Säulenkirsche 'Amanogawa'

Prunus serrulata 'Amanogawa'

Sorte

 (162)
Vergleichen
Bestseller Nr. 1 in Kategorie Zierkirschen
Säulenkirsche 'Amanogawa' - Prunus serrulata 'Amanogawa' Shop-Fotos (14)
Säulenkirsche 'Amanogawa' - Prunus serrulata 'Amanogawa' Community
Fotos (7)
NEU Säulenkirsche 'Amanogawa' - Prunus serrulata 'Amanogawa'3D Ansicht
  • duftend
  • winterhart
  • industriefest
  • zartduftende Blüten
  • leuchtende Herbstfärbung

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Wuchs säulenförmig
Wuchsbreite 100 - 150 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 350 - 500 cm

Blüte

Blüte halbgefüllt
Blütenfarbe hellrosa
Blütenform doldenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit April - Mai
Duftstärke

Blatt

Blatt eiförmig, bis 12 cm
Herbstfarbe gelb, orange
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün, im Herbst gelegentlich gelborange

Sonstige

Besonderheiten sehr schnittverträglich
Boden nährstoffreich, humos, durchlässig, tiefgründig, eher kalkhaltig, sandig - lehmig
Nahrung für Insekten
Salzverträglich nein
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung als Zier- und Blütenbaum auch für schmale und kleine Gärten
Windverträglich nein
Wurzelsystem Tiefwurzler

360° Ansicht

Gartenplanung leicht gemacht – Erlebe unsere Pflanzen hautnah in deinem Garten

Jetzt 3D Modell ansehen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware
    ab €26.80
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar Lieferzeit bis zu 10 Werktage
€26.80*
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar Lieferzeit bis zu 10 Werktage
€31.10*
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar Lieferzeit bis zu 10 Werktage
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
€47.40*
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar Lieferzeit bis zu 10 Werktage
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
€63.20*
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 16 Stunden und 17 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand morgen, 29. Mai 2024, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Säulenkirschen, auch Säulen-Nelkenkirsche genannt, wächst, wie der Name schon sagt, säulenförmig und wird dabei nur ca. 1 - 1,5 m breit und 3,5 bis 5 m hoch. Ein lockerer normaler Gartenboden genügt ihr völlig.

Am Liebsten steht sie in der Sonne, aber auch im lichten Schatten entwickelt sie noch eine reiche Blütenpracht. Von April bis Mai sind die rosa halbgefüllten Blüten in ihrer ganzen Fülle zu bewundern. Aufgrund der Säulenform eignet sie sich auch für kleine und schmale Gärten.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (162)
162 Gesamtbewertungen (davon 70 mit Bericht)
93% Empfehlungen

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Weißenberg

Saeulenkirsche Amanogawa

Das Bäumchen ist gut angewachsen. Bereits im Pflanzjahr hat es geblüht. Sehr gute Ware.
vom 9. February 2024

Neckargemünd

Klein, aber Oho!

Die kleine Säulenkirsche hat letztes Jahr kurz nach der Pflanzung etwas unter der Hitzewelle gelitten, da sie an der Straße in voller Sonne steht und dadurch früh die Bäller verloren.
Jetzt hat sie energisch ausgetrieben, ist voll mit Blüten und wird rege von Bienen besucht. Kein Pflegeaufwand, keine Düngung, kein Winterschutz.

vom 29. April 2023

Großdubrau

Die Säulenkirsche ist eine Freude

Jetzt geht sie richtig los !!
Die Säulenkirsche ist gut angewachsen, hat kräftigen Neuaustrieb und in diesem Jahr zum ersten Mal zahlreiche Blüten.
Vielleicht noch ein oder zwei warme Tage, dann blüht sie auf. Zum Duft können wir noch nichts sagen.
Wir freuen uns drauf und können sie empfehlen.

vom 21. April 2023

Moers

Sehr zufrieden

Das Bäumchen kam in gutem Zustand bei uns an und wurde im Herbst gepflanzt. Den Winter hat es problemlos ohne weitere Schutzmaßnahmen überstanden und es hat direkt im ersten Frühjahr schön geblüht. Gewachsen ist es inzwischen auch schon kräftig. Wir freuen uns schon auf die nächste Blühtezeit!
vom 5. October 2022

