Klassifikation

botanische Namen anzeigen
  • Ordnung: Rosenartige
  • Familie: Rosengewächse
  • Gattung: 44 Einträge
  • Art: 170 Einträge
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • weltweite Verbreitung
  • bekanntester Vertreter der Familie ist die Rose
  • verschiedene Obstfrüchte wie Apfel, Birne, Kirsche
  • viele blühende Arten
  • zur Familie zählen mehr als 2800 Arten

Rosengewächse

Familie Rosaceae ab €0.50 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Gattungen
  • Arten
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Die Familie der Rosaceae (Rosengewächse) zählt zu den Kerneudikotyledonen.Sie steht in der Ordnung der Rosenartigen (bot. Rosales). Die Rosengewächse umfassen rund 95 verschiedene Gattungen, in denen mehr als 2.800 Arten versammelt sind.

In Europa sind die bekanntesten Vertreter unter den Obstbäumen wie Apfel, Birne, Pflaume und Kirsche sowie unter den Ebereschen und Weißdornen zu finden. Die Rosaceae Vertreter sind weltweit anzutreffen. Allerdings sind die meisten Arten auf der Nordhalbkugel beheimatet. Die Vertreter der Rosengewächse sind Bäume, Sträucher und krautige Pflanzen. Natürlich gehören neben vielen bekannten Obstarten auch die namensgebenden Rosen zur Familie der Rosengewächse.

Blatt

Bei den meisten Arten der Rosengewächse sind die Blätter wechselständig. Die ursprüngliche Blattform in der Familie ist das einfache Blatt. Zusammengesetzte Blätter kommen als abgeleitete Form meist paarig oder als unpaarig gefiederte Blätter bei rund 30 Gattungen vor. Die Gattungen Lyonothamnus, Coleogyne und Rhodotypos verfügen über gegenständige Blätter.

Nebenblätter gelten als ein ursprüngliches Merkmal der Familie. Bei einigen Arten kam es in der Entwicklungsgeschichte zum Verlust der Nebenblätter, die häufig mit dem Blattstiel am Grund verwachsenen sind. Meist sitzen zwei Drüsen am apikalen Ende des Blattstiels. Häufig treten bei den Vertretern der Familie gesägte Blattränder, selten ganzrandige.

Blüte

Die meisten Rosengewächse treiben zwittrige, auffällige Blüten aus. Die Blüten verfügen in der Regel über eine doppelte Blütenhülle und einen ausgeprägten Blütenbecher. Traubige oder rispige Blütenstände, Köpfchen oder Ähren sind die vorwiegenden Formen. In den meisten Fällen sind die Blüten zwittrig.
Ein Hypanthium (Blütebecher) ist immer vorhanden, nur die Ausprägung ist von Art zu Art verschieden. Meistens sind eine doppelte Hülle, ein Kelch und eine fünfzählige Krone vorhanden. Am Rand des Blütenbechers sitzen die eher kleinen Kelchblätter. Die Kronblätter sind oft sehr auffällig und meist von weißer oder gelber Farbe.

Frucht

Bei den Rosengewächsen kommen vielgestaltige Fruchtformen vor. Unter den verschiedenen Fruchttypen sind Kapseln, Balgfrüchte, Nüsse, Steinfrüchte, Achänen, Scheinfrüchte oder Sammelfrüchte vertreten. Bei Balgfrüchten finden sich dicke Samenschalen.

Wuchs

Rosengewächse kommen in Form von Sträuchern, krautigen Pflanzen oder Bäumen vor. Die strauchige Wuchsform kann als ursprüngliche Form angesehen werden. Bäume der Familie können 25 bis 35 Meter Wuchshöhe erreichen. Allerdings ist das nur bei wenigen Gattungen üblich. Einige Arten sind holzige Pflanzen und können sowohl laubwerfend als auch immergrün sein.

