Klassifikation

botanische Namen anzeigen
  • Ordnung: Tüpfelfarnartige
  • Familie: 10 Einträge
  • Gattung: 17 Einträge
  • Art: 24 Einträge
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • weltweites Vorkommen, hauptsächlich in den Tropen
  • charakteristische Sporenbehälter
  • Blattwedel gefiedert oder ungeteilt
  • wachsen terrestrisch oder als Epiphyten
  • größte Ordnung der Echten Farne

Tüpfelfarnartige

Ordnung Polypodiales ab €4.10 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Familien
  • Gattungen
  • Arten
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Die Ordnung der Polypodiales ist im Deutschen Tüpfelfarnartige nach ihrer Typusfamile den Tüpfelfarngewächsen benannt. Sie steht innerhalb der Klasse der Echten Farne, die mit botanischem Namen Polypodiopsida wiederum durch die Polypodiales typisiert sind.

Die Tüpfelfarnartigen sind mit 9300 Arten in 15 Familien die deutlich größte Ordnung der Farne. Sie ist monophyletisch, was bedeutet, dass alle Vertreter der Ordnung eine gemeinsame Abstammungsform haben. Als leptosporangiate Farne habe sie ein besonderes, kennzeichnendes Merkmal gemein. Die Sporen sind nur von einer einschichtigen Wand umgeben.
Unter den zugehörigen Familien finden sich Farn-Vertreter wie die Sumpffarngewächse (bot. Thelypteridaceae), Wimpernfarngewächse (Woodsiaceae) oder die Rippenfarngewächse (Blechnaceae).

Blatt

Einige der Familien innerhalb der Ordnung Polypodiales entwickeln die für Farne typischen Blattwedel mit verschieden gefiederten Blättern. Doch es erscheinen auch ungeteilte Blätter wie bei der Hirschzunge aus der Familie der Aspleniaceae.

Blüte

Die Tüpfelfarnartigen gehören zur Abteilung der Gefäßsporenpflanzen und bilden somit keine Blüten aus. Sie vermehren sich über Sporen.

Frucht

Die Sporen sind in Sori gesammelt. Die Sporenbehälter der Polypodiales sind von einer einschichtigen Hülle, dem sogenannten Indusium umgeben. Dieses Blatthäutchen ist charakteristisch und dient bei der Bestimmung der Ordnung.

Wuchs

Aus den Rhizomen der Pflanzen entwickeln sich Stängel, die sich in den meisten Fällen als Blattwedel entfalten. Diese Wedel stehen häufiger aufrecht oder hängen bogig über. In einigen Familien sitzen die Blattwedel grundständig an den Überdauerungsorganen und wachsen eher flach.
Überwiegend wachsen die Pflanzen der Ordnung terrestrisch. Vor allem in den Tropen kommen jedoch auch Epiphyten vor, die als Aufsitzerpflanze beispielsweise auf Bäumen siedeln.

Verbreitung

Die Pflanzen dieser Ordnung wachsen pantropisch auf allen Kontinenten und besiedeln auch subtropische Gebiete. Einige Gattungsarten der verschiedenen Familien wachsen in ariden Zonen. Ebenfalls ist die Ordnung der Tüpfelfarnartigen in den gemäßigten Arealen der nördlichen Hemisphäre und auf der Südhalbkugel verbreitet. Auch in Europa sind sie ein vertrauter Anblick.

Alle Fotos anzeigen
Streifenfarngewächse (Aspleniaceae)
Streifenfarngewächse

Aspleniaceae

Familie
Frauenfarngewächse

Athyriaceae

Familie
Rippenfarngewächse (Blechnaceae)
Rippenfarngewächse

Blechnaceae

Familie
Adlerfarngewächse (Dennstaedtiaceae)
Adlerfarngewächse

Dennstaedtiaceae

Familie
Wurmfarngewächse (Dryopteridaceae)
Wurmfarngewächse

Dryopteridaceae

Familie
Perlfarngewächse (Onocleaceae)
Perlfarngewächse

Onocleaceae

Familie
Tüpfelfarngewächse (Polypodiaceae)
Tüpfelfarngewächse

Polypodiaceae

Familie
Saumfarngewächse (Pteridaceae)
Saumfarngewächse

Pteridaceae

Familie
Sumpffarngewächse (Thelypteridaceae)
Sumpffarngewächse

Thelypteridaceae

Familie
Wimperfarngewächse (Woodsiaceae)
Wimperfarngewächse

Woodsiaceae

Familie
Produkte vergleichen