Klassifikation

botanische Namen anzeigen
  • Ordnung: Kardenartige
  • Familie: Moschuskrautgewächse
  • Gattung: 2 Einträge
  • Art: 19 Einträge
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • dichtlaubig mit mittel- bis dunkelgrünen Blättern
  • artenreiche, in 2011 neu definierte Pflanzenfamilie
  • viele Einzelblüten in unterschiedlich geformten Blütenständen
  • bilden Steinfrüchte
  • Nutz- und Zierpflanzen mit Verbreitung auf der nördlichen Halbkugel

Moschuskrautgewächse

Familie Adoxaceae ab €2.50 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Gattungen
  • Arten
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Moschuskrautgewächse (bot. Adoxaceae) sind eine Pflanzenfamilie aus der Ordnung der Kardenartigen. Im Jahr 2011 erfolgte eine neue Einteilung der Adoxaceae. Jetzt beinhaltet diese Ordnung vier Gattungen mit 220 Arten. Die meisten Moschuskrautgewächse sind auf der nördlichen Halbkugel beheimatet. Einige Arten besiedeln die südliche Halbkugel.

Die Pflanzenfamilie der Adoxaceae verträgt das Klima weit über dem Meeresspiegel und wächst auf feuchten oder auf trockenen und nährstoffarmen Böden. Eine Besonderheit der Pflanzenfamilie basiert auf der neuen, nach molekulargenetischen Erkenntnissen vorgenommen Einteilung. Die einzelnen Gattungen verfügen über wenig gemeinsame Merkmale. Der bekannteste Vertreter in der Familie der Adoxaceae ist der japanische Holunder, der neben seiner Funktion als Zierpflanze auch eine wichtige Nutzpflanze ist. Die meisten Arten der Moschuskrautgewächse sind strauchartig. Nur wenige Arten wachsen als Baum.

Blatt

Die meist verholzenden Pflanzen besitzen gegenständige Laubblätter. Wenige Arten sind krautig, ausdauernd und nicht mit den typischen Merkmalen der Adoxaceae vergleichbar. Das Laub der Moschuskrautgewächse besteht aus einem Stiel und einer Blattspreite. Die Blattspreiten sind im Regelfall einfach. Nur bei wenigen Arten sind sie zusammengesetzt.

Strauchwüchsige Moschuskrautgewächse verfügen über ein dichtes Laubwerk. Bei baumartigen Adoxaceae ist das mittel- bis dunkelgrüne Lauf auf das obere Dritte, die Krone, beschränkt. Die ovalen, länglichen und in einer Spitze auslaufenden, runden, gefiederten oder geteilten Laubblätter verfügen bei allen Arten über einen sichtbaren und meist heller als das Laub gefärbten Stil. Blattnerven sind nicht bei allen Arten sichtbar.

Blüte

Die Blütenstände der Adoxaceae sind ährenförmig oder rispenförmig, seltener doldig oder kopfförmig. Je nach Art setzen sich die Blütenstände aus wenigen bis zahlreichen Einzelblüten zusammen. Die Blüten sind klein, zwittrig, häufig fünfzählig und bei wenigen Moschuskrautgewächsen drei- bis vierzählig. Die Blüte besteht aus fünf miteinander verwachsenen Kelchblättern, fünf Kronblättern und flachen bis radförmig angeordneten Kronlappen.
Die Anzahl der in einem Kreis sitzenden Staubblätter variiert zwischen drei und fünf. Bei einigen Arten wirkt die Menge der Staubblätter doppelt so zahlreich, was auf den bis fast zum Grund gespaltenen Staubfäden basiert. Moschuskrautgewächse blühen weiß, beige, hellgelb, gelbgrün, rosa oder zartorange. Die Blüten verströmen bei den meisten Vertretern der Pflanzenfamilie der Adoxaceae einen süßlichen und sehr angenehmen Duft.

Frucht

Aus den drei bis fünf Fruchtblättern entsteht der ein- bis fünfkammerige Fruchtknoten, in dem die die Steinfrucht mit maximal fünf Samenanlagen heranwächst. Die Form der Fruchtstände sowie die Anzahl der Früchte richtet sich nach der Form und Menge der Blüten am Blütenstand. Es handelt sich generell um Steinfrüchte. Auch wenn einige Moschuskrautgewächse an Beeren erinnernde Früchte tragen.
Die Farbe der Früchte variiert von Tiefrot bis schwarz, braun, beige oder tiefviolett. Alle Früchte sind zuerst grün und wechseln ihre Farbe im Zeitraum der Reife. Die Fruchtstände reifen mit unterschiedlicher Geschwindigkeit. An einem Fruchtstand sind oftmals grüne, hellere und gereifte Steinfrüchte zu sehen.

Wuchs

Adoxaceae wachsen als Strauch oder als Baum. Aufrecht, mit dichtem Laub und am Stamm verholzend oder krautig wachsend, unterscheiden sich die einzelnen Arten der Pflanzenfamilie der Adoxaceae in ihrer Wuchshöhe und Wuchsbreite. Moschuskrautgewächse erreichen als Baum eine Wuchshöhe von bis zu fünf Metern, während sie in strauchiger Form eine Maximalhöhe von rund 2,50 Metern erreichen. Die Blüten wachsen über den Laubbesatz hinaus und treten deutlich in den Vordergrund. Moschuskrautgewächse benötigen durch ihre Wuchsbreite viel Platz.

Verbreitung

Die größte Artenvielfalt in der Familie der Adoxaceae ist auf der Nordhalbkugel beheimatet. Dort bevorzugt die Pflanze gemäßigte Klimazonen und ist besonders artenreich in Eurasien und Nordamerika zu finden. In feuchten Schluchten, in subtropischen Gebieten und in enormen Höhen von bis zu 4800 Metern über dem Meeresspiegel wachsen die Moschuskrautgewächse.
Adoxaceae sind in China und auch in Südamerika zu finden. Einige Vertreter aus der Familie der Adoxaceae wachsen in Deutschland, wobei die Artenvielfalt hier geringer als auf dem asiatischen oder amerikanischen Kontinent ist.

Nutzung

Moschuskrautgewächse sind Zierpflanzen und Nutzpflanzen. Durch ihren starken und angenehmen Duft sind sie beliebte Bepflanzungen in Parkanlagen, in Gärten und in Kübeln. Bei einigen Arten sind die Blüten und die Steinfrüchte in verarbeiteter Form essbar. Zur Herstellung von Wein, Säften oder Süßspeisen ist vor allem die Blüte und die Frucht des japanischen Holunders von Nutzen.
Moschuskrautgewächse finden in der Kosmetikindustrie und in der Heilkunde Verwendung. Die lange Blütezeit und die anschließende lange Reife der Früchte, verleiht diesen Gewächsen viel Bedeutung als Gartenpflanze.

Alle Fotos anzeigen
Holunder (Sambucus)
Holunder

Sambucus

Gattung
Schneeball (Viburnum)
Schneeball

Viburnum

Gattung
Produkte vergleichen