Bonn

Trotz Dürre gut angewachsen

Im letzten Herbst hatte ich zwei Säulenkirschen, ca. 80 cm hoch, gepflanzt, die eine an einen nur morgens, die andere an einen ganztägig sonnigen Standort. Beide sind gut angewachsen, haben dieses Frühjahr geblüht und sind ca. 30 cm gewachsen, die an dem sonnigen Standort etwas weniger, weil sie doch zwischendurch etwas ausgetrocknet ist und ein bisschen Sonnenbrand hatte. Ich bin sehr zufrieden.
vom 29. September 2022
Alle 70 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Guten Tag, ich möchte den Bodenbereich unserer Säulenkirsche noch bepflanzen. Die Säulenkirsche steht in einem Garten mit östlicher Ausrichtung, jedoch so an einem Carport, dass der Bodenbereich schattig ist. Welche blühenden Pflanzen bis ca. 60-70cm bieten sich hier an? Ich dachte u.a. an Lavendel!?
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. June 2022
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Lavendel ist ein reiner Sonnenanbeter und benötigt reichlich Wärme. Diese kann ich schon einmal nicht empfehlen. Wenn es aber in diese Richtung gehen soll, dann interessiert Sie eventuell: Geranium x magnificum, Omphalodes verna, Vinca minor 'Ralph Shugert', Hosta x cultorum 'Orange Marmalade' oder Hosta x fortunei 'Fire and Ice'.
1
Antwort
Wie groß sollte der Abstand zum nächsten Gebäude mindestens sein?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. April 2022
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
75 cm sollten es gerne sein, allein damit die Wurzel sich ausreichend weit ausbreiten kann um auch später noch die Standsicherheit der Pflanze sicher zu stellen. Besser ist aber immer ein Abstand von eher 100-150 Meter.
1
Antwort
Gedeiht die Säulenkirsche auch in einem Beet mit eher saurer Erde?
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. February 2022
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn der pH-Wert weit unter 6,5 liegt, lohnt es sich den Boden zu kalken. Generell ist diese Pflanze eher anspruchslos. Eine Anpflanzung ist also möglich.
1
Antwort
Ich möchte gerne eine Magnolie "Susan" entfernen und an die Stelle die Kirsche setzen. Kann ich das tun oder muss ich nach der Entfernung einige Zeit verstreichen lassen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 30. October 2021
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier besteht kein Problem. Das ist möglich, dennoch rate ich bei der Pflanzung frische Garten- oder Komposterde mit ins Pflanzloch zu mischen.
1
Antwort
Kann diese Säulenkirsche neben den Zierapfel "Red Obelisk" gepflanzt werden und wenn ja, welcher Abstand ist nötig? Die beiden sollen in Pflanzlöcher gepflanzt werden, in denen vorher Sommerflieder (Sorte "Pink Deligth" und "Navaho Blue") gestanden haben. Die Erde hatte ich bereits mit Sand aufgelockert, da wir lehmigen Boden haben. In 4 - 5 m Abstand wächst eine Sternmagnolie, die schon zwischen 5 und 6 m hoch ist. Konkurrieren die Pflanzen um die Nährstoffe oder den Platz im Erdreich?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ursprung im Erzgebirg , 25. February 2021
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanzen können im selben Beet stehen, so auch nebeneinander. Damit sie sich nur leicht berühren, sollte ein Mindestabstand von 120 cm erfolgen. Jede benachbrate Pflanze, mit ausschweifenden Wurzel, aber auch alte Wurzeln im Boden stehen als Nährstoff- und Wasserkonkurrent den jungen Pflanzen zur Seite. Daher muss das Pflanzloch immer doppelt so groß ausgehoben werden wie der Wurzelballen groß ist und auf eine gute Wasser- sowie Nährstoffversorgung über das Jahr geachtet werden.
1
Antwort
