Knotiger Bergwald Storchschnabel

Geranium nodosum


 (20)
Foto hochladen
  • im Jahr 2005 mit "Sehr Gut" bewertet
  • bevorzugt humusreiche Böden
  • sehr lange Blütezeit
  • geteiltes, glänzendes Laub

Wuchs

Wuchs buschig, rhizombildend, aufrechte Blütenstiele
Wuchsbreite 20 - 30 cm
Wuchshöhe 40 - 50 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe hell-violett
Blütenform schalenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mai - September

Frucht

Frucht Frucht geschnäbelt

Blatt

Blatt mehrteilig, dreieckig, Blattrand grob gesägt
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten hell-violette Blüten mit dunkler Aderung
Boden frisch, durchlässig, hoher Humusbedarf, PH-Wert 4,6 bis 5,9
Duftstärke
Pflanzenbedarf 25 cm Pflanzabstand, 15 bis 17 Stück pro m²
Standort Halbschatten bis Schatten
Verwendung Gehölz, Gehölzrand
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen3,30 €
Topfballen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
3,70 €*
ab 3 Stück
3,40 €*
ab 6 Stück
3,30 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Das Prachtexemplar für schwierige Standorte. Der Knotige Bergwald Storchschnabel (bot. Geranium nodosum) ist eine genügsame Staude, die in allen Schattenbereichen lange und willig blüht. Selbst von tiefen Schatten und schwierigen Standorten lässt sich die Pflanze nicht abhalten, die Betrachter mit fantastischen Blüten zu verzaubern. Die kleinen Schmuckstücke repräsentieren sich in den Monaten Mai bis September in einer traumhaften hell-violetten Kolorierung. Sie sind ungefüllt, schalenförmig aufgebaut und besitzen eine dunkle Aderung. Nicht alleine die zarten Blüten dieser Staude verwöhnen das Auge, die Blätter der Pflanze, aus der Familie der Geraniaceae, sind ein echter Hingucker. Sie stehen mit ihrer grünen Farbe in einem eindrucksvollen Kontrast, haben eine drei- oder mehrteilige Form und einen grob gesägten Blattrand. Die Oberfläche ist kahl und glänzend. Wer für schattige Gehölzpartien, Problemstandorte, Kästen und Tröge eine pflegeleichte Pflanze mit einer hinreißenden Optik sucht, ist mit diesem Exemplar gut beraten.

Ursprünglich stammt der Knotige Bergwald Storchschnabel aus den mediterranen Gebirgen und ist in Mittelitalien, Südfrankreich sowie Serbien zu finden. Ein Vorteil der dekorativen Staude ist, dass sie Wurzeldruck überaus gut verträgt und die schwierigsten Standorte gut besiedelt. Auf kargen, frischen Böden und in tiefem Schatten wächst der Geranium nodosum, zeigt bei mehr Licht jedoch eine reichere Blüte. Durch diese anspruchslose Art ist es kein Wunder, dass sich die Zierpflanze solch großer Beliebtheit erfreut und in zahlreichen Konstellationen ihre Verwendung findet. Mit ihrem dicht- bis lockerbuschigen, aufrechten Wuchs erreicht die Schönheit eine Höhe von 40 bis 50 Zentimetern. Dabei ragt sie bis zu 30 Zentimeter in die Breite. Mit diesen Eigenschaften findet die Staude in jedem Garten einen Platz und verströmt im Gehölzrand und unter großen Bäumen ihre grazile Anmut. Darüber hinaus fungiert sie als Bienenweide und liefert einen wertvollen Beitrag für die Fauna. Schmetterlinge, Bienen und viele andere Insekten schätzen sie als wertvolle Nahrungsquelle und erfreuen sich an ihrem schmackhaften Nektar.

Überaus hinreißend wirkt eine Gruppenstellung mit zehn bis zwanzig Exemplaren. Hierbei ist ein Pflanzabstand von 30 Zentimetern einzuhalten, damit jedes Storchschnabelgewächs genügend Platz erhält. Auf einen Quadratmeter finden zehn Stück einen Platz. Der Knotige Bergwald Storchschnabel wirft zum Herbst hin sein Laub ab, überwintert unterirdisch im Wurzelballen und ist gut winterhart. Ein leichter Winterschutz ist dennoch bei einer Kübelhaltung und in rauen Gegenden bei Kahlfrost empfehlenswert. Ideale Vorsichtsmaßnahmen sind beispielsweise Vlies, Rindenmulch oder Luftpolsterfolie. Hinsichtlich der Pflege ist empfehlenswert, die Pflanze alle zwei bis drei Jahre zu teilen und schwache Wurzeln sowie Triebe zu entfernen. Dies stärkt die Pflanze und wirkt wie eine Verjüngungskur. Der Geranium nodosum erstrahlt vital mit einer unverkennbaren Wuchs- und Blühkraft.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Anspruchslose Schattenpflanze gesucht
Und gefunden. Blätter und Blüten fallen in Schattigeren Bereichen sehr positiv auf. Ich hoffe, dass die Pflanzen nächstes Frühjahr nochmal ordentlich zulegen, hatte mir mehr erhofft, aber der Gärtner meinte, ein neues Beet braucht ein paar Jahre, bis es wirklich schön aussieht.
vom 8. Oktober 2016, aus Bonn

