Klassifikation

botanische Namen anzeigen
  • Ordnung: Spargelartige
  • Familie: 6 Einträge
  • Gattung: 43 Einträge
  • Art: 52 Einträge
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • große Pflanzenordnung mit unterschiedlichen Familien
  • beinhaltet rund 22.300 Arten
  • Nutzen als Zier- oder Gemüsepflanzen
  • kein sekundäres Dickenwachstum
  • charakteristische Septalnektarien

Spargelartige

Ordnung Asparagales ab €2.10 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Familien
  • Gattungen
  • Arten
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Die Spargelartigen bilden eine Pflanzenordnung innerhalb der Klasse der Bedecktsamigen Pflanzen. Sie trägt den botanischen Namen Asparagales. Die Ordnung der Asparagales ist extrem divergent. Zu ihr zählen 14 Pflanzenfamilien mit insgesamt rund 1350 Gattungen und 22.300 Arten.

Allein auf die Familie der Orchideen entfallen davon 15.000 Arten in rund 1000 Gattungen. Neben diesen gehören unter anderen die namensgebenden Spargelgewächse (bot. Asparagaceae), Schwertliliengewächse (Iridaceae) und die Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae) zu den Asparagales. Auch die Grasbaumgewächse sind in den Spargelartigen vertreten und machen die ganze Diversität dieser Ordnung deutlich.

So unterschiedlich wie das Erscheinungsbild der Pflanzen innerhalb dieser Ordnung sind auch die Verbreitungsgebiete und der Nutzen der Gewächse. Während einige die Tropen bevorzugen, siedeln andere in gemäßigten Zonen. Sie dienen in ihrer Wildform teilweise ausschließlich Insekten während andere Zierpflanzen sind oder als Heilpflanzen gelten. Als Nahrungsmittel finden sich einige Gattungsarten in Kultur.

Blatt

Die Laubblätter der Spargelartigen sind oftmals einfach und ungestielt und von schmaler, lanzettlicher oder linealischer Form. Bei den meisten Pflanzen sind sie wechselständig angeordnet. Häufiger haben sie einen glatten Blattrand.

Blüte

Die Blütenform ist innerhalb der Spargelartigen stark unterschiedlich. Für die Ordnung charakteristisch ist das Vorhandensein von Septalnektarien. Dies sind Nektardrüsen, die zwischen den Fruchtblättern liegen.

Frucht

Asparagales bilden als Früchte Beeren oder Kapseln aus. Ein Merkmal dieser Ordnung sind die schwarzen Schalen der Samen.

Wuchs

Bei den Spargelartigen handelt es sich um krautige Pflanzen oder Sukkulenten, die mehrjährig wachsen. Die Speicherorgane sind häufiger in Form von Zwiebeln oder besonderen Rhizomen ausgestaltet. Die Asparagales weisen hauptsächlich ein primäres Dickenwachstum auf und nur die Pflanzenfamilie Xanthorrhoeaceae weicht davon mit einem unechten sekundären Dickenwachstum ab. Obwohl sie verholzen zählen sie nicht zu den Bäumen.

Verbreitung

Die Ordnung der Asparagales ist weltweit an stark unterschiedlichen Standorten verbreitet. Sie wachsen in tropischen Regionen und in den Subtropen. Verschiedene Gattungen finden sich in gemäßigten Breiten und stehen beispielsweise in Mitteleuropa in Kultur.

Nutzung

Viele Pflanzen dieser Gattung weisen eine besonders attraktive Blüte auf, weshalb sie als Zierpflanzen für Gärten, Parkanlagen und in der Floristik begehrt sind. Etliche Gattungsarten, die zu den Asparagales zählen, gelten als Heilpflanzen. Von wirtschaftlichem Interesse sind die Gattungen, die essbare Pflanzenteile hervorbringen. Hervorzuheben sind hier die Gattungen Spargel (bot. Asparagus) und Lauch (Allium).

Alle Fotos anzeigen
Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae)
Amaryllisgewächse

Amaryllidaceae

Familie
Spargelgewächse (Asparagaceae)
Spargelgewächse

Asparagaceae

Familie
Hypoxidaceae (Hypoxidaceae)
Hypoxidaceae

Hypoxidaceae

Familie
Schwertliliengewächse (Iridaceae)
Familie
Orchideen (Orchidaceae)
Orchideen

Orchidaceae

Familie
Grasbaumgewächse (Xanthorrhoeaceae)
Grasbaumgewächse

Xanthorrhoeaceae

Familie
Produkte vergleichen