Japanische Nelkenkirsche 'Kanzan'

Prunus serrulata 'Kanzan'


 (98)
<c:out value='Japanische Nelkenkirsche 'Kanzan' - Prunus serrulata 'Kanzan''/> Shop-Fotos (5)
<c:out value='Japanische Nelkenkirsche 'Kanzan' - Prunus serrulata 'Kanzan'' /> Community
Fotos (2)
  • mehrstämmiger Großstrauch mit breit ausladender Krone
  • überreiche, gefüllte Blütenpracht
  • Blätter im Austrieb bronzefarben
  • 4 bis 6 Tage spätere Blüte als die Sorte 'Kiku-shidare-Zakura'

Wuchs

Wuchs Baum/Strauch mit ausladender trichterförmigen Krone
Wuchsbreite 450 - 800 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 60 cm/Jahr
Wuchshöhe 500 - 1000 cm

Blüte

Blüte gefüllt
Blütenfarbe rosa
Blütenform doldenförmig
Blütezeit Anfang Mai - Mitte Mai

Blatt

Blatt elliptisch, bis 12 cm
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe sattgrün, im Herbst gelborange bis leicht rötlich

Sonstige

Besonderheiten hart und industriefest
Boden normaler lockerer Gartenboden, tiefgründig, gerne kalkig
Standort Sonne
Verwendung Blütenbaum für Einzelstellung und großzüge Beete und Anlagen
Themenwelt Stämmchen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €18.50
  • Stämmchen€41.10
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€18.50*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€28.60*
- +
- +
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€37.10*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 80 - 100 cm
Stämmchen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€41.10*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 43 Stunden und 12 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Montag, 25. September 2017, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die japanische Nelkenkirsche wächst trichterförmig als Baum oder Großstrauch und wird ca. 5m und höher.
Ihre stolze Blütenpracht zeigt sie im Mai mit rosa gefüllten Blüten "stark auffallend".
Im Herbst verfärben sich ihre Blätter in ein rötlichgelbes Flammenmeer.
Ein lockerer normaler möglichst tiefgründiger Gartenboden genügt ihr völlig, richtig wohl fühlt sie sich in voller Sonne.
Wegen der trichterförmigen Krone benötigt sie etwas Platz im Garten, ausgewachsen kann sie eine Breite von 4 bis 5m erreichen.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Andere Vorstellung
Da ich schon eine ältere Nelkenkirsche habe, waren meine Vorstellungen etwas anders. Beschrieben war ein Stämmchen, doch geliefert wurde eine Pflanze mit 5 Ästen ohne Stamm. Nun weiß ich nicht wie ich diese zu einem heranwachsenden Baum schneiden kann, wenn es mal soweit ist.Hätte mir eine Pflanze gewünscht wo man annähernd einen Stamm erkennen kann.
vom 30. August 2017,

Japanische Nelkenkirsche
Ich bin mit dem Kauf dieser japanischen Nelkenkirsche zufrieden. Die Pflanze hat sich gut entwickelt, bei guter Pflege. Leider weiß ich nicht wann wieviel ich verschneiden muß, um zukünftlich ein gutes Ergebnis zu erzielen. MfG Dipl.-Ing. W.Poetzsch
vom 16. June 2017, Wölfi 71 aus Jüterbog

Die kommende Farbenpracht!
Wir waren auch mal jung. Klein fangen wir an.
vom 15. June 2017,

Gesamtbewertung


 (98)
98 Bewertungen
55 Kurzbewertungen
43 Bewertungen mit Bericht

98% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Duftstärke
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Wuppertal

Bin begeistert!

Habe die Japanische Nelkenkirsche im vorigen Jahr gekauft.
Das Bäumchen ist wunderbar gewachsen und hat im Frühjahr schon wunderschön geblüht.
Bin restlos zufrieden.

vom 14. June 2017

Hamburg

Sehr gut!