schöne Pflanzen
Gut wachsende, aparte Pflanzen die mein Beet wirklich verschönern.
vom 14. Juni 2016,

OK
Kam unter Sträuchern im ersten halben Jahr schwer in die Gänge, aber seit Mai breitet er sich jetzt aus und blüht auch schon. Er braucht wohl etwas mehr Zeit.
vom 10. Juni 2016,

Gesamtbewertung


 (20)
20 Bewertungen
9 Kurzbewertungen
11 Bewertungen mit Bericht

95% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Hatten

Storchenschnabel als Bodendecker

Habe diverse Pflanzen auf überwiegend sandigen Boden gepflanzt. Sehr robuste Pflanzen, die auch ohne viel Beachtung anwachsen. Dieses Frühjahr sind alle kräftig wieder gekommen. Blühen sogar schon vereinzelt in den Kübeln die ich über Winter in der Garage stehen hatte. Schöne lila Blüten. Gute Abwechslung zum rosa Kollegen. Bis der Boden der Beete bedeckt ist, braucht es wohl noch, aber bin sehr zufrieden.
vom 22. April 2016

Schulzendorf

Storchenschnabel

10 Pflanzen die im Halbschatten über mehrere Monate ununterbrochen reichlich blühen.
vom 25. September 2015

Kirchlinteln

hervorragende Schattenblume

Ich habe diese Pflanze unter einer Blutpflaumenreihe stehen, sehr schattig, auch eher stiefmütterlich behandelt bezüglich Bewässerung - sehr robust, üppig im Grün und in der Blüte, die Blüte reicht über mehrere Wochen. Hervorragend!
vom 26. Juni 2015

Vechta

Knotiger Bergwald Storchschnabel

Ich habe den Storchschnabel zur Bepflanzung einer trockenen Fläche im Schlagschatten unseres Hauses gekauft. Alle 15 bestellten Pflanzen sind angewachsen und haben sich auch im zweiten Jahr bereits selbst ausgesät, was von mir gewünscht ist. Die Blütenfarbe kräftiges Rosa gefällt mir sehr gut, ich bin vollauf zufrieden.
vom 9. Juli 2014

Hannover

Bewertung

Sehr schöne Pflanze mit reichlich Blüten, steht nur im Schatten und hat sich reichlich zum Vorjahr vergrößert. Einfach zu empfehlen !!!
Duftstärke kann ich nicht beurteilen, noch nicht geschnuppert hab ;O)

vom 1. Juni 2014

Alle 11 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ist dieser Storchschnabel auch für sonnige Plätze geeignet? Nachdem ich ihn reichlich als Bodendecker gepflanzt habe, ist der Baum, der für Schatten sorgte, abgeholzt worden. Nun erhält er von morgens bis zum späten Nachmittag Sonne.
von Margret , 22. Mai 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Halbschatten sollte mindestens vorhanden sein, da ansonsten die Gefahr besteht, dass dieses Geranium in der Sonne "verbrennt". In Ihrem Fall sollten Sie vor allem auf eine ausreichende Bodenfeuchte achten. Sind die Pflanzen schon gut eingewurzelt (stehen schon länger als 1 Jahr) dann könnten sie den sonnigen Standort vertragen. Alternativ sollte sonst ein Großstrauch gesetzt werden (beispielsweise die Felsenbirne oder Haselnuss), um möglichst schnell wieder Schatten zu spenden.
1
Antwort
Heute habe ich folgende Frage an Sie: Ist der Knotige Bergwald Storchschnabel für Blumenkästen im Schattenbereich geeignet und wenn ja, welchen Winterschutz benötigt er dann?
von einer Kundin oder einem Kunden , 5. August 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Grundsätzlich sollte es hier keine Probleme geben. Über den Winter sollte der Blumenkasten nicht zu nass gehalten werden. Eine Winterschutz für den Kübel (Vlies oder Luftpolsterfolie) ist hier empfehlenswert, da ständiges Auftauen und wieder einfrieren die Pflanzen schädigen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!