Sanddorn weiblich 'Leikora'

Hippophae rhamnoides 'Leikora'

Sorte

 (104)
Vergleichen
Sanddorn weiblich 'Leikora' - Hippophae rhamnoides 'Leikora' Shop-Fotos (7)
Sanddorn weiblich 'Leikora' - Hippophae rhamnoides 'Leikora' Community
Fotos (1)
  • sehr winterhart
  • hohe Erträge
  • schnittverträglich
  • für Kübel geeignet
  • Vogelschutz- und -nährgehölz

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet
Wuchs locker aufrecht, trichterartig
Wuchsbreite 200 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 300 - 400 cm

Blüte

Blüte unscheinbar
Blütenfarbe grünlich braun, wenig auffallend
Blütenform kugelförmig
Blütezeit März - April

Frucht

Erntezeit Mitte September - Oktober
Frucht gelb-orange große, saftige Beeren
Fruchtschmuck
Genussreife Mitte September - Oktober
Geschmack säuerlich

Blatt

Blatt lanzettförmig, silberartig, ganzrandig, bis zu 8 cm lang
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe silbrig-grau

Sonstige

Besonderheiten extrem Vitamin C-reiche Früchte, sehr winterhart, bienenfreundlich
Boden sandig-kiesig, locker, durchlässig, trocken bis frisch, kalkhaltig
Heimisch nein
Nahrung für Insekten
Pflückreife Mitte September - November
Salzverträglich
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung
Windverträglich
Wurzelsystem Tiefwurzler
Themenwelt Wellness
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 08. Dezember 2019, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Ende Februar 2020 versandt.
  • Containerwareab €12.30
  • Topfware€4.50
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€12.30*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€31.10*
- +
- +
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€41.70*
- +
- +
20 - 30 cm (Lieferhöhe)
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€6.20*
ab 10 Stück
€5.00*
ab 25 Stück
€4.50*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Sanddorn weiblich 'Leikora' erfüllt viele Wünsche des Gärtners und bietet viel Nahrung für heimische Vögel. (Bot.) Hippophae rhamnoides 'Leikora' benötigt einen männlichen Partnerstrauch in der näheren Umgebung, um sich nach der Blüte mit den schönen Früchten zu schmücken. Dieser anspruchslose Strauch gedeiht ohne große gärtnerische Pflege. Er wächst aufrecht und kompakt mit vielen Verzweigungen und wird drei bis vier Meter hoch. Hippophae rhamnoides 'Leikora' liebt einen sonnigen und lichtdurchfluteten Standort. Leichten Halbschatten verträgt er bei sonst guten Standortbedingungen. Sandiger, trockener Boden, der nährstoffarm und gut durchlässig ist, sorgt für ein gutes Wachstum. Ein jährlicher Rückschnitt ist nicht zwingend nögig. Eher empfiehlt sich ein regelmäßiges Auslichten und jedes zweite Jahr ein behutsamer Schnitt. Das kann an frostfreien Tagen ganzjährig erfolgen, hält den Strauch in Form und verhindert das Verkahlen von innen.

Das Besondere an Hippophae rhamnoides 'Leikora' ist die Blüte vor dem Laubaustrieb. Die Blütenansätze erscheinen am Vorjahresholz. Die Blüten sind gelblich-grün, klein und unscheinbar. Um so beeindruckender sind die sensationellen orange-gelben Früchte, die sich von August bis Oktober daraus entwickeln. Die Sanddornbeeren sind groß und saftig und gesund. Die Beeren sind mit dem hohen Gehalt an Vitamin C richtige Vitaminbomben. Roh genossen, schmecken sie säuerlich. Verarbeitet zu Gelee, Konfitüre und Saft ist das Wildobst eine gesunde Delikatesse. Der Sanddorn weiblich 'Leikora' ist eine späte reich tragende Sorte. Für die Ernte der Beeren sind die kräftigen Stacheln der Zweige zu überwinden. Abschütteln, abstreifen oder einzeln abpflücken, es gibt diverse Methoden. Auf jeden Fall trägt der kluge Gärtner während dieser Arbeit dicke und schnittfeste Gartenhandschuhe. Unsere heimischen Vögel haben es einfacher. Sie vernaschen die Beeren einzeln direkt vom Strauch. Und das mit Vorliebe. Dieser auffällige Strauch wächst verbreitet an den Küsten auf sandigem Untergrund. Wegen seiner ausgeprägten Salztoleranz ist er beliebt an Straßenrändern. Die Beeren von Hippophae rhamnoides 'Leikora' sind an trüben Herbsttagen ein farbliches Highlight. Sie halten ihre intensive Farbe lange und sind in der Floristik für imposante spätsommerliche Sträuße und Gestecke beliebt.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (104)
104 Bewertungen 58 Kurzbewertungen 46 Bewertungen mit Bericht
93% Empfehlungen

