Klassifikation

botanische Namen anzeigen
  • Ordnung: Magnolienartige
  • Familie: 2 Einträge
  • Gattung: 5 Einträge
  • Art: 15 Einträge
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • Pflanzenordnung mit sechs Familien
  • eigene Gruppe innerhalb der Bedecktsamer
  • hauptsächliches Vorkommen in den Tropen und Subtropen
  • stehen als Zierpflanzen in Parks und Gärten
  • dienen als Obstpflanzen und liefern Gewürz

Magnolienartige

Ordnung Magnoliales ab €12.50 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Familien
  • Gattungen
  • Arten
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Die Ordnung der Magnolienartigen (bot. Magnoliales) bilden innerhalb der Klasse der Magnoliopsida, also der Bedecktsamer, eine eigene Gruppe. Die Magnoliids gelten als basale Gruppe und weisen viele ursprüngliche Merkmale auf. Dazu zählt beispielsweise die radiärsymmetrische Form der Blüten.

Die Magnolienartigen umfassen circa 156 Gattungen und rund 3000 Arten in sechs Pflanzenfamilien. Zu diesen zählen neben den Magnoliengewächsen (bot. Magnoliaceae) mit den Muskatnussgewächsen und den Annonaceae wichtige Gewürz- und Obstpflanzen. Sie stehen in Plantagen in Kultur. Als ausdrucksstark wachsende Bäume mit faszinierendem Blütenschmuck zieren viele Gehölze, insbesondere die der Magnoliaceae, Parkanlagen und Gärten. In gemäßigten Klimazonen wachsen nur wenige Pflanzen dieser Ordnung, hauptsächlich sind sie in tropischen und subtropischen Gebieten vertreten.

Blatt

Innerhalb der Ordnung kommen die Laubblätter häufiger einfach mit glattem Rand der Spreiten vor. Ihre Oberfläche ist in den meisten Fällen ledrig. Sie stehen wechselständig in zwei Zeilen.

Blüte

Die Blüten der Magnolienartigen sind immer zwittrig ausgebildet. Die Blütenblätter sind radiärsymmetrisch, schraubig um eine lange Blütenachse angeordnet. Die Fruchtblätter sind bei den Magnoliales nie miteinander verwachsen. Die Farben und Formen der Blüten innerhalb der Pflanzenordnung sind stark unterschiedlich.

Frucht

Die Magnoliales bilden unterschiedliche Früchte aus. Oft sind es beerenartige oder fleischige Früchte, die auch als Sammelfrüchte vorkommen. Auch Hülsen- oder Balgfrüchte bilden sich innerhalb der Ordnung.

Wuchs

Die Pflanzen der Ordnung wachsen als verholzende Sträucher oder Bäume, seltener als Lianen. Sie sind immergrün oder werfen ihr Laub zu bestimmten Zeiten ab.

Verbreitung

Viele Gewächse dieser Ordnung sind pantropisch auf allen Kontinenten vertreten. Häufig sind sie in der Neotropis verbreitet. Auch finden sie sich in tropischen Gebieten Afrikas sowie in den Subtropen Australiens und Asiens. Ebenfalls in gemäßigten Breiten des amerikanischen Kontinents und in Ostasien bis in den Himalaja siedeln die Magnoliales.

Nutzung

Die Pflanzen der Magnoliales haben unterschiedliche Nutzen. Muskatnussgewächse stehen als Gewürzpflanzen in Kultur. Die Annonaceae dienen als Obstpflanzen im landwirtschaftlichen Anbau verschiedener Regionen.
Auch in Europa finden sich vor allem die Magnoliengewächse mit ihren unterschiedlichen, attraktiven Blüten als Ziergehölze. Sie sind beliebte Solitärpflanzen in Gärten und Parks.

Alle Fotos anzeigen
Annonengewächse (Annonaceae)
Annonengewächse

Annonaceae

Familie
Magnoliengewächse (Magnoliaceae)
Magnoliengewächse

Magnoliaceae

Familie
Produkte vergleichen