Sanddorn weiblich 'Sirola' (S)

Hippophae rhamnoides 'Sirola' (S)


 (13)
Foto hochladen

Wuchs

Wuchs straff aufrecht
Wuchsbreite 150 - 250 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 300 - 400 cm

Blüte

Blütezeit März - April

Frucht

Erntezeit Ende Juli - Anfang August
Frucht rot-orange
Genussreife Ende Juli - Anfang August
Geschmack süß

Sonstige

Besonderheiten große Früchte, gering bedornt, weiblich
Boden sandige Böden, auch normaler Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Frischverzehr, Gelee, Saft, uvm.
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware10,90 €
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
11,80 €*
ab 3 Stück
11,20 €*
ab 10 Stück
10,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Sanddorn 'Sirola' ® ist eine weibliche Sorte, mit dem botanischem Namen Hippophae rhamnoides 'Sirola' ®. Dieser Sanddorn ist ein aufrecht, drei bis vier Meter hoch wachsender, sommergrüner Zier- und Fruchtstrauch. Der heimische Strauch gehört zur Familie der Ölweidengewächse und wird auch Sandbeere, Dünendorn oder Fasanenbeere genannt. Auf einem Einzelplatz oder in der Gruppe als Beet-, Rabatten- oder Flächenbepflanzung mit grün-grauen Blättern ist er immer eine Augenweide und das zu jeder Jahreszeit.

Die zweihäusige Pflanze ist pflegeleicht, genügsam und neben der Wildrose das vitaminreichste Wildobstgehölz. Er ist die ideale Bepflanzung für einen sonnigen Platz, verträgt aber keine Beschattung. Mit seinem kompakten Wuchs ist er anderen Gehölzen in punkto Windfestigkeit überlegen. Zudem wächst eine Sanddornhecke zu einem dichten Astwerk. Sie dient damit als Sichtschutz und bietet zusätzlich zahlreichen Vögeln einen Nistplatz und Unterschlupf. Wegen der intensiven Fruchtfärbung, dem guten fruchtig frischen Geschmack und der frühen Reife ist die Sorte 'Sirola' ® empfehlenswert für den privaten Hausgarten.

Die sehr großen Früchte sind auffallend Rot bis Orange, angenehm süß und bereits ab Ende Juli bis Ende August reif. Durch die geringe Bedornung sind sie gut pflückbar. Nach dem ersten Frost bzw. gefroren lassen sich die Beeren noch besser vom Trieb entfernen. Die Früchte des Wildobstes sind länglich eiförmig bis walzenartig und sitzen an längeren Fruchtstielen. Das Fruchtfleisch ist geleeartig bis breiig. Verarbeitet werden die aromatischen Früchte zu Saft, Wein, Sirup, Likör, Marmelade und sind auch als Verfeinerung für den Honig geeignet. Wegen der extrem vitamin- und mineralstoffreichen Früchte, die mit ihrem Vitamin C-Gehalt selbst Zitronen übertreffen, wird der Sanddorn auch als Zitrone des Nordens bezeichnet. Das Fruchtfleisch enthält drei bis fünf Prozent Öl. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und hat einen hohen Anteil an Carotine.
Der Sanddorn 'Sirola' ® ist eine geschützte Sorte.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Sanddorn
SanddornHippophae rhamnoides
Sanddorn 'Dorana' ®
Sanddorn 'Dorana' ®Hippophae rhamnoides 'Dorana' ®
Sanddorn 'Friesdorfer Orange'
Sanddorn 'Friesdorfer Orange'Hippophae rhamnoides 'Friesdorfer Orange'
Sanddorn weiblich 'Hergo'
Sanddorn weiblich 'Hergo'Hippophae rhamnoides 'Hergo'
Sanddorn weiblich 'Frugana'
Sanddorn weiblich 'Frugana'Hippophae rhamnoides 'Frugana'
Zwerg-Sanddorn 'Hikul' / 'Silverstar' (männlich)
Zwerg-Sanddorn 'Hikul' / 'Silverstar' (männlich)Hippophae rhamnoides 'Hikul' / 'Silverstar'
Sanddorn männlich 'Pollmix'
Sanddorn männlich 'Pollmix'Hippophae rhamnoides 'Pollmix'
Sanddorn weiblich 'Askola' (S)
Sanddorn weiblich 'Askola' (S)Hippophae rhamnoides 'Askola' (S)
Sanddorn 'Orange Energy' ® / 'Habego' (S)
Sanddorn 'Orange Energy' ® / 'Habego' (S)Hippophae rhamnoides 'Orange Energy' ® / 'Habego' (S)
Sanddorn weiblich 'Leikora'
Sanddorn weiblich 'Leikora'Hippophae rhamnoides 'Leikora'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (13)
13 Bewertungen
6 Kurzbewertungen
7 Bewertungen mit Bericht

92% Empfehlungen.

Detailbewertung

Fruchtertrag
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs

Einzelbewertungen mit Bericht


Hannover

gut

es waren 4 Beeren dran, aber im ersten Jahr habe ich nicht mehr erwartet
vom 16. Oktober 2016

Kerpen

Erste Früchte

Trägt jetzt nach einem halben Jahr schon Früchte.
vom 20. August 2016

Karlsbad

Sanddorn

Alles bestens, vielen Dank.
vom 26. Februar 2016

Bingen

Sanddorn

Die Pflanzen kamen sehr gut verpackt und zügig im Hebst vergangenen Jahres bei mir an und sind gut angewachsen. Über Fruchtertrag lässt sich abschließend noch nichts sagen, da Vergleichsmöglichkeiten völlig fehlen und die Zeit hierfür noch zu kurz ist. Insofern ist die obige Bewertung noch etwas vorsichtig. Insgesamt ist Horstmann aber in jedem Falle zu empfehlen.
vom 13. April 2015

Groß Ammensleben

Sanddorn weiblich

War alles in Ordnung, kann ich weiter empfehlen.
vom 28. Februar 2015

Waiblingen

Karin Bayer

Gut wachsende anspruchslose und gesunde Pflanze, die sicher im 2. Pflanzjahr gut tragen wird.
vom 13. Dezember 2014

Schwerte

Schöne Sanddorn Pflanzen

Der Sanddorn (weibl) Sirola ist super angewachsen. Ich habe sie in eine Erde aus Sand,Erde und Kies gepflanzt. Sie sieht sehr kräftig aus vom Blatt und hat auch an Größe dazugewonnen. Geblüht hat sie dieses Jahr leider noch nicht und so gibt es auch noch keine Früchte. Ich hoffe das ich nächstes Jahr vielleicht ein paar Früchte naschen kann :-)) Die Farbe der Blätter ist wunderschön, so wie man sich einen Sanddorn wünscht!!
vom 30. August 2014




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Bildet diese Sorte Wurzelausläufer?
Welche andere schwachwüchsige Sorten bilden keine Wurzelausläufer.
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Je sandiger der Boden, desto eher werden Ausläufer gebildet. Leider sind alle Sanddorn Sorten in der Lage mehr oder weniger stark Ausläufer zu bilden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!