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Fruchtertrag
Pflanzengesundheit
Eigene Bewertung schreiben

Birstein

Sehr zufrieden....

Die gelieferte Pflanze kam damals sogar schon mit einigen unreifen Beeren die im Herbst noch ausreiften. Die Pflanze ist auf dem etwas lehmigen mittelschweren Gartenboden sehr gut angewachsen, schlägt tüchtig aus und bildet in ihrem nun zweiten Jahr bereits Ausläufer.
vom 4. July 2017

Wilhelmshaven

Wunderbar!

Ich habe dieses und letztes Jahr eine ganze Menge Pflanzen bei Ihnen bestellt.
1. Ich habe alles ,was ich suchte, bei Ihnen gefunden!
2. Ich bin begeistert über die liebevolle und hervorragende Verpackung.
3. Der Versandservice - auch Liefertermin.... - klappt hervorragend.
4. Die Pflanzen sind alle gesund und munter angekommen und freuen sich darauf, groß zu werden.
5. Bin sehr froh, Ihre Baumschule im Internet gefunden zu haben!

vom 31. October 2015

Braunschweig
weniger hilfreich

Fruchtertrag

Hinweis darauf, dass Fruchtertrag nur bei Vorhandensein von weiblicher und männlicher Pflanze möglich ist, wäre hilfreich gewesen.
vom 14. September 2015

