartenerde von Vorteil.

Verbreitung

Funkien stammen ursprünglich aus Asien. Hier sind sie hauptsächlich in Japan zu Hause. Auch Gebiete in China, Korea und Russland sind Heimat von Pflanzenarten aus der Gattung der Funkien.

Nutzung

Blattschmuckstauden aus der Pflanzengattung Hosta sind wunderbare Bodendecker und schöne Einzelpflanzen. Im Laufe der Jahre entwickeln sich die Funkien immer imposanter. Mit ihrer Erscheinung werten sie schattige Bereiche im Garten schön auf. Viele Arten der Funkie sehen in Kübeln hervorragend aus. Im Sommer nutzen Pflanzenfreunde die Blätter der Funkien zum Binden von Blumensträußen.

Pflege/Schnitt

Die Blattschmuckstauden aus der Gattung der Funkien bevorzugen ein leicht feuchtes Substrat. Dabei ist Staunässe zu vermeiden. Funkien bilden lange Wurzeln aus und kommen kurzfristig mit Trockenheit zurecht. Im Frühjahr brauchen Hosta-Arten eine Gabe Kompost. Alternativ eignet sich ein Langzeitdünger, etwa Hornspäne. Während der Wachstumsphase ist eine regelmäßige Gabe Dünger nicht notwendig.

Pflanzen aus der Gattung Hosta benötigen keinen Rückschnitt. Es ist für die Pflanze vorteilhaft, die Blätter nicht zu schneiden. Sie bilden einen natürlichen Schutz im Winter. Im Herbst fallen sie ab und bleiben im Bereich der Wurzeln liegen. Die Funkie benötigt keinen weiteren Schutz. Bleibt das Laub an der Pflanze, sind restliche Pflanzenteile im Frühjahr zu entfernen. Der ideale Zeitpunkt ist im April, vor dem Neuaustrieb. Im Sommer sind die Blütenstände nach dem Verblühen zu schneiden. Glockenförmige Blüten sitzen an langen Stielen und schießen zur Blütezeit aus der Mitte der Blattschmuckstaude empor.

Krankheiten/Schädlinge

Hosta-Arten sind ein beliebtes Ziel für Schnecken. Mit Vorliebe gehen Nacktschnecken an die Sorten mit zarten Blättern. Gefährdete Arten sind Hosta Stauden mit weiß panaschierten Blättern und duftende Exemplare. Einige Funkien-Sorten trotzen dem Befall durch Schnecken besser. Das sind in der Regel die Pflanzen mit ledrigem und kräftigem Blattwerk.

Ein spezieller Erreger für Krankheit ist ein Hosta-Virus mit der Bezeichnung X (HVX). Es breitet sich seit Beginn des Jahrtausends in Deutschland aus. Infizierte Pflanzen fallen durch abnorm gezeichnete oder gesprenkelten Blätter und eingesunkenes Gewebe sowie kümmerlichen Wuchs auf. Befallene Pflanzen entfernt der Pflanzenfreund sofort und entsorgt sie im Hausmüll. Das verhindert das Übergreifen auf gesunde Pflanzen.

Alle Fotos anzeigen
nach botanischer Bezeichnung sortieren

Pflanzen innerhalb der Gattung Funkien Hosta

Produkte vergleichen