Vor einem Jahr habe ich das ca. 1m hohe Bäumchen eingepflanzt. Es ist super angewachsen und hat sich in einem Jahr um das Doppelte vergrössert ( nach oben und in die Breite ). Mein Boden ist nicht besonders gut, das Bäumchen steht im Halbschatten und ist ziemlich vielem Wind ausgesetzt. Es ist also nicht sehr anspruchsvoll. In diesem Jahr hatte es sogar gleich ein paar (wenige) rosafarbene Blüten. Einen Geruch habe ich bisher nicht wahrgenommen, aber es ist erstaunlich, wie es wächst und gedeiht.
Leider ist es ( wohl mit Blattläusen ) befallen, so dass ich gerade ziemlich viel wegschneiden musste, aber es ist sehr robust und scheint dies zu überstehen.
Bin sehr zufrieden mit der Qualität sowie mit dem Service.
Ich freue mich immer wieder über das Bäumchen und würde es jederzeit empfehlen!

vom 3. June 2017

Dörverden

Super!

Die Kirsche war bei Lieferung sehr gut gewachsen und gleichmäßig verzweigt. Sie steht jetzt seit einem Jahr im vollsonnigen Vorgarten ( Südseite, Baum wird 14tägig kräftig gewässert) und stand im Frühjahr bereits kräftig in Blüte. Selbst Spätfröste Anfang Mai mit -5°C hat sie klaglos überstanden. Der Zuwachs im ersten Jahr betrug etwa 30cm. Wir sind begeistert!
vom 23. May 2017

Lengede

Sehr zufrieden

Schneller Versand in optimaler Verpackung. Tolle Pflanze.
vom 11. May 2017

Bad Freienwalde

Wächst gut!

Wir haben die Nelkenkirsche im letzten Herbst Ende Oktober eingepflanzt. Sie ist gut angewachsen, hat einige schöne Blütenknospen, die jetzt langsam aufgehen. Zum Geruch kann ich bis jetzt noch nichts sagen. Wir sind zufrieden!
vom 18. April 2017

