Stauden Feigen-Kaktus

Cylindropuntia imbricata

<c:out value='Stauden Feigen-Kaktus - Cylindropuntia imbricata'/> Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • wächst baumartig bis zu 3 Meter
  • verholzt mit der Zeit
  • bis zu -25 C° winterhart
  • für steinreiche, sandige und kiesige Böden

Wuchs

Wuchs aufrecht, verzweigt
Wuchsbreite 50 - 400 cm
Wuchshöhe 100 - 300 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe magenta
Blütenform schalenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - August

Blatt

Blatt keine Blätter nur Dornen
Laub immergrün

Sonstige

Besonderheiten purpurfarbene Blüten, lange Dornen
Boden nährstoffreich, gut durchlässig, trocken bis frisch
Duftstärke
Pflanzenbedarf Einzelstellung
Standort Sonne
Verwendung Einzelstellung, Solitär, Kübelpflanzung
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen6,50 €
Topfballen
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte März
6,90 €*
ab 3 Stück
6,60 €*
ab 6 Stück
6,50 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Beheimatet ist der Stauden Feigenkaktus in den trockenen und wüstenartigen Gebirgsregionen der südwestlichen USA, vor allem in Texas, Colorado und Mexiko. Der zu der Familie der Kakteengewächse gehörende Cylindropuntia imbricata hat sich jedoch mittlerweile auch erfolgreich in einigen Teilen Europas etabliert. Heutzutage wächst er wild in Teilen Frankreichs, Spanien sowie in einigen Regionen der Schweiz. Dieser Staudenkaktus zählt zur Pflanzenart der zylindrischen Feigenkakteen und kann unter optimalen Bedingungen eine Höhe von bis zu vier Metern erreichen, womit er gewiss sämtliche Blicke auf sich zieht.

Mit dem Alter nimmt sein graugrüner Stamm eine holzige Struktur an und vervollständigt somit den strauch- bis baumartigen Wuchs. Der Stamm des Stauden Feigenkaktuses kann dabei einen Durchmesser von bis zu 25 cm erreichen. Sein vergleichsweise recht schneller Wuchs - jährlich im Durchschnitt um die 10 - 20 cm - sowie seine Fähigkeit mehrere Wochen ohne Niederschlag bzw. Gießen aufgrund seiner Herkunft zu überstehen, machen ihn zu einem begehrenswerten Liebhaberstück. Wird diese Staude auf einen sandigen bis steinigen Boden gepflanzt, so kann sie ihre Pracht am stärksten entfalten.

Die zahlreichen Dornen von Cylindropuntia imbricata können dabei bis zu 30 cm lang werden, wobei sie stets in einem Bronzeton gehalten sind und das Erscheinungsbild eines Feigenkaktusses erst richtig ausmachen. Die magentafarbenen und schalenförmigen Blüten an den Triebenden werden ungefähr 4 - 6 cm lang und bilden bereits ab Juli gelbe und gehöckerte Früchte aus. Diese Feigenfrüchte können geerntet und sogar verzehrt werden, sowie es bereits viele Tiere in den Wüsten der USA vollziehen.

Insgesamt ist der Cylindropuntia imbricata recht pflegeleicht. Zudem hebt ihn seine Winterhärte besonders hervor, wodurch er in europäischen Wintern, an einem geschützten Standort, leicht Temperaturen von bis zu -30 °C überstehen kann. Staunässe sollte jedoch grundlegend vermieden werden. Diese Gartenpflanze fügt sich ausgezeichnet in einen Kakteengarten ein. Ebenso ist er aber auch als Kübelpflanze oder Solitär gut geeignet und gedeiht auch gern in Kiesbeeten. Wenn sich dann die zahlreichen Blüten seinem Betrachter öffnen, ist es ein ganz besonderes Ereignis, denn diese purpurfarbenen und überaus dekorativen Blüten sind bescheiden und zeigen sich in ihrer ganzen Fülle 1 - 3 Tage lang.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Stauden Feigen-KaktusCylindropuntia whipplei

Kundenbewertungen

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Welche Maße hat die Pflanze bei Auslieferung.
von einer Kundin oder einem Kunden , 3. Februar 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hierbei handelt es sich um noch recht junge Pflanze. Sie werden in einem 9 er Vierecktopf geliefert und sind etwa 10 cm groß (ohne Gewähr).


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!