Sanddorn weiblich 'Leikora'

Hippophae rhamnoides 'Leikora'


 (89)
<c:out value='Sanddorn weiblich 'Leikora' - Hippophae rhamnoides 'Leikora''/> Shop-Fotos (7)
<c:out value='Sanddorn weiblich 'Leikora' - Hippophae rhamnoides 'Leikora'' /> Community
Fotos (1)
  • rein weibliche Form des heimischen Sanddorn
  • männlicher Bestäuber für Erträge notwendig, Windbestäuber
  • große Früchte, orangerot, pflückreif erst ab Mitte September (spät), enthalten viele Vitamine!
  • kann gelegentlich Ausläufer bilden, kompakter Wuchs mit geringer Bedornung
  • sonnige Lagen und nicht zu feuchte Standorte mit hohem Kalkgehalt optimal, sonst anspruchslos

Wuchs

Wuchs locker aufrecht, trichterartig
Wuchsbreite 150 - 250 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 300 - 450 cm

Blüte

Blütenfarbe grünlich braun, wenig auffallend
Blütezeit März - April

Frucht

Erntezeit Mitte September - Anfang Oktober
Frucht gelb-orange, große Beeren, saftig
Geschmack säuerlich

Blatt

Blatt lanzettförmig, silberartig

Sonstige

Besonderheiten extrem hoher Vitamin C-Gehalt, kann geringe Wurzelausläufer bilden
Boden sandige Böden, auch normaler Gartenboden
Pflückreife Mitte September - Oktober
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Gelee, Marmelade, Kompott, Saft
Themenwelt Wellness
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 7,80 €
  • Topfballen3,50 €
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
7,80 €*
8,90 €*
Sie sparen: 1,10 €* (12 %)
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
24,90 €*
- +
- +
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
33,50 €*
- +
- +
20 - 30 cm (Lieferhöhe)
Topfballen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
4,90 €*
ab 10 Stück
3,90 €*
ab 25 Stück
3,50 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ein unregelmäßiger 3 - 4,5 m hoch wachsender Strauch. Die Blätter sind weidenähnlich, lanzettförmig, silbrig grau. Seine Blüten sind unscheinbar grün braun im März und April. Es ist eine weibliche Sorte des Sanddorns.

Die Früchte sind sehr saftige Multivitamin-Träger. Sie haben eine sehr hohe Vitamin C-Konzentration. Ihre gelb-orange Fruchtfarbe behält ihre gute Leuchtkraft bis in den Januar/Februar hinein. Das Gewicht der erzielten Erträge ist höher als bei der Sorte 'Hergo', auch die Bedornung fällt hier kräftiger aus. Die Pflückreife ist später als bei der 'Hergo' erreicht.
Er verträgt gut einen Rückschnitt, ist frosthart und sonst anspruchslos. Eine sehr reich fruchtende Sorte mit etwas größeren Früchten wie die Art. Man gewinnt aus ihnen Saft oder auch Gelee. Zur optimalen Fruchtausbeute ist die männliche Sorte Pollmix zu empfehlen.

Ein geeigneter Befruchter ist die Sorte 'Pollmix'.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Sanddorn
SanddornHippophae rhamnoides
Sanddorn 'Dorana' ®
Sanddorn 'Dorana' ®Hippophae rhamnoides 'Dorana' ®
Sanddorn 'Friesdorfer Orange'
Sanddorn 'Friesdorfer Orange'Hippophae rhamnoides 'Friesdorfer Orange'
Sanddorn weiblich 'Hergo'
Sanddorn weiblich 'Hergo'Hippophae rhamnoides 'Hergo'
Sanddorn weiblich 'Frugana'
Sanddorn weiblich 'Frugana'Hippophae rhamnoides 'Frugana'
Zwerg-Sanddorn 'Hikul' / 'Silverstar' (männlich)
Zwerg-Sanddorn 'Hikul' / 'Silverstar' (männlich)Hippophae rhamnoides 'Hikul' / 'Silverstar'
Sanddorn männlich 'Pollmix'
Sanddorn männlich 'Pollmix'Hippophae rhamnoides 'Pollmix'
Sanddorn weiblich 'Askola' (S)
Sanddorn weiblich 'Askola' (S)Hippophae rhamnoides 'Askola' (S)
Sanddorn weiblich 'Sirola' (S)
Sanddorn weiblich 'Sirola' (S)Hippophae rhamnoides 'Sirola' (S)
Sanddorn 'Orange Energy' ® / 'Habego' (S)
Sanddorn 'Orange Energy' ® / 'Habego' (S)Hippophae rhamnoides 'Orange Energy' ® / 'Habego' (S)

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Sanddorn weblich Leikora
Sanddorn ist eine sehr pflegeleichte Pflanze. Der Ernteertrag stellt sich erst nach ca. 2 Jahren ein. Pflanze ist sehr gut angewachsen
vom 12. März 2016, aus Dresden

