Klassifikation

botanische Namen anzeigen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • strauchiger bis baumähnlicher Wuchs
  • 34 Arten von Kakteen
  • winterhart, teilweise bis -30 °C
  • blühfreudig
  • pflegeleicht

Cylindropuntia

Gattung Cylindropuntia ab €0.00 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Die Cylindropuntia (bot. Cylindropuntia) bilden eine Gattung innerhalb der Familie der Kakteengewächse. In früheren Katalogisierungen listeten Botaniker die Cylindropuntia als Unterart der Feigenkakteen (Opuntien). Seit einiger Zeit ist sie als eigene Gattung eingestuft. Von Cylindropuntia sind 34 Arten bekannt.

Die Pflanzen dieser Gattung zählen zu den Kakteen und zeichnen sich durch ihr pflegeleichtes Wesen aus. Sie kommen mit den Wintern in unseren Breiten gut zurecht. Selbst längere Perioden ohne Gießen oder größere Temperaturschwankungen bereiten ihnen keine Schwierigkeiten.
Einige Cylindropuntia-Arten vertragen Fröste bis zu -30 °C. Dies gelingt den Pflanzen durch die Konzentration der Flüssigkeit in ihren Zellen. Das gespeicherte Wasser in den Pflanzen verdunstet. Stark zuckerhaltige, nicht gefrierende Restflüssigkeit bleibt in den Zellen der Pflanze übrig. Dieser Zuckersaft wirkt wie ein natürliches Frostschutzmittel. Der Kaktus lässt seine Verästelungen und Triebe nach unten hängen. Innerhalb einiger Tage richten sich die Pflanzen bei milderer Witterung im Frühling auf. In der Wärme entwickelt die Pflanze neue Triebe und zeigt die ersten Blütenknospen. In ihrer ursprünglichen Heimat, den Halbwüsten und Trockengebieten der USA, hat sich diese Methode für die Kakteen bewährt. Dort herrscht nachts eine empfindliche Kälte und starker Frost ist keine Seltenheit.

Blüte

Die Trockenperiode während der Wintermonate fördert den reichen Ansatz von Blüten. Junge Kakteen benötigen, je nach Art, einige Wachstumsjahre bis zur ersten Blüte. Die Blütenblätter bilden einen einfachen, bei manchen Arten doppelten, schalen- bis trichterförmig Kranz. Um den großen Stempel in der Mitte der Blüte stehen zahlreiche gelbe Staubgefäße.

Pflanzen der Gattung Cylindropuntia blühen je nach Art in gelben, gelbgrünen, bronzefarbenen, roten, und magentafarbenen Tönungen. Die Größe der Blüten variiert bei den unterschiedlichen Arten zwischen zwei und drei Zentimetern im Durchmesser. Die Blüten sind im Sommer beliebte Ziele von Bienen und Hummeln. Die Blütezeit erstreckt sich von Juni bis August.

Frucht

Ab Juli bilden die Kakteen aus den Blütenständen gelbe, gehöckerte Früchte aus. Die zylindrisch-kugeligen, keulenförmigen Früchte sind fleischig bis trocken. Die Feigenfrüchte einiger Cylindropuntia-Arten sind für den Verzehr geeignet.

Wuchs

Der zylindrischen bis keulenförmigen Form ihrer Triebabschnitte verdanken Cylindropuntia ihren Namen (griech. ''cylindros'' für ''Walze''). Die Austriebe sind unterschiedlich lang, kahl, deutlich gehöckert und bedornt. Jungpflanzen haben ein stark verzweigtes, strauchiges Erscheinungsbild.
Ältere Exemplare entwickeln sich baumähnlich mit verholzendem Stamm. Einige Arten erreichen bis zu drei Meter im Höhenwachstum. Die Kakteen tragen eine optisch ansehnliche Bedornung. Die Dornen mit ihrer papierartigen Umhüllung ("Hosendornen") sind ein markantes Erkennungszeichen. Ihre Areolen (ovale, filzige Polster, aus denen sich Dornen, Haare und Borsten sprießen) tragen feine, borstenartige, mit Widerhaken versehene Dornen (Glochiden).

Standort

Cylindropuntia gedeiht ausgepflanzt im Beet, sowie in Pflanzgefäßen. Ideal im Garten ist ein vollsonniger, vorzugsweise windgeschützter Standort mit leicht abfallendem Geländeverlauf. In ungünstigen Wetterlagen während der Sommermonate, ist ein Schutz vor Regen für die Kakteen zu empfehlen, um Überwässerung und Fäulnis zu verhindern. Die Pflanze benötigt für gutes Gedeihen einen durchlässigen, sandigen bis steinigen Boden.

Eine optimale Drainage ist für die Beet- und Topfpflanzung ausgesprochen wichtig. Die Kakteen bevorzugen ein grobkörniges Substrat mit gutem Wasserabzug. Das ideale Substrat ist mineralisch und nährstoffreich. Empfehlenswert ist eine Mischung aus einem Drittel handelsüblicher Kakteen- oder Gartenerde und zwei Dritteln Kies / Bims / Lavagrus (Körnung bis 20 Millimeter).

Für eingetopfte Kakteen ist ein vor Regen geschützter Platz, beispielsweise nahe am Haus oder im unbeheizten Gewächshaus, ideal zum Überwintern. Im Beet gepflanzt überstehen die Pflanzen den Winter selbst mit stärkeren Frösten. In milden und regenreichen Wintern kann es zu Fäulnis kommen. Dies kann zum Absterben der Pflanze führen. Abhilfe schafft ein angemessener Regenschutz.

Verbreitung

Die Arten der Cylindropuntia gedeihen in warmen Steppengebieten im Südwesten und Süden der USA, südliches Mexiko bis Mexiko City, sowie in der Karibik. Verwilderte Pflanzen haben sich in einigen Regionen Südeuropas verbreitet.

Pflege/Schnitt

Cylindropuntia sind pflegeleicht und für Anfänger in der Kakteenhaltung geeignet. Nach der Ruhephase im Winter sorgt ausreichende Bewässerung für gutes Wachstum und Blütenbildung. Cylindropuntiae benötigen in den Wachstumsmonaten die direkte Sonneneinstrahlung und eine gleichmäßige Bewässerung. Für die Wassergabe eignet sich abgestandenes, kalkarmes Gießwasser. Staunässe ist zu vermeiden. Längere Trockenphasen schädigen die Pflanzen nicht, sie wachsen währenddessen nicht weiter.

Für gutes Wachstum sind Düngergaben alle vier bis sechs Wochen (von April bis August) ideal. Mit einem scharfen Messer oder einer Gartenschere lassen sich unansehnliche Triebe nahe der Austriebsstelle leicht entfernen. Aus Samen und durch Triebspitzen (Stecklinge), die schnell neu bewurzeln, lassen sich leicht junge Cylindropuntiae ziehen.

Krankheiten/Schädlinge

Staunässe ist zu vermeiden, sie führt zur Fäulnis im Wurzelbereich. Schädlinge sind nicht bekannt. Eine ausreichende Zirkulation der Luft beugt Pilzkrankheiten vor.

Alle Fotos anzeigen

Pflanzen innerhalb der Gattung Cylindropuntia Cylindropuntia

Produkte vergleichen