Ich würde die Säulenkirschen 80 cm von einer Hauswand zu den Kellern pflanzen. Das Haus ist nicht aus Beton, sondern klassisch mit Ziegelsteinen und Mörtel gebaut.
Ist es möglich diese Kirsche- zusammen mit einer Kornellkirsche- ohne Schäden am Mauerwerk zu pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bremen , 9. July 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das können wir bei dem geringen Abstand nicht garantieren. Hier ist es sinnvoll eine Wurzelsperre im Boden, zum Haus gerichtet, einzuarbeiten. Grundsätzlich haben die Pflanzen kein Interesse am Mauerwerk. Sind jedoch Risse zu erkennen, dann kann eine Schädigung auftreten.
1
Antwort
Wir haben vor zwei Jahren den Bsum gekauft. Nun kommt von der Basis ein starker Trieb hoch, der nicht geblüht hat und auch leicht andere Blätter hat. Steht die Zierkirsche auf einer anderen Unterlage? Dann müssten wir den Trieb ja entfernen.
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da es sich hier um eine Veredlung handelt, scheint hier die Unterlage durchzutreiben. Das ist nicht ungewöhnlich. Bitte entfernen Sie dennoch den Trieb, da er vom Wuchsverhalten anders ist und die eigentliche Sorte verdrängt.
1
Antwort
Wir möchten als Sichtschutz eine Säulenkirsche (oder vielleicht sogar 2 im Abstand von 80cm) in ein schmales Beet zwischen der Garage des Nachbarn und unserem Haus pflanzen. Der Rest des Zwischenraums ist gepflastert. Der Westwind ist an der Stelle meist recht kräftig und wird nur bis auf ca 2 m durch unser Gartentor abgehalten. Bis auf 2,5 m bekommt das Beet auch nur wenige Stunden Sonne wegen des Schattens der Garage.
Was bedeutet die Windunverträglichkeit der Säulenkirsche (die wir übrigens wunderschön finden)?
Wir möchten wegen des Kindes keine Eibe und keine Hainbuche, da wir nicht wissen, wie wir diese auf ca. 6 Meter Höhe im Wuchs begrenzen können. Hätten Sie einen Alternativ-Vorschlag?
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Wahl der Pflanze ist völlig in Ordnung. Bei einer guten Wasserversorgung wird sie auch wachsen. Erst wenn ausreichend Licht vorhanden ist, werden sich Blüten bilden. Hier benötigen Sie etwas Geduld.
Alternativ kann auch Amelanchier alnifolia 'Obelisk'.
1
Antwort
Veträgt die Säulenkirsche auch strenge Winter? Gibt es eine Angabe zu den minimal veträglichen Temperaturen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 73312 Geislingen , 14. March 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Dem Holz schadet der Winter nicht. Problem bei Kirschen und Obstgehölzen ist immer die Blüte im Frühjahr, und in dieser Zeit treten unter anderem Spätfröste auf, die grundsätzlich die Blüte schädigen. Daher sind späte Sorten in Höhenlagen über 400 Meter sinnvoll.
Bei den Zierkirschen ist es somit ähnlich. Eine Abdeckung kann den Frostschaden verhindern.
1
Antwort
Ich habe zwei Fragen:
1. Ist es sinnvoller, die Säulenkirsche jetzt noch, also dann Anfang Dezember zu pflanzen (Standort Nähe Köln/Düsseldorf), oder dann eher im Frühjahr?
2. warum ist die Größen-Unterteilung 60-100 und 80-100cm? Kann ich davon ausgehen, dass 60-100 eher bei 60 als bei 100 liegt oder der Wuchs bei 80-100 grundsätzlich schon kräftiger ist?
von Johanna , 24. November 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Wuchs bei 80/100 cm ist deutlich kräftiger und nicht mehr so zart. Die Pflanzen sind meist 1-2 Jahre älter. Solange der Boden noch offen ist und Sie mit dem Spaten hineingelangen, solange dürfen Sie auch noch pflanzen. Hier ist es egal ob im Dezember, Januar oder Februar gepflanzt wird. Wichtig danach ist eine ausreichende und optimale Bewässerung.


Säulenkirsche 'Amanogawa' 360° Ansicht

Es handelt sich um eine ausgewachsene Pflanze
Produkte vergleichen