Wunderbar!
Ich habe dieses und letztes Jahr eine ganze Menge Pflanzen bei Ihnen bestellt. 1. Ich habe alles ,was ich suchte, bei Ihnen gefunden! 2. Ich bin begeistert über die liebevolle und hervorragende Verpackung. 3. Der Versandservice - auch Liefertermin.... - klappt hervorragend. 4. Die Pflanzen sind alle gesund und munter angekommen und freuen sich darauf, groß zu werden. 5. Bin sehr froh, Ihre Baumschule im Internet gefunden zu haben!
vom 31. Oktober 2015,

Erwartung und Realität
Beide weiblichen Pflanzen sind etwas schütter, bekommen relativ bald im Herbst gelbe Blätter, haben etliche dürre Äste, und je nur eine Beere getragen. Möglicherweise liegt es daran, dass von den zwei männlichen Pflanzen eine weiblich ist und die kleinste noch kaum blüht.
vom 21. Oktober 2015,

Gesamtbewertung


 (89)
89 Bewertungen
49 Kurzbewertungen
40 Bewertungen mit Bericht

92% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Fruchtertrag

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Braunschweig
nicht hilfreich

Fruchtertrag

Hinweis darauf, dass Fruchtertrag nur bei Vorhandensein von weiblicher und männlicher Pflanze möglich ist, wäre hilfreich gewesen.
vom 14. September 2015

Dietramszell-Bairawies

Gärtnerqualität

Hochwertige Gärtnerqualität, so wie man sie sich wünscht!
vom 8. September 2015

Ratekau

Sanddorn Leikora

Noch ohne Früchte da zu jung aber sehr schön gewachsen!
vom 24. August 2015

Dillenburg-Oberscheld

Sandorn

Habe bei ihnen eine Sandornpflanze der 1. Klasse Gekauft . Sie Wächst und gedeiht.
Weiter so Herzlichen Dank Rüdiger St.