Verbreitung

Rosaceae sind weltweit zu finden. Drei Gattungen sind Kosmopoliten. In der nördlichen Hemisphäre ist die Familie der Rosengewächse mit 16 Gattungen vertreten, von denen die meisten im mediterranen oder tropischen Klima zu Hause sind. Auf der südlichen Halbkugel sind zwei Gattungen beheimatet. In Asien, Nordamerika, Südamerika, Afrika und Europa sind die Vertreter der Rosengewächse verbreitet.

Nutzung

Zu den Rosengewächsen zählen viele Zier- und Nutzpflanzen. Unter den Obstlieferanten finden sich Quitte, Erdbeere, Apfel, Aprikose, Süß-Kirsche, Sauer-Kirsche, Marille, Pflaume, Zwetschge, Mirabelle, Birne, Brombeere und Himbeere. Etliche Arten der Rosengewächse zählen zu den Heilpflanzen.

Alle Fotos anzeigen
Stachelnüsschen (Acaena)
Gattung
Odermennige (Agrimonia)
Odermennige

Agrimonia

Gattung
Frauenmantel (Alchemilla)
Frauenmantel

Alchemilla

Gattung
Felsenbirnen (Amelanchier)
Felsenbirnen

Amelanchier

Gattung
Apfelbeeren (Aronia)
Apfelbeeren

Aronia

Gattung
Geißbärte (Aruncus)
Geißbärte

Aruncus

Gattung
Zierquitten (Chaenomeles)
Zierquitten

Chaenomeles

Gattung
Zwergmispeln (Cotoneaster)
Zwergmispeln

Cotoneaster

Gattung
Crataegomespilus

Crataegomespilus

Gattung
Weißdorne (Crataegus)
Weißdorne

Crataegus

Gattung
Cydonia (Cydonia)
Cydonia

Cydonia

Gattung
Silberwurzen (Dryas)
Gattung
Duchesnea (Duchesnea)
Duchesnea

Duchesnea

Gattung
Radspieren (Exochorda)
Radspieren

Exochorda

Gattung
Mädesüß (Filipendula)
Mädesüß

Filipendula

Gattung
Erdbeeren (Fragaria)
Erdbeeren

Fragaria

Gattung
Nelkenwurzen (Geum)
Gattung
Gillenia (Gillenia)
Gillenia

Gillenia

Gattung
Schaumspieren (Holodiscus)
Schaumspieren

Holodiscus

Gattung
Kerria (Kerria)
Kerria

Kerria

Gattung
Maddenia

Maddenia

Gattung
Äpfel (Malus)
Äpfel

Malus

Gattung
Mispeln (Mespilus)
Mispeln

Mespilus

Gattung
Gattung
Neviusia

Neviusia

Gattung
Glanzmispeln (Photinia)
Glanzmispeln

Photinia

Gattung
Blasenspieren (Physocarpus)
Blasenspieren

Physocarpus

Gattung
Fingerkräuter (Potentilla)
Fingerkräuter

Potentilla

Gattung
Prunus (Prunus)
Prunus

Prunus

Gattung
Pseudocydonia

Pseudocydonia

Gattung
Feuerdorn (Pyracantha)
Feuerdorn

Pyracantha

Gattung
Pyronia

Pyronia

Gattung
Birnen (Pyrus)
Birnen

Pyrus

Gattung
Quillaja

Quillaja

Gattung
Rhaphiolepis (Rhaphiolepis)
Rhaphiolepis

Rhaphiolepis

Gattung
Rhodotypos (Rhodotypos)
Rhodotypos

Rhodotypos

Gattung
Rosen (Rosa)
Rosen

Rosa

Gattung
Rubus (Rubus)
Rubus

Rubus

Gattung
Wiesenknopf (Sanguisorba)
Wiesenknopf

Sanguisorba

Gattung
Fiederspieren (Sorbaria)
Fiederspieren

Sorbaria

Gattung
Mehlbeeren (Sorbus)
Mehlbeeren

Sorbus

Gattung
Spiersträucher (Spiraea)
Gattung
Kranzspiere (Stephanandra)
Kranzspiere

Stephanandra

Gattung
Waldsteinien (Waldsteinia)
Waldsteinien

Waldsteinia

Gattung
Produkte vergleichen