Alle 43 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Die im Vorjahr gepflanzte "Kanzan" ist sehr gut angewachsen und hat lange Triebe entwickelt. Soll/darf sie verschnitten werden und wann?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Weinböhla , 22. September 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Rückschnitt der Pflanze ist möglich (März), jedoch müssen Sie damit rechnen, dass die Blüten somit für dieses Jahr ausbleiben. Ist die Pflanze nicht ausreichend verzweigt, wird sie dieses nach dem Rückschnitt und einer guten Nährstoffversorgung machen.
Um eine gute Verzweigung zu erreichen, müssen Sie die Pflanze um einen drittel bis zur hälfte zurück schneiden.
1
Antwort
Unsere Nelkenkirsche ist nun vier Jahre alt toll gewachsen aber kommt nicht zum blühen. Was können wir machen. Sie hat einen optimalen Standort.?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 78727 Oberndorf , 16. July 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Pflanzen, die in der Zeit vom Frühjahr bis zum Sommer (Ende Juni) blühen, bilden ihre Blütenknospen im Spätsommer. Aufgrund dessen sollte zu dieser Zeit ausreichend Phosphor im Boden vorhanden sein.
Überwiegt der Stickstoffanteil im Boden deutlich, wird die Blütenbildung der Pflanzen unterdrückt und es wird hauptsächlich Blattmasse gebildet.
Zudem muss die Pflanze ein gewisses Alter haben, um Blüten bilden zu können.Nur durch Verringerung der Stickstoffgaben bei entsprechender Erhöhung des Phosphorgehaltes im Boden kann sich die Blüte bilden.
Düngerempfehlung von April bis Ende Juli/2-3 mal: Beerendünger oder Rosendünger von Oscorna
1
Antwort
Kann ich die Kanzan hinter eine blühende Hecke stellen (Zierhecke aus 5 Pflanzen von Ihnen) ? Ca. 1-2m dahinter. Oder verträgt sich die Zierkirsche damit nicht, hat nicht genug Platz?
von einer Kundin oder einem Kunden , 10. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Kirsche wird in den ersten Jahren mit ausreichend Wasser und Nährstoffen versorgt werden müssen. Später wächst sie über die Zierstrauchhecke und schafft sich den Platz von ganz alleine. Die Anpflanzung ist möglich.
1
Antwort
Sehr dicht an der Hauswand unseres Hinterhauses steht eine Japanische Zierkirsche, der Stamm hat einen Durchmesser von 25cm, die Höhe beträgt ca. 8m, der Abstand Stamm-Hauswand 15cm. Sie blüht ja wirklich sehr schön, ihr scheint es gut zu gehen, und unsere Kellerwand macht einen durchaus stabilen Eindruck. Trotzdem machen wir uns Sorgen, dass die Wurzeln der Kirsche irgendwann Schäden anrichten könnten, evtl. auch an den Wasserleitungen, die unter dem Innenhof verlaufen, in dem sie steht.
Die Frage ist also: Wie stark sind ihre Wurzeln einzuschätzen, sollten wir sie sicherheitshalber fällen?
von Johannes Emrich aus Bielefeld , 31. December 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist immer schwer zu beantworten. Generell interessieren sich die Wurzeln nicht für Mauern oder Fremdkörper, wie Abwasserrohre und so weiter. Ist die Leitung ordnungsgemäß verlegt, wird in der Regel kein Schaden entstehen, selbst wenn die Wurzeln bis in diese Tiefe vordringen. Bei Bäumen oder sehr hohen Sträuchern kann es bei Wind vorkommen, dass diese hin und her schwingen und die Wurzeln dadurch auch in dieser Tiefe Druck- und Zugkräfte ausüben. Aufgrund dessen kann auch hier eine Schädigung nicht ausgeschlossen werden.
Auch der Druck der Wurzeln können ein Mauerwerk beschädigen. Es muss aber nicht sein. Das richtet sich auch nach der Kälte, Wasser, Bodenstruktur und der Struktur des Mauerwerk.
1
Antwort
Bei unserer ca. 10 Jahre alten Kanzan (ca. 5-6 Meter hoch) fault seit ca. 2 Jahren die Rinde des Stammes weg. Nach und nach sterben große Äste ab. Alle Maßnahmen den Prozeß aufzuhalten scheitern. Ich rechne in diesem Jahr mit dem totalen Verlust des Baumes. Handelt es sich dabei um einen Pilz? Bei Verlust des Baumes kann man eine neue Zierkirsche oder einen Zierapfel pflanzen oder besteht Ansteckungsgefahr über den Boden und müsste dieser ausgetauscht werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 29. May 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist schwer zu sagen. Meist ist es aber tatsächlich eine Pilzerkrankung.
Pflanzen, die zu den Rosengewächsen zählen (Rosaceae), wachsen schlecht und erkranken schnell, wenn am gleichen Standort bereits ein Rosengewächs gestanden hat.
Dieser natürliche Vorgang wird 'Bodenmüdigkeit' genannt. Wir empfehlen Ihnen dringen, an solchen Standorten den Boden auszutauschen. Bei Äpfeln, Birnen, Kirschen sollte der Bodenaustausch großzügiger erfolgen. Bis zu zwei Jahre kann eine Ersatzpflanzung ohne Bodenaustausch erfolgen.
Typisches Merkmal für die Bodenmüdigkeit:
- kaum vorhandener bzw. schwacher Wuchs
- schnell erkrankte Pflanzen
- kaum Blüten
- kaum Frucht bzw. kleine Früchte