vom 23. April 2015

Rielasingen-Worblingen

Helmut Lipps

Gleiche Beurteilung w. beim männlichen Sanddorn.
vom 4. April 2015

Alle 40 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich hatte zehn Jahre lang einen männlichen und einen weiblichen Sanddornbusch im Garten. Sie gediehen, da es ein magerer Boden war, wunderbar, trugen reichlich Früchte. Ich musste allerdings eine Wurzelsperre anlegen, weil immer wieder mal ein Ausläufer in Nachbars Garten gebildet wurde.
Meine Frage: Wegen eines Umzugs muss ich nun die wunderschönen Bäume leider entfernen, weil die Nachmieterin sie trotz der leckeren Früchten leider nicht behalten möchte. Ich habe jemanden gefunden, der sie nehmen würde. Wie gehen wir vor, kann man einen 4,5m großen Baum noch umpflanzen? Wie tief sind die Wurzeln? Ich würde die Bäume sehr sehr gerne lebendig umpflanzen!! Wenn es nicht möglich ist, was mache ich dann?
von lina2009 aus Bayern, Berg (Früher Freiburg) , 13. Oktober 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da die Pflanze länger als 5 Jahre an dem Standort steht, ist das Verpflanzen nur mit einem hohen Risiko verbunden. Die Pflanze hat starke Wurzeln gebildet, die eine hohe Wasserversorgung nach der Beschädigung benötigen. Wenn Sie es wagen möchten, empfehlen wir die Pflanzen mindestens um die Hälfte zurück zuschneiden und die Wurzeln so wenig wie möglich zu beschädigen. Stechen Sie die Wurzeln sauber mit dem Spaten ab und reißen Sie sie nicht durch eine Hebelwirkung aus dem Boden. Die Wurzeltiefe richtet sich nach der Bodenbeschaffenheit und kann bis 60 cm tief sein.
Pflanzen Sie die Sträucher in frische Gartenerde um, treten Sie die Erde gut an den Wurzelballen an und schwemmen Sie die Erde gut an die Wurzeln an, so dass keine Luftblasen im Boden verbleiben. Somit haben die Wurzeln ausreichend Kontakt mit der Erde.
Achten Sie danach auf einen immer leicht feuchten Boden. Mit viel Glück wachsen die Pflanzen wieder an.
1
Antwort
Möchte eine Plantage von ca. 1 ha mit Sanddorn einrichten. Ich sammle zurzeit Infos und bin dankbar für jeden guten Tipp.
von einer Kundin oder einem Kunden , 3. September 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Vielen Dank für die Anfrage. Wo sollen wir anfangen? Ich gebe vielleicht wenige aber wichtige Informationen: 1) auf vier weibliche Pflanzen kommt eine männliche Pflanze. 2) Pflanzen bilden Ausläufer 3) Mulchen wird nicht empfohlen, da hier ein Kümmerwuchs oder das Absterben der Pflanze gefördert wird 4) bodentolerant 5)2-3 Meter mindestens Pflanzabstand
1
Antwort
Wir haben in unserem Garten seit 3 Jahren 3 Sanddornpflanzen. Keine hat bisher geblüht und keine hat Früchte getragen. 2 von ihnen hatten im Juni ganz schmale orangefarbene längliche Ansätze, sie sind aber jetzt im Juli wie vom Erdboden verschwunden. WIR WISSEN NICHT; WELCHE MÄNNLICH UND WELCHE WEIBLICH SIND: woran kann man das erkennen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 57234 Wilnsdorf , 20. Juli 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die männlichen sind nur sehr schwer erkennbar und dies auch nur während der Blütezeit im März und April. die Blüten (-knospen) sind dann etwa doppelt so groß wie bei den weiblichen Exemplaren.
Allerdings sind Sanddorn windbestäuber und benötigen daher keine Insekten zur Befruchtung. Dies bedeutet aber auch, dass die männlichen Exemplare sozusagen "vor dem Wind" stehen müssen um eine erfolgreiche Bestäubung zu gewährleisten. Sobald die vitaminreichen Früchte reifen sind sie auch für die Vögel interessant und können von ihnen verspeist werden.
1
Antwort
Kann oder sollte man einen zweijährigen Sanddorn versetzen/umpflanzen? Und wann ist der beste Zeitpunkt für solche Arbeiten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 3. März 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist überhaupt kein Problem. Die Pflanze wird es Ihnen nicht übel nehmen. Sie ist noch jung genug für ein Umpflanzen. Die Pflanzzeit hat bereits begonnen und endet im April. Es ist Wetter abhängig. Wenn die Pflanze neue Blätter bekommt, wird der Sanddorn nicht mehr umgepflanzt.
Stechen Sie die Wurzel großzügig und sauber ab und pflanzen Sie sie in ein, mit guter Garten-, Kompost- oder Blumenerde, vorbereitetes Pflanzloch um. Treten Sie die Erde gut an und versorgen Sie die Pflanze zum Schluß mit ausreichend Wasser. Damit die Pflanze ihre Kraft anfangs in die Wurzeln steckt, schneiden Sie die Pflanze um ein Drittel zurück.
1
Antwort
Möchte eine Hecke mit Sanddorn pflanzen, auch für die Ernte.
Macht es Sinn, die verschiedenen Sorten zu mischen, oder ist es besser bei einer Sorte zu bleiben (+männl.)?
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. Januar 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es macht nur Sinn, wenn Sie Sortenreine Säfte oder Geeles herstellen möchten. Für den privaten Zweck ist es egal.
1
Antwort
Möchte mir Sanddorn zulegen wie viel weibliche u. nämliche muss ich kaufen u. in welchen Abständen werden sie gepflanzt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. Juli 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Auf eine männliche Pflanze kommen 5-6 weiblich. Sanddorn sind Windbestäuber, daher müssen die männlichen Exemplare sozusagen vor dem Wind stehen, damit die weiblichen denn auch befruchtet werden. Der Abstand zueinander wird von der Arte der Bepflanzung bestimmt. Als Hecke rechnet man 2 Pflanzen pro Meter, so wird die Hecke schön dicht. Will man einen hohen Ertrag haben, dann sollte der Abstand 100-150 cm betragen. Denn so bekommen die Früchte ausreichend Platz und Sonne um sich gut zu entwickeln und voll auszureifen.
1
Antwort
ab welcher Wuchshöhe ist mit ersten Früchten zu rechnen?
von Bernhardt , 2. Juli 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Wuchshöhe ist in der Regel nicht so ausschlaggebend da die Pflanzen auch mal zurück geschnitten werden müssen. Nach einem Standortjahr von spätestens drei Jahren und dem passenden Befruchter ist mit Früchten zu rechnen. Ein passender Befruchter ist die Sorte:Hippophae rhamnoides 'Pollmix'
1
Antwort
Wie sollte eine Wurzelsperre ausgestaltet sein? Ich möchte Exemplare im Garten pflanzen.
von einer Kundin oder einem Kunden , 11. Juli 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wurzelsperren sind dickere Plastikwände, die bis zu 70 cm in den Boden eingelassen werden. Meist werden sie von der Rolle verkauft. Es ist allerdings nicht notwendig. Die Wurzeln könnten bei einer zu starken Verbreitung mit einem Spaten abgestochen werden.
1
Antwort
Habe einen Sanddorn in ca. 1m Abstand zur Hauswand gepflanzt, an dieser Stelle ist auch die Wasseranbindung. Sollte ich die Pflanze aufgrund ihres sehr aktiven Wurzelwachstums doch lieber entfernen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Dresden , 17. Juni 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze wird Ihnen nicht die Leitung kaputt drücken. Allerdings kann es aber passieren, dass Sie die Leitungen beschädigen, wenn Sie die Pflanze aus irgendwelchen Gründen mal weider herrausholen müssen.
1
Antwort
Wir haben im vorigen Jahr 3 Büsche gepflanzt, 1*m, 2*w. Sie hatten voriges Jahr auch ein paar (etwa 20) Früchte. In diesem Jahr ist noch gar nichts zu erkennen. Sind die Pflanzen "taub"?
von einer Kundin oder einem Kunden , 30. Mai 2009
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hierbei handelt es sich um Windbestäuber, deren Blüte nicht so auffällig ist (da bräunlich). Erst im September beginnt dann die Frucht zu reifen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!