Dietramszell-Bairawies

Gärtnerqualität

Hochwertige Gärtnerqualität, so wie man sie sich wünscht!
vom 8. September 2015

Ratekau

Sanddorn Leikora

Noch ohne Früchte da zu jung aber sehr schön gewachsen!
vom 24. August 2015
Alle 46 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ist der Zwerg-Sanddorn 'Hikul' / 'Silverstar' (männlich) für Leikora als Befruchter geeignet?
von einer Kundin oder einem Kunden , 17. November 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
So ist es. Sie können die männliche Sorte hier gut für die Leikora verwenden. Sie eignet sich etwa für 4 weibliche Pflanzen.
1
Antwort
Ich habe eine Sanddornhecke mit 6 weiblichen ( Leikora)und 2 männlichen Pflanzen im Jahr 2010 auf 12m Länge gepflanzt. Mittlerweile sind die Pflanzen 4m hoch, tragen sehr gut Früchte und haben einen Stammdurchmesser von ca. 12cm.
1)Wie tief sollte die Wurzelsperre für diese Hecke sein, die ich jetzt im "Nachhinein" nach 9 Jahren wegen der Ausläufer zum Nachbargrundstück bauen muss und 2)welchen Abstand sollte die Wurzelsperre zu den 12cm dicken Stämmen haben, damit die Pflanzen nicht eingehen?
3) Reicht eine "horizontale" Wurzelsperre oder müssen die Pflanzen zunächst herausgehoben und auch" vertikal "mit Sperre versehen werden, damit die Wurzeln sich nicht wieder ausbreiten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Kramerhof , 11. September 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Wurzelsperre muss mindestens 70 cm in den Boden eingegraben werden. Unterhalb der Wurzel, also vertikal ist nicht nötig und auch nicht möglich, da es so sonst zu einem schlechten Zuwachs und eventueller Staunässe führen kann. Der Abstand zur Pflanze kann durchaus einen Meter betragen. Nach neun Jahren werden sich die Wurzeln auf diese Breite verteilt haben. Versuchen Sie die Wurzelsperre so großzügig wie möglich um den Wurzelballen zu legen, damit die Pflanzen sich nicht zu stark ausbreiten können.
1
Antwort
Habe seit Jahren ein Sanddorn und mich über die Früchte gefreut. Vertröste mich jährlich, weil er keine Blüten oder Früchte ansetzt. Was kann ich tun?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Gärtringen , 22. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Versuchen Sie es bitte mit einer phosphorbetonten Nährstoffversorgung. Phosphor ist für die Blütenbildung verantwortlich. Wenn aber im Boden ein zu hoher Stickstoffgehalt vorhanden ist, bzw. der Ausgleich beider Stoffe nicht optimal ist, kann es zu einem guten Zuwachs, jedoch zum Verbleib der Blüten und Früchte kommen.
Hier ist es empfehlenswert einen Rosen- oder Blühdünger von der Firma Neudorff zu verwenden. Bringen Sie den Dünger bitte von April bis Ende Juli zwei mal aus. Sehen Sie von einem Rückschnitt der Pflanze ab.
1
Antwort
Es steht dabei, dass dieser Sanddorn schnittverträglich ist. Darf ich die Triebe bei Leikora jedes Jahr um die Hälfte oder 1/3 einkürzen oder schadet das der Fruchtbildung wenn man so viel schneidet? Da ich nur einen kleinen Garten habe würde ich diesen Sanddorn gerne auf ca. 2 Meter halten.
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. January 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sandorn ist schnittverträglich, jedoch bezieht sich diese Aussage nicht auf die Früchte. Sandorn bildet diese immer an den Trieben der Vorjahres aus. Daher kann dementsprechend nicht jedes Jahr geschnitten werden.
1
Antwort
Wie viel männliche Pflanzen benötige ich für eine Sanddornhecke von ca. 12 m, die im rechten Winkel zum Wind stehen soll?
von wilhelm skorupa aus raum zwickau , 13. November 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie benötigen immer eine männliche Pflanze, für vier weibliche Exemplare. Pro Meter genügen 2 Pflanzen. Sie können auch drei verwenden, das richtet sich nach der Größe der Pflanzen und nach Ihrer Geduld.
1
Antwort
mein Leikora ist über 4m hoch und die Ernte wird dann im Herbst nur noch mit
Leiter möglich.Wie weit kann nach der Ernte zurückgeschnitten werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 26. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Warten Sie mit dem Schnitt bitte bis zur Winterruhe, dann kann der Schnitt durchaus stark auf 50-60 cm über dem Boden erfolgen. Direkt nach der Ernte sollte Schnitt 1/3 der Pflanzenhöhe nicht überschreiten.
1
Antwort