Um Bodenmüdigkeit zu beheben, kann auch Tagetes ein Jahr als Zwischenkultur gepflanzt/gesäht werden.
1
Antwort
Ich habe die Kanzan im Container gekauft - wird sie sich zu einem Strauch entwickeln oder wie kann ich sie zu einem kleinen Baum erziehen?
Wie sollte die Entfernung sein, zwischen Terrassensteinen und Topfballen, wenn die Terrasse leicht beschattet werden soll? Wie groß und breit wird diese Pflanze dann als Strauch?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Morbach , 14. April 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da Sie die Pflanze ohne Stamm gekauft haben, verzweigt sich die Zierkirsche bereits ab dem Wurzelballen und wird zu einem hohen Strauch heranwachsen. Die Pflanze kann 6-10 Meter hoch werden.
Generell empfehlen wir einen Abstand von 2-3 Meter Abstand zu Ihrer Terrasse zu halten.
1
Antwort
Wir haben einen kleinen Stadtgarten und wollen einen kleinen Baum neben der Terrase pflanzen. Er soll aber, wenn ausgewachsen, etwas Schatten spenden und im unteren Bereich eher frei von Ästen sein. Die Abbildung des ausgewachsenen Exemplars entspricht unseren Vorstellungen.
Sollen wir uns für eine Containerware oder Stämmchen entscheiden?
Handelt es sich bei der Containerware ebenfalls um eine Kronenverdelung oder wächst hier der Stamm auch wie Krone?
von einer Kundin oder einem Kunden , 31. March 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei der Containerware handelt es sich um Pflanzen, die ab dem Wurzelbereich verzweigt sind. Es handelt sich also um Büsche.
In Ihrem Fall empfehlen wir einen Stamm zu nehmen, wo die Krone ab einer Höhe von etwa 100 cm ausgebildet wird. Diese Sorte hat eine trichterförmige Krone, die somit im unteren Bereich wenig Platz einnimmt.
1
Antwort
Wir haben vor 2,5 Jahren eine Jap. Nelkenkirsche Prunus serrulata "Kanzan" (H 2xv Co 10-12) in unseren Vorgarten gepflanzt. Leider haben wir dabei nicht berücksichtigt, dass in ca. - 1 - 1,20 m unter Geländeoberfläche ein Geothermie-Hausanschluss läuft. In den technischen Anschlussbedingungen steht, dass über der Hausanschluss-Leitung keine tiefwurzelnden Gewächsen gepflanzt werden dürfen. Der Boden ist eher feucht und das Grundwasser tief. Müssen wir den Baum versetzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 30. October 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn man dies möchte, dann sollte es in diesem Winter geschehen. Grundsätzlich wurzelt eine Kirsche wie die Kanzan tief und weitstreichend und sollte daher tatsächlich nicht über Leitungen gepflanzt werden. Geschädigt werden kann eine Leitung auf 2 Arten. Die Wurzel umschlingt die Leitung und kann mittels des Dickenwachstums derselben über viele Jahre hinweg die Leitung langsam "zukneifen". Sobald die Wurzel die Leitung aber umschlossen hat, kann durch Sturm Druck- und Zugkräfte auf die Leitung übertragen werden und diese somit schädigen. Aus diesen Gründen sollte der Baum möglichst diesen Winter umgesetzt werden.
1
Antwort
Wir haben seit ca. 4 Wochen starken Schädlingsbefall - 60 % der Blätter wurden vernichtet - sind das ev. Ameisen, was können sie als Gegenmittel empfehlen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Brandenburg , 17. July 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei uns gibt es zum Glück noch keine Ameisen, die Blätter in dem Maß nutzen. Eher handelt es sich hier um Raupen oder andere Schädlinge. Das Gute daran ist aber, dass dieser Schädling nur kurz auf dem Blatt ist und die Pflanze sich anschließend wieder gut erholen kann. In der Regel muss also kein Schädlingsbekämpfungsmittel eingesetzt werden. Ameisen sollten aber trotzdem nicht in zu großer Zahl einen Baum in Beschlag nehmen, da diese meist Läuse halten und somit die Pflanze zusätzlich schwächen. Gegen Ameisen kann man einfach einen Leimring anbringen. Sind sehr viele Ameisen auf dem Baum, sollten 2 Leimringe im Abstand von 10-20 cm angelegt werden.
1
Antwort
Wie weit wachsen die Wurzeln in die Tiefe ? Und kann man den Baum im Mai noch Pflanzen ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. May 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Container- und Topfware kann problemlos das ganze Jahr gepflanzt werden. Optimaler Pflanzzeitpunkt ist zwar die laublose Zeit von ca. Mitte Oktober bis ca. Ende April / Mitte Mai, aber bei ausreichender Wasserversorgung kann auch den ganzen Sommer über gepflanzt werden. Daher ist ein Pflanzung im Mai gar kein Problem.
Als echte Kirsche - wenn auch nur als Zierform - wächst die Wurzel sowohl in die Tiefe wie auch stark in die Breite. Wie tief die Wurzeln aber tatsächlich in den Boden eindringen ist stark von der Bodenart und dem Grunswasserstand abhängig. So geht die Wurzel auf sandigen und eher trockenen Böden schon einmal mehr als 150 cm tief in den Boden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!