Klassifikation

botanische Namen anzeigen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • mehrjährig
  • sommergrün
  • sehr winterhart
  • Gewürz- und Heilpflanze
  • blüht dekorativ und lange

Armoracia

Gattung Armoracia ab €5.00 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Arten
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Armoracia-Pflanzen (bot. Armoracia) bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Kreuzblütengewächse (bot. Brassicaceae). Zu der Gattung gehören, je nach Lesart, zwei oder drei Pflanzenarten. Diese kommen weltweit vor. Die bekannteste Armoracia-Art ist der Meerrettich, dessen Wurzel als pikantes Gewürz, als Gemüse oder als Medizin von Nutzen ist.

Die Pflanzen der Gattung Armoracia wachsen krautig und ausdauernd. Sie bilden Pfahlwurzeln aus, die als Überdauerungsorgane dienen. Die Pflanzen sind sommergrün. Sie werden zwischen 50 und 120 Zentimeter hoch, selten bis zu zwei Meter. Charakteristisch sind die großen grünen Blätter, die traubigen Blütenstände und die Pfahlwurzeln. Die erste wissenschaftliche Beschreibung der Gattung Armoracia erfolgte im Jahr 1800 durch die Pflanzenkundler Philipp Gottfried Gaertner, Bernhard Meyer sowie Johannes Scherbius.

Blatt

Pflanzen der Gattung Armoracia besitzen dunkelgrüne Blätter. Die Laubblätter stehen grundständig in Rosetten und Stängeln. Die grundständigen Laubblätter haben einen langen Stiel. Sie sind nicht unterteilt. Die Blattränder sind gekerbt oder glatt. Die Stängelblätter bilden im unteren Stängelbereich Blattstiele, die oberen Blätter sitzen direkt am Stängel. Die Blattspreiten der Stängelblätter sind gefiedert. Der Blattrand ist gekerbt bis zerschlitzt.

Blüte

Armoracia-Pflanzen blühen meist von Mitte Mai bis Juli. Sie bilden traubige Teilblütenstände und duften teilweise stark. Die Blüten stehen schirmtraubenartig oder rispig zusammen. Die Gesamtblütenstände bestehen aus vielen Blüten, Tragblätter fehlen. Das Wachstum der Blütenstände dauert an, bis die Fruchtreife erlangt ist. Die Blütenstiele der Armoracia-Pflanzen sind schlank und aufstrebend, manchmal sparrig oder etwas zurückgebogen.

Die Blüten sind vierzählig mit einer doppelten Blütenhülle. Diese besteht aus vier Kelchblättern mit einer eiförmigen oder länglichen Form. Die Kelchblätter sind ausgebreitet oder aufstrebend. Die vier Kronblätter sind weiß gefärbt. Sie sind aufsteigend und haben eine verkehrt-eiförmige oder -lanzettliche Form. Die sechs Staubblätter stehen in zwei Kreisen. Der Fruchtknoten in der Mitte enthält bis zu 20 Samenanlagen. Der Griffel fehlt oder ist extrem kurz, die Narbe ist zweilappig oder kopfig.

Frucht

Die Pflanzen der Gattung Armoracia bilden nach der Blüte gestielte Schoten. Diese sind länglich, kugelförmig, eiförmig oder elliptisch geformt. Die glatten Klappen sind kahl und ohne Adern. Die Samen liegen in einer gepunkteten Samenschale und sind eiförmig-länglich und flügellos.

Wuchs

Die sommergrünen Stauden wachsen aufrecht und sind sehr winterhart. Die Stängel sind meist zur Spitze hin mehrfach verzweigt. Die Pflanzen bilden eine lange Pfahlwurzel als Überdauerungsorgan aus. Die Pflanze ist völlig unbehaart.

Standort

Armoracia-Pflanzen bevorzugen frische, feuchte und tiefgründige Böden. Sie kommen wild an Bachläufen, Flussufern oder auf feuchten Böden in sonnigen oder halbschattigen Lagen vor.

Verbreitung

Die Gattung Armoracia ist in unterschiedlichen Regionen, meist in feuchten oder nassen Naturräumen, heimisch. Die Art Armoracia rusticana, der bekannte Meerrettich, kommt wild in Osteuropa vor und hat sich infolge der Kultivierung mittlerweile auf andere Kontinente ausgebreitet. Eine Art ist in Ostasien sowie in Sibirien heimisch, eine weitere wächst in den östlichen Regionen Nordamerikas.

Nutzung

Die bekannteste Armoracia-Pflanze ist der Meerrettich. Es handelt sich um eine uralte Kulturpflanze, deren essbare Pfahlwurzel als Heil- sowie Gewürzpflanze bekannt ist. Bereits Hildegard von Bingen beschrieb die Bedeutung des Meerrettichs, der innerlich wie äußerlich anzuwenden ist.

Krankheiten/Schädlinge

Die ausdauernden Stauden sind robust und unanfällig gegenüber Krankheiten oder Schädlingen.

Alle Fotos anzeigen

Pflanzen innerhalb der Gattung Armoracia Armoracia

Produkte vergleichen