Ich hatte zehn Jahre lang einen männlichen und einen weiblichen Sanddornbusch im Garten. Sie gediehen, da es ein magerer Boden war, wunderbar, trugen reichlich Früchte. Ich musste allerdings eine Wurzelsperre anlegen, weil immer wieder mal ein Ausläufer in Nachbars Garten gebildet wurde.
Meine Frage: Wegen eines Umzugs muss ich nun die wunderschönen Bäume leider entfernen, weil die Nachmieterin sie trotz der leckeren Früchten leider nicht behalten möchte. Ich habe jemanden gefunden, der sie nehmen würde. Wie gehen wir vor, kann man einen 4,5m großen Baum noch umpflanzen? Wie tief sind die Wurzeln? Ich würde die Bäume sehr sehr gerne lebendig umpflanzen!! Wenn es nicht möglich ist, was mache ich dann?
von lina2009 aus Bayern, Berg (Früher Freiburg) , 13. October 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da die Pflanze länger als 5 Jahre an dem Standort steht, ist das Verpflanzen nur mit einem hohen Risiko verbunden. Die Pflanze hat starke Wurzeln gebildet, die eine hohe Wasserversorgung nach der Beschädigung benötigen. Wenn Sie es wagen möchten, empfehlen wir die Pflanzen mindestens um die Hälfte zurück zuschneiden und die Wurzeln so wenig wie möglich zu beschädigen. Stechen Sie die Wurzeln sauber mit dem Spaten ab und reißen Sie sie nicht durch eine Hebelwirkung aus dem Boden. Die Wurzeltiefe richtet sich nach der Bodenbeschaffenheit und kann bis 60 cm tief sein.
Pflanzen Sie die Sträucher in frische Gartenerde um, treten Sie die Erde gut an den Wurzelballen an und schwemmen Sie die Erde gut an die Wurzeln an, so dass keine Luftblasen im Boden verbleiben. Somit haben die Wurzeln ausreichend Kontakt mit der Erde.
Achten Sie danach auf einen immer leicht feuchten Boden. Mit viel Glück wachsen die Pflanzen wieder an.
1
Antwort
Möchte eine Plantage von ca. 1 ha mit Sanddorn einrichten. Ich sammle zurzeit Infos und bin dankbar für jeden guten Tipp.
von einer Kundin oder einem Kunden , 3. September 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Vielen Dank für die Anfrage. Wo sollen wir anfangen? Ich gebe vielleicht wenige aber wichtige Informationen: 1) auf vier weibliche Pflanzen kommt eine männliche Pflanze. 2) Pflanzen bilden Ausläufer 3) Mulchen wird nicht empfohlen, da hier ein Kümmerwuchs oder das Absterben der Pflanze gefördert wird 4) bodentolerant 5)2-3 Meter mindestens Pflanzabstand
1
Antwort
Wir haben in unserem Garten seit 3 Jahren 3 Sanddornpflanzen. Keine hat bisher geblüht und keine hat Früchte getragen. 2 von ihnen hatten im Juni ganz schmale orangefarbene längliche Ansätze, sie sind aber jetzt im Juli wie vom Erdboden verschwunden. WIR WISSEN NICHT; WELCHE MÄNNLICH UND WELCHE WEIBLICH SIND: woran kann man das erkennen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 57234 Wilnsdorf , 20. July 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die männlichen sind nur sehr schwer erkennbar und dies auch nur während der Blütezeit im März und April. die Blüten (-knospen) sind dann etwa doppelt so groß wie bei den weiblichen Exemplaren.
Allerdings sind Sanddorn windbestäuber und benötigen daher keine Insekten zur Befruchtung. Dies bedeutet aber auch, dass die männlichen Exemplare sozusagen "vor dem Wind" stehen müssen um eine erfolgreiche Bestäubung zu gewährleisten. Sobald die vitaminreichen Früchte reifen sind sie auch für die Vögel interessant und können von ihnen verspeist werden.
1
Antwort
Kann oder sollte man einen zweijährigen Sanddorn versetzen/umpflanzen? Und wann ist der beste Zeitpunkt für solche Arbeiten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 3. March 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist überhaupt kein Problem. Die Pflanze wird es Ihnen nicht übel nehmen. Sie ist noch jung genug für ein Umpflanzen. Die Pflanzzeit hat bereits begonnen und endet im April. Es ist Wetter abhängig. Wenn die Pflanze neue Blätter bekommt, wird der Sanddorn nicht mehr umgepflanzt.
Stechen Sie die Wurzel großzügig und sauber ab und pflanzen Sie sie in ein, mit guter Garten-, Kompost- oder Blumenerde, vorbereitetes Pflanzloch um. Treten Sie die Erde gut an und versorgen Sie die Pflanze zum Schluß mit ausreichend Wasser. Damit die Pflanze ihre Kraft anfangs in die Wurzeln steckt, schneiden Sie die Pflanze um ein Drittel zurück.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen