Tulpenbaum

Liriodendron tulipifera


 (30)
<c:out value='Tulpenbaum - Liriodendron tulipifera'/> Shop-Fotos (4)
<c:out value='Tulpenbaum - Liriodendron tulipifera' /> Community
Fotos (2)
  • wächst als Baum
  • besondere und typische Blattform
  • zum Herbst leuchtend goldgelb
  • Blüte in gelb von Ende Mai bis Ende Juni
  • liebt volle Sonne und locker, nährstoffreiche Böden

Wuchs

Wuchs locker aufrecht, kegelförmig
Wuchsbreite 1200 - 1800 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 2000 - 2500 cm

Blüte

Blütenfarbe gelborange
Blütezeit Mai - Juni

Blatt

Blatt Ahornblatt mit einer gekappten Spitze
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe frischgrün, im Herbst prachtvoll goldgelb

Sonstige

Besonderheiten sehr zierender Baum
Boden nährstoffreiche Gartenböden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember 2016, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Mitte Februar 2017 versandt.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 18,90 €
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
18,90 €*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
22,70 €*
25,70 €*
Sie sparen: 3,00 €* (12 %)
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
32,40 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Dem Namen entsprechend trägt diese Pflanze von Mai bis Juni tulpenähnliche Blüten. Diese sind gelblich bis orange gefärbt - eine sehr ansprechende Farbe.

Sein Laub ist die eigendliche Zierde, da die Blätter wie ein abgeschnittenes Ahornblatt aussehen. Die Blüte trägt der Tulpenbaum erst im Alter (nach ca. 15 Jahren).

Der Tulpenbaum wächst locker aufrecht und kegelförmig. Ein schöner Baum, der in Einzelstellung sehr gut zur Geltung kommt.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Goldgelber Tulpenbaum
Goldgelber TulpenbaumLiriodendron tulipifera 'Aureomarginatum'
Säulen-Tulpenbaum 'Ardis'
Säulen-Tulpenbaum 'Ardis'Liriodendron tulipifera 'Ardis'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Tulpenbaum
Blüten und Duft kommen erst in ein paar Jahren, der Baum ist aber auch jetzt schon sehr schön anzusehen.
vom 30. Mai 2016,

Tulpenbaum
Da der Baum noch jung ist, blühte er noch nicht, daher ohne Duft.
vom 7. Januar 2016,

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir möchten uns für Ihre große Sorgfalt bei der Aufzucht und Lieferung der von uns bestellten Pflanzen bedanken. Alle an uns geschickten Pflanzen sind in gutem Zustand angekommen, sehr gut angewachsen und gedeihen hervorragend. Wir sind bereits seit einigen Jahren Kunde bei Ihnen und werden es auch bleiben. Mit freundlichem Gruß, J. Frank
vom 23. Juli 2015,

Gesamtbewertung


 (30)
30 Bewertungen
12 Kurzbewertungen
18 Bewertungen mit Bericht

96% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Duftstärke

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Hirschau

Tulpenbaum

Schnelle, sorgfältige Lieferung. Ist seit letztem Jahr gut angewachsen und im Frühjahr schön, neu ausgetrieben. Warten wir die Blüten und den Duft (deshalb keine Bewertung) ab - in einigen Jahren!
vom 20. Juni 2015

Bendestorf

Sehr gutes Ergebnis!

Der Tulpenbaum ist prima angewachsen und hat auch schon in der Höhe zugelegt.
Alles prima!

vom 27. April 2015

Hohnhorst

Bestens

Super angewachsen - super entwickelt.
Kann ich echt nur weiterempfehlen.
Bin absolut zufrieden :-)
Für Blüten und Duft is der Baum noch zu jung

vom 3. November 2014

Teutschenthal

sehr kräftige Pflanzen

ich hab 2 Tulpenbäume bestellt , alles super. Kräftige Pflanzen, die im ersten Jahr gleich einen guten halben Meter gewachsen sind. Natürlich noch keine Blüten, das dauert bekanntlich noch einige Jahre. Kann ich auf jeden Fall empfehlen.
vom 19. April 2014

Molbergen

Tulpenbaum

sehr schön gewachsen,macht uns Freude
vom 12. September 2013

Alle 18 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Mein Tulpenbaum ist bereits nach den zweiten Anwuchsjahr schön gewachsen. Da er zur Grundstücksgrenze nur etwas drei Meter hat, möchte ich ihn "klein" halten. Ist es möglich den Tulpenbaum auf etwa sechs Meter Höhe und zwei Meter breite zu halten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 21. Oktober 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein regelmäßiger Rückschnitt im Frühjahr wird von der Pflanze sehr gut vertragen. Hier besteht kein Problem.
1
Antwort
Welchen Mindestabstand zu einem (Wohn-) Haus sollte man beim Pflanzen eines Tulpenbaums einhalten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 19. August 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze kann im Alter eine Breite bis zu 20 Meter erreichen. Somit sollten Sie einen Mindestabstand von 7-10 Meter einhalten, um Schäden zu umgehen.
1
Antwort
Wir möchten auf unserem Grundstück gern einen Tulpenbaum pflanzen, haben aber Bedenken aufgrund der Bodenverhältnisse: Die obere Schicht ist typischer brandenburgischer Sandboden, ab etwa 1,50 m tritt aber bereits Schichtenwasser auf, da sich in der Nähe Fließe befinden, die mal mehr mal weniger Wasser führen. Uns wurde in einer Baumschule gesagt, der Tulpenbaum sei hierfür ungeeignet, da er eine Pfahlwurzel bildet. Nun habe ich hier gelesen, dass sich die Wurzeln auch in die Breite ausdehnen. Empfehlen Sie uns einen Tulpenbaum?
von einer Kundin oder einem Kunden , 20. Juli 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Tulpenbaum ist ein klassischer Herzwurzler. Seine Wurzeln gehen also sowohl in die Tiefe, als auch in die Breite. Insgesamt mag er große Wurzelräume ohne Einschränkung. Bei Ihnen sollte zudem der Sandboden gut mit Humus oder Pflanzerde angereichert werden. Insgesamt denke ich, dass die 150 cm Tiefe bis zur Wasser führenden Schicht ausreichend sein werden. Dies gilt besonders dann, wenn junge Exemplare gepflanzt werden. Denn hier passt sich die Wurzel den Gegebenheiten vor Ort gut an. Da der Tulpenbaum nährstoffreiche Böden liebt, sollte hier jährlich Kompost großzügig verteilt werden. Auch ein zusätzliche Düngung kann bei Ihrem Sandboden in Frage kommen um einen gutes gedeihen zu ermöglichen. Sollte der Wasserspiegel aber über die 150 cm Bodentiefe steigen, dann setzen Sie den Tulpenbaum einfach auf einen etwa 50 cm hohen Hügel, Durchmesser gut 150 cm oder mehr.
1
Antwort
Mein Baum steht ca. 22 Jahre im Abstand zur 3m entfernten Tränenkiefer. Beide haben sich arrangiert.
Der Tulpenbaum steht etwa 1,80 vom Bürgersteig/Straße entfernt - kann er in die Kanalisation mit den Wurzeln wachsen - muß er gefällt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bad Salzuflen , 3. Februar 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Tulpenbaum ist ein Herzwurzler und kann somit sowohl in die Tiefe wie auch in die Breite sein Wurzelwerk ausdehnen. Wie tief der Baum wurzelt hängt aber immer direkt von der Bodenbeschaffenheit ab (Sperrschichten im Boden) und auch von der Wasserversorgung des Bodens an sich. Ist zudem die Kanalisation ordnungsgemäß verlegt, kann die Wurzel des Tulpenbaumes nicht eindringen. Ein Fällen ist daher eher unwahrscheinlich.
1
Antwort
Ich möchte im Abstand von ca. 3 Meter um den Tulpenbaum herum ein Blumenbeet anlegen? Ist das wegen der Wurzeln zu empfehlen ? Der Baum ist jetzt ca.3 Meter hoch.
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. Oktober 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sofern die Wasser- und Nährstoffversorgung sicher gestellt ist, ist ein Blumenbeet kein Problem, auch wenn der Tulpenbaum einmal richtig groß wird.
1
Antwort
Unser Tulpenbaum ist 22 Jahre und blüht jedes Jahr. Dieses Jahr hat sie gut geblüht und hat jetzt rote Zapfen bekommen, ist das normal oder was ist das?
von einer Kundin oder einem Kunden aus leer , 3. Oktober 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hierbei wird es sich wohl um die Frucht des Tulpenbaumes handeln.
1
Antwort
Unser Tulpenbaum ist 10-15 m hoch. Allerdings wächst die Spitze immer höher und wir würden sie gerne kürzen. Wann ist der richtige Zeitpunkt und ist das überhaupt ratsam?
von einer Kundin oder einem Kunden , 26. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Geschnitten werden kann ab dem Laubfall bis ins Frühjahr hinein (etwa Mitte März). Wenn die Spitze geschnitten wird, wird der Wuchs in den kommenden Jahren mehr in die Breite gehen. Alternativ sollte dann nicht nur die Spitze, sondern auch die gesamte Krone zurückgeschnitten werden.
1
Antwort
Mein im Juli 2011 gepflanzter Tulpenbaum ist traumhaft angewachsen und wunderschön gewachsen (3,5 m) - bis letztes Jahr im September einige Orkanböen das Bäumchen in Höhe von 60 cm abgebrochen haben. Es erfolgten noch einige Austriebe, die jedoch nicht mehr bis zum Winter verholzen konnten und abfielen. Nun ist die Rinde um den verbleibenden Rest-Stamm ringsum während des Winters längs eingerissen (mehrere Risse ca. 25 bis 40 cm), so dass man auf das Stamminnere sehen kann. Ist es noch möglich das Bäumchen zu retten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. Februar 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Von hier ist esschlecht zu beurteilen. Am besten schneiden Sie jetzt in jedem Fall alles an Totholz heraus. Dann muss man auf den Austrieb im Laufe des Aprils warten um evtl. noch einmal nachzuschneiden. Meist sind die Pflanzen aber so vital, dass sie aus dem verbleibenden Holz wieder gut austreiben.
1
Antwort
Mein Tulpenbaum hat zunächst Blätter angesetzt, doch diese sind sehr klein geblieben und nur sehr vereinzelt gewachsen. Nun befürchte ich eine Krankheit, denn er zeigt kein Wachstum mehr. Oder kann eine Wühlmaus der Grund sein? Was kann ich tun, um diesen noch kleinen Baum zu retten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 20. Juli 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn eine Pflanze plötzlich im Wachstum stockt, liegt es meist an einer mangelnden Wasser-Nährstoffversorgung. Das Problem liegt also in der Wurzel. Daher können auch Wühl- oder Schermäuse hierfür verantwortlich sein. Wir empfehlen die Pflanze einmal anzutreten, ein Gießring zu formen und durchdringend zu wässern.
1
Antwort
Hallo. Ist es möglich den Tulpenbaum auch nach fast 7 Jahren noch umzupflanzen? Wenn ja, was muß ich beachten? Leider haben wir damals das kleine Bäumchen in unserem Beet zum Nachbar gepflanzt und nicht vermutet, daß er so schnell so groß wird...ca 5-6 Meter ist er schon hoch. Danke für die Antwort.
von einer Kundin oder einem Kunden aus NRW Wegberg , 13. Juni 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nach 7 Jahren besteht das Risiko, dass die Pflanze das Umsetzen nicht überstehen wird. Dennoch können Sie es in der laublosen Zeit (Herbst/Frühjahr) wagen und den Wurzelbereich großzügig ausgraben. Empfehlenswert ist es die Krone um einen Drittel einzukürzen, damit die Pflanze ihr Kraft dann in die Wurzelbildung steckt. Sie müssen sie in qualitativ hochwertige Erde einpflanzen und etwa 2-3 Jahre gezielt auf den Wasserhaushalt achten. Nur so ist das Überleben der Pflanze gesichert.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!