Klassifikation

botanische Namen anzeigen
  • Ordnung: Asternartige
  • Familie: 4 Einträge
  • Gattung: 86 Einträge
  • Art: 171 Einträge
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • aufrechte, krautig bis holzig wachsende Pflanze
  • weltweite Verbreitung
  • robust, mehrjährig
  • häufige Zierpflanzen
  • keine Nebenblätter

Asternartige

Ordnung Asterales ab €2.70 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Familien
  • Gattungen
  • Arten
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Asterales (Asternartige) sind eine Ordnung innerhalb der bedecktsamigen Pflanzen. Artenreich und weltweit verbreitet, gehören Asternartige zu den bekanntesten Pflanzenordnungen. Fossile Funde von vor über 29 Millionen Jahren zeigen, dass es sich um eine sehr alte, wenn auch erst später bestimmte Ordnung handelt.

Einige Vertreter der Asterales wachsen holzig. Die meisten Pflanzenfamilien und Arten innerhalb der Ordnung Asternartige weisen einen krautigen Wuchs auf. In ihrer Größe und Wuchshöhe unterscheiden sich die einzelnen Asterales. Es gibt sehr kleinwüchsige, viele mittelwüchsige und wenige großwüchsige Familien, Gattungen und Unterarten.

Blatt

Die mittel- bis dunkelgrünen Laubblätter der Asternartigen sind meist gezähnt oder eingekerbt. Nur sehr wenige Vertreter der Ordnung weisen einfaches und randglattes Laub auf. Häufig sind die Laubblätter geteilt. Das Laub wächst wechsel- oder gegenständig am Stängel und verfügt über einen Blattstiel. Asterales entwickeln keine Nebenblätter. Viele Arten innerhalb der Ordnung bilden größere Laubblätter, vorwiegend direkt über dem Erdreich, aus. Die Laubblätter verjüngen sich zum Blütenkopf und weisen eine ovale, eiförmige oder lanzettliche Form mit spitzem Verlauf auf.

Blüte

Klein, mittel oder groß blühen Asternartige. Die meist fünfzähligen Blüten weisen verwachsene Blütenkronblätter sowie Verwachsungen bei den Staubblättern auf. Innerhalb der Ordnung Asterales sind die Fruchtblätter reduziert und größtenteils nur in zweifacher Ausführung vorhanden. Asternartige blühen ein- oder zweifarbig, bilden große Einzelblüten oder Blütenstände, die sich aus vielen kleinen Einzelblüten zusammensetzen. Weiße, rosa, gelbe, tiefblaue oder violette, rote, pinke und orange Blüten können auftreten.

Frucht

Asterales bilden Kapselfrüchte aus. Diese entstehen aus den reduzierten Fruchtblättern, die zu einem kleinen bis mittleren Fruchtknoten verwachsen. Die Kapselfrüchte von Asternartigen sind bei den meisten Vertretern der Ordnung unscheinbar. Nur wenige Arten bilden große Früchte mit zahlreichen Samenanlagen aus.

Wuchs

In der Wuchsform sind Asternartige aufrecht, krautig bis holzig. Die Blütenstände überragen das Laub der Pflanzen und erreichen je nach Pflanzenfamilie und Art, Höhen von bis zu einem Meter und mehr. Die Wuchsbreite reicht von schmalen einzeln aufragenden Pflanzen bis zu dichten Büschen, die bis zu einem halben Meter Breite erreichen.

Verbreitung

Asternartige sind weltweit verbreitet. Vor allem in den gemäßigten Zonen. Auch in den Subtropen und Tropen ist die Artenvielfalt groß. In Asien und auf dem afrikanischen Kontinent, in Mitteleuropa und auf den karibischen Inseln finden Asterales das beste Klima und optimale Wuchsbedingungen. Es gibt nur wenige Regionen, in denen die Pflanzenordnung nicht vertreten ist. Dazu zählen der Polarkreis und weitere Gebiete mit Permafrost.

Nutzung

Asterales sind größtenteils Zierpflanzen. Aber auch in der Heilkunde oder der Herstellung von Tees sind einige Arten in der Verwendung. In Mitteleuropa spielen Asternartige vor allem wegen ihrer farbintensiven Blüten eine wichtige Rolle als Beetpflanze, Kübel- oder Topfpflanze. Verschiedene Arten sind in den Parks, auf Wiesen und auf Feldern zu finden.

Alle Fotos anzeigen
Argophyllaceae (Argophyllaceae)
Argophyllaceae

Argophyllaceae

Familie
Korbblütler (Asteraceae)
Korbblütler

Asteraceae

Familie
Glockenblumengewächse (Campanulaceae)
Glockenblumengewächse

Campanulaceae

Familie
Fieberkleegewächse (Menyanthaceae)
Fieberkleegewächse

Menyanthaceae

Familie
Produkte vergleichen