Clematis 'Superba'

Clematis montana 'Superba'


 (2)
Vergleichen
Clematis 'Superba' - Clematis montana 'Superba' Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • zart duftende Blüte in altweiß
  • starkwüchsig
  • früh blühend
  • Kletterhilfe erforderlich

Wuchs

Wuchs kletternd
Wuchshöhe 600 - 900 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe elfenbein
Blütenform schalenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Mai - Juni
Blütezeit (grob) früh

Blatt

Blatt bronzefarben, 3- zählig
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend

Sonstige

Besonderheiten verströmt einen leichten Duft
Boden humoser Gartenboden
Clematisgruppe Montana-Gruppe
Duftstärke
Schnittgruppe 1 - Auslichtungsschnitt im Juni
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Pergolen, Gerüste, Zäune
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€9.90
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€9.90*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ein zarter Duft und traumhafte Blüte! Die elfenbeinfarbenen Blüten der Clematis 'Superba' sind wie eine himmlische Erscheinung! Mit einem Durchmesser von bis zu zehn Zentimetern, verströmen sie in ihrer Blütezeit von Mai bis Juni einen dezenten Duft im Garten. Die einfachen Blüten sind schalenförmig und stellen eine wichtige Nahrungsquelle für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge dar. Einen wunderschönen Kontrast liefert das bronzefarbene Blätterkleid. Die (bot.) Clematis montana 'Superba' ist in ihrer gesamten Erscheinung rundweg umwerfend! Bevorzugt steht sie an einem sonnigen bis halbschattigen Platz. Ihre Ansprüche an den Gartenboden sind übersichtlich. Ist der Boden nährstoffreich, humos und gut durchlässig, sind alle Voraussetzungen für ein gesundes Wachsen und Werden erfüllt. Kletternd erreicht diese zauberhafte Gartenschönheit, Höhen von sechs bis neun Metern. Gerne nutzt sie auf ihrem Weg nach oben ihr angebotene Hilfen in Form von Pergolen, Gerüsten oder Zäunen. Natürliche Kletterhilfen bieten sich bei der Bepflanzung von Sträuchern oder Bäumen. Ihnen schenkt die Berankung der 'Superba' eine wunderschöne zweite Blüte.

Vielen Gärtnern ist diese liebenswerte Pflanze als Bergwaldrebe oder Anemonenwaldrebe bekannt.Fast weltweit finden sich die Wildformen der Clematis. Die Clematis montana stammt ursprünglich aus dem Gebirge des Himalaya. Gerne in luftige Höhen kletternd, macht sie ihrem Namen alle Ehre. Wände, Bäume und Mauern sind ein beliebtes Einsatzgebiet dieser fleißigen Klettermeisterin. Diese Pflanzen sind Blattranker. An zu erklimmenden Rankhilfen, halten sie sich mit Hilfe ihrer Blattstiele fest. Ab jetzt gibt es kein Halten mehr. Sie gedeihen und blühen und verschönern auf ihrem Weg nach oben mit einer hinreißend schönen Blüte und dem zauberhaften sommergrünen Blätterkleid. Eine große Gemeinsamkeit verbindet alle Pflanzen der Clematis. Als ehemalige Bewohner der Wälder haben sie sich an die dortigen Verhältnisse angepasst. Aus diesem Grund benötigen sie einen kühlen, feuchten und beschatteten Fuß während der Kopf die wärmenden Sonnenstrahlen genießt. Diese Gegebenheiten erwartet die Clematis vom Gärtner. Keine Angst, sie sind leicht zu erfüllen! Mit einer Schicht Mulch rund um den empfindlichen Bereich der Wurzeln, ist für eine ausreichende Beschattung, Kühle und Feuchte gesorgt. Bei der Pflanzung achtet der Gärtner darauf, die Pflanze eine Handbreit tiefer einzupflanzen als sie im Topf stand. Dekorative Elemente der Beschattung sind Steine oder größere Teile von Baumrinden. Auch sorgen konkurrenzschwache Polsterstauden für eine Beschattung und erfreuen den Gärtner mit einer bunten Blüte.

