Klassifikation

botanische Namen anzeigen
  • Ordnung: Kardenartige
  • Familie: Geißblattgewächse
  • Gattung: 18 Einträge
  • Art: 41 Einträge
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • weit verbreitet in gemäßigten Zonen der Nordhalbkugel
  • elliptische Blätter
  • Blütezeit zwischen Mai und Oktober
  • Blüten süßlich duftend
  • 5 Gattungen mit circa 220 Arten

Geißblattgewächse

Familie Caprifoliaceae ab €1.40 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Gattungen
  • Arten
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Die Pflanzenfamilie der Geißblattgewächse (bot. Caprifoliaceae) gehört zur Ordnung der Kardenartigen (Dipsacales). Die Familie teilte sich früher in rund 15 Gattungen auf, die wiederum aus rund 450 diversen Arten bestanden. Nach neuestem botanischem Sachverstand gehören nun zur Familie der Geißblattgewächse nur noch fünf Gattungen mit etwa 220 Arten. Dazu zählen beispielsweise Heckenkirschen (Lonicera), Schneebeeren (Symphoricarpos) und Triosteum (Fieberwurz).

Bei der hier verwendeten Systematik wurden gegenüber früher verwendeten Systemen mehrere Familien aus den Geißblattgewächsen ausgegliedert: die Diervillaceae mit den Weigelien, die Linnaeaceae mit Abelia, Kolkwitzia und dem Moosglöckchen (Linnaea) und die Morinaceae. Die Gattungen Holunder (Sambucus) und Schneeball (Vibrunum) zählen heute zu den Moschuskrautgewächsen (Adoxaceae).

Blatt

Die Blätter der Caprifoliaceae sind kreuzgegenständige Laubblätter und ganzrandig oder gezahnt. Sie sind in der Regel einfach in Blattstiel und Blattspreite gegliedert.

Blüte

Die Blütenstände sind meist zwei bis vielblütig. Die Blütenstiele sind paarweise vereinigt. Somit erscheinen auch die Früchte wie zusammengewachsen. Die Kronenblätter sind am Blütengrund verwachsen. Die Staubblätter sind in einem Staubblattkreis angeordnet.

Frucht

Die Caprifoliaceae bilden Steinfrüchte, Beeren oder Kapseln. Die Früchte der Familie sind oft giftig.

Wuchs

Die Familie der Caprifoliaceae setzt sich vorwiegend aus Sträuchern und kleinen Bäumen zusammen. Selten kommen auch Halbsträucher oder Kräuter vor. Zudem gibt es auch einige Arten von Kletterpflanzen. Generell sind diese Pflanzen sehr schnittunempfindlich.

Verbreitung

Die Familie der Caprifoliaceae sind über die ganze Welt verbreitet mit Ausnahme des äußersten Nordens und nur wenigen Arten in Afrika. Vorwiegend sind diese Gewächse in den gemäßigten Zonen der Nordhalbkugel der Erde beheimatet. Dabei besiedeln sie vor allem Regionen Nordamerikas und Ostasiens.

Nutzung

Zahlreiche Arten der Familie der Caprifoliaceae werden als Zierpflanzen geschätzt. Alle Arten sind winter- und industriefest. Die wintergrünen und immergrünen Exemplare gelten als empfindlicher gegenüber Frost. Das Geißblatt ist eine wunderschöne und sehr beliebte Garten-, Schling- und Blütenpflanze für den Garten.

Alle Fotos anzeigen
Abelien (Abelia)
Abelien

Abelia

Gattung
Spornblumen (Centranthus)
Spornblumen

Centranthus

Gattung
Schuppenköpfe (Cephalaria)
Schuppenköpfe

Cephalaria

Gattung
Geißblattgewächse (Diervilla)
Gattung
Karden (Dipsacus)
Karden

Dipsacus

Gattung
Heptacodium (Heptacodium)
Heptacodium

Heptacodium

Gattung
Witwenblumen (Knautia)
Witwenblumen

Knautia

Gattung
Kolkwitzie (Kolkwitzia)
Kolkwitzie

Kolkwitzia

Gattung
Leycesterien (Leycesteria)
Leycesterien

Leycesteria

Gattung
Heckenkirschen (Lonicera)
Heckenkirschen

Lonicera

Gattung
Morina (Morina)
Morina

Morina

Gattung
Goldbaldrian

Patrinia

Gattung
Skabiosen (Scabiosa)
Skabiosen

Scabiosa

Gattung
Succisa (Succisa)
Succisa

Succisa

Gattung
Succisella (Succisella)
Succisella

Succisella

Gattung
Schneebeeren (Symphoricarpos)
Schneebeeren

Symphoricarpos

Gattung
Baldriane (Valeriana)
Baldriane

Valeriana

Gattung
Weigelien (Weigela)
Weigelien

Weigela

Gattung
Produkte vergleichen