Klassifikation

botanische Namen anzeigen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • Farne mit kompaktem Wuchs
  • häufiger immergrün
  • wachsen oft in Gruppen zusammen
  • weltweit in Wüstengebieten verbreitet
  • bevorzugen trockene und sonnige Plätze

Lippenfarne

Gattung Cheilanthes ab €5.00 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Arten
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Die Lippenfarne (bot. Cheilanthes) sind eine Gattung innerhalb der Familie der Saumfarngewächse (Pteridaceae). Die Gattung umfasst rund 180 Arten, die weltweit in trockenen, kargen und steinigen Regionen wachsen. Die Gewächse sind robust und kommen mit wenig Wasser aus.

Die Lippenfarne zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass ihre Blätter mehr oder minder stark behaart sind. Die Cheilanthes sind zudem in frostfreien Gebieten immergrün, widerstandsfähig und treten meist in kleineren Gruppen auf. Viele der Lippenfarne sind in Wüsten heimisch. Sie rollen ihre Blätter auf, um damit den Flüssigkeitsverlust gezielt zu begrenzen. Durch den regulierten Feuchtigkeitshaushalt sind die Lippenfarne ausgesprochen resistent gegen Hitze und starke Sonnenstrahlen.

Blatt

Die Blätter der Lippenfarne entspringen einzeln direkt der Wurzel. Die Blattfarben der Cheilanthes reichen von hellgrün bis dunkelgrün. Sie sind parallel gegenständig angeordnet und weisen an den Blattspitzen Anlagen zur Abgabe der Sporen auf. Die Blätter von Lippenfarnen sind dazu fähig, sich zusammen zu rollen. Die Cheilanthes regulieren hierdurch ihren Feuchtigkeitshaushalt und verhindern, dass sie bei anhaltend trockenem Wetter zu viel Wasser verlieren, indem es über die Blätter verdunstet.

Blüte

Die Lippenfarne bilden keine Blüten aus. Die Cheilanthes pflanzen sich stattdessen über die Abgabe von Sporen fort.

Frucht

Da die Cheilanthes keine Blüten ausbilden, entstehen an den Lippenfarnen auch keine Früchte. Die Gewächse breiten sich allein über Sporen aus. Die Sporen entstammen aus den Sporangien, den Sporenanlagen an den Blattunterseiten der Lippenfarne. Die Anlagen zum Verteilen der Sporen öffnen sich teils durch das Berühren - beispielsweise durch Tiere - teils bei passendem windigem Wetter.

Wuchs

Lippenfarne haben einen kompakten und niedrigen Wuchs. Sie treten meist in kleinen Gruppen auf. Es handelt sich meist um immergrüne Pflanzen.

Standort

Die Cheilanthes benötigen viel Licht und Wärme aber wenig Nährstoffe. Sie halten große Temperaturunterschiede aus und überleben lange Zeit in einem sehr trockenen Klima. Hierdurch sind sie ideale Wüstenpflanzen und ausgesprochen anpassungsfähig und robust.

Verbreitung

Die Lippenfarne wachsen weltweit in Wüstengebieten, warmen, steinigen und kargen Regionen mit großen Temperaturdifferenzen sowie in trockenen und nährstoffarmen Arealen. Sie breiten sich meist in kleinen Pflanzengruppen zwischen Steinen aus und wachsen auch in der Nähe von Felsen und in größeren Höhen.

Nutzung

Die Lippenfarne wachsen hauptsächlich wild. Da ihre Wurzeln die Erde befestigen und damit Erosion vorbeugen, finden sie in einigen Gebieten jedoch auch vorbeugend gegen das Abtragen und Wegspülen des Bodens Einsatz. Einige der Gattungsarten dienen als Zierpflanzen.

Pflege/Schnitt

Die Cheilanthes benötigen keine Pflege oder einen Schnitt, sofern ein passender Standort gegeben ist. Bei der Kultur der Cheilanthes ist auf gemäßigtes Gießen zu achten, da sie zu feuchte Böden nicht vertragen. Die Lippenfarne benötigen ausreichend Licht. Die Cheilanthes sind in wärmeren Regionen winterhart. Ein Schutz vor anhaltendem Frost und in sehr kalten Wintern ist erforderlich. Ein Rückschnitt abgestorbener Wedel nach dem Winter empfiehlt sich.

Krankheiten/Schädlinge

Spezifische Krankheiten und Schädlinge sind für die Lippenfarne nicht bekannt. Bei zu feuchtem Boden, anhaltenden Minustemperaturen und einer zu nährstoffreichen Erde sowie zu wenig Sonne können die Pflanzen absterben.

Alle Fotos anzeigen

Pflanzen innerhalb der Gattung Lippenfarne Cheilanthes

Produkte vergleichen