Trotz ihrer Herkunft aus den Bergen des Himalayas, ist ein leichter Winterschutz ratsam. Gerade der Spätfrost ist gefährlich, da die Pflanze früh austreibt. Das macht die Sorten der Clematis montana bedingt winterhart. Auch hier hilft eine dicke Schicht Mulch oder aufgehäuftes Laub. Alle Sorten der Clematis sind von Botanikern in verschiedene Rückschnittgruppen eingestuft. Die Arten der Clematis montana gehören in die erste dieser Gruppen. Für den Gärtner ist ein regelmäßiger Rückschnitt nicht erforderlich. Bei dem Wunsch nach einer Auslichtung bietet sich die Zeit nach der Blüte an. Im Juni setzt der Gärtner seine Gartenschere mit Vorsicht ein. Die Sorten der Clematis montana blühen am vorjährigen Holz. Das bedeutet, dass die Pflanze im Herbst und Winter des Vorjahres ihre Blütenknospen bildet. Bei einem zu starken Rückschnitt im Juni, fallen diese Blütenknospen der Schere des Gärtners zum Opfer.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Clematis 'Elizabeth'
Clematis 'Elizabeth'Clematis montana 'Elizabeth'
Clematis 'Wilsonii'
Clematis 'Wilsonii'Clematis montana 'Wilsonii'
Clematis 'Alexander'
Clematis 'Alexander'Clematis montana 'Alexander'
Clematis 'Broughton Star'
Clematis 'Broughton Star'Clematis montana 'Broughton Star'
Clematis 'Grandiflora' Alba
Clematis 'Grandiflora' AlbaClematis montana 'Grandiflora' Alba
Clematis 'Primrose Star'
Clematis 'Primrose Star'Clematis montana 'Primrose Star'
Clematis 'Giant Star'
Clematis 'Giant Star'Clematis montana 'Giant Star'
Clematis 'Morning Yellow'
Clematis 'Morning Yellow'Clematis montana 'Morning Yellow'
Clematis 'New Dawn'
Clematis 'New Dawn'Clematis montana 'New Dawn'
Waldrebe 'Elten'
Waldrebe 'Elten'Clematis montana 'Elten'
Waldrebe 'Van Gogh'
Waldrebe 'Van Gogh'Clematis montana 'Van Gogh'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (2)
2 Bewertungen
1 Kurzbewertung
1 Bewertung mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Duftstärke
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum

Einzelbewertungen mit Bericht


Rum
besonders hilfreich

Starkwüchsige Clematis

Montana Rubens wächst in einer Rosa Canina und blüht überreichlich direkt nach der Rose
vom 30. August 2011




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann ich diese Clematis auch im Kübel groß ziehen? Ich würde sie gerne auf dem Balkon " klettern" lassen.
von einer Kundin oder einem Kunden , 11. March 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei einer optimalen Wasser- und Nährstoffversorgung ist eine Kübelhaltung hier kein Problem.
1
Antwort
Ich möchte die Clematis im Hof an der Hauswand (Ostseite) pflanzen. Dazu entferne ich Pflastersteine und darunter den Schotter. Wie tief/breit sollte das Pflanzloch sein, damit die Clematis tatsächlich ihre 9 Meter Wuchshöhe erreicht?
von einer Kundin oder einem Kunden aus tübingen , 14. February 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier raten wir das Pflanzloch sowohl in der Breite und auch in der Tiefe mindestens 30-40 cm aufzubereiten. Verwenden Sie gesunde und gelockerte Blumenerde und mischen diese mit dem bereits vorhanden Boden. So kann sich die Pflanze an die unteren Schichten gewöhnen. Achten Sie auf einen gut durchlässigen aber leicht feuchten Boden. Die Wurzeln müssen im Schatten bleiben. Daher decken Sie den Boden am Besten mit einer bodendeckenden Pflanze ab.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen