Klassifikation

botanische Namen anzeigen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • Hybridgattung aus Heuchera und Tiarella
  • kommt ausschließlich kultiviert vor
  • Zierpflanzen mit schönem Blattschmuck
  • zierliche Blüten an langen Stängeln
  • bevorzugen Halbschatten bis Schatten

Heucherella

Gattung Heucherella ab €7.20 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Arten
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Bei der Heucherella handelt es sich um eine Hybridgattung. Sie ging aus einer Kreuzung der Gattungen Heuchera und Tiarella hervor. Aus diesen beiden setzt sich auch ihr Gattungsname zusammen, wobei dem Namen korrekter Weise ein x vorausgeht. x Heucherella gehört, wie ihre beiden Eltern-Gattungen, der Familie der Steinbrechgewächse (bot. Saxifragaceae) an.

Die immergrünen und ausdauernden Pflanzen zweigen Merkmale ihrer beiden Elternteile. Ihre Blätter sind leuchtend wie die der Heuchera-Sorten gefärbt und zeigen die dunklen Muster und Blattformen der Gattung Tiarella. Als Ergebnis einer gärtnerischen Kreuzung kommen die Pflanzen der x Heucherella nicht wild vor. Sie sind beliebte Zierpflanzen, deren viele Sorten sich in Gärten weltweit finden. Die erste Kreuzform entstand 1912 bei einem französischen Züchter.

Blatt

Die Blätter der x Heucherella sind rundlich gelappt und stark geädert. In den Blattkerben sind sie dunkel gezeichnet. Junge Blätter sind bronzefarben und nehmen im Sommer eine grüne Farbe an. Im Herbst färben sie sich in tiefrote Farbtöne.

Wuchs

x Heuchrella wachsen als mehrjährige Stauden, die dichte Horste bilden oder sie entwickeln sich bodendeckend. Die Pflanzen sind in milden Klimata immergrün und tragen ihre Blüten an langen Stängeln. Mit diesen erreichen Sie Wuchshöhen zwischen 20 und 60 Zentimeter.

Standort

Der ideale Standort für die Sorten der Gattung hängt von von der jeweiligen Kreuzung ab. Sorten, die von schatten-liebenden Heucheras abstammen sind ebenso besser im Schatten aufgehoben. Andere Sorten gedeihen besser an halbschattigen bis sonnigen Orten. Auch das vorherrschende Klima beeinflusst die Standortwahl, denn die Pflanzen vertragen keine zu große Hitze und zu trockene Böden. Idealerweise sind die Untergründe humos und feucht aber durchlässig.

Verbreitung

Die x Heucherella finden sich häufiger kultiviert in Nordamerika und Europa.

Nutzung

Die verschiedenen Sorten der Gattung weisen unterschiedlichen, doch stets attraktiven Blattschmuck auf. Daher dienen sie als Zierpflanzen in Gärten und Parks. Sie eignen sich um Unterpflanzen von Gehölzen oder schmücken gemeinsam mit anderen Schattenstauden absonnige Beete.

Pflege/Schnitt

Die Pflanzen benötigen ausreichend Feuchte und ein regelmäßiges Gießen empfiehlt sich. Der Gärtner achtet auf ausreichend Drainage, denn Staunässe vertragen die Pflanzen nicht. Die x Heucherella lässt sich durch Teilen vermehren.

Krankheiten/Schädlinge

Stehen die Pflanzen an einem guten Standort, haben sie selten mit Schädlingen zu kämpfen. Auch für Krankheiten sind sie wenig anfällig. Um Pilzen an den Wurzelbereichen vorzubeugen, empfiehlt sich ein Teilen der Bestände alle drei bis vier Jahre.

Alle Fotos anzeigen
nach botanischer Bezeichnung sortieren
Produkte vergleichen