Klassifikation

botanische Namen anzeigen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • aufrecht wachsend
  • sommergrün
  • Herbstfärbung
  • dekorativ
  • anspruchslos

Bartgras

Gattung Andropogon ab €0.00 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Das Bartgras (bot. Andropogon) ist eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Süßgräser (Poaceae). Es gibt rund 100 Arten, die hauptsächlich außerhalb von Europa gedeihen. Es handelt es sich um Gräser, die in afrikanischen, asiatischen oder südamerikanischen Savannen heimisch sind. Vorkommen gibt es auch in Südeuropa und auf verschiedenen ozeanischen Inseln.

Seit dem 18. Jahrhundert beschäftigen sich Pflanzenkundler mit den Gräsern. Der botanische Gattungsname stammt von Carl von Linné. Der Name der Pflanzengattung leitet sich aus dem Griechischen ab und ist eine Beschreibung der bartähnlichen Ähre. Die Gräser sind anpassungsfähig und genügsam. Sie wachsen aufrecht und punkten durch ihre dekorativen Ähren. Einige Arten bieten im Herbst spektakuläre Farbwechsel und eignen sich durch ihre Struktur als Ziergräser in unterschiedlichen Gartenszenarien. Viele Bartgräser sind winterhart und mehrjährig.

Blatt

Die Blätter des Bartgrases sind je nach Art schmal und bandförmig. Der Blattrand ist ganzrandig. Die Blattfarbe ist grün bis grau-grün oder blau-grün, es kommen auch Arten mit kupferfarbigen Blättern vor. Die Blätter wirken zart und erinnern bei einigen Arten an Chinaschilf.

Blüte

Das Bartgras blüht im Spätsommer. Die Blüten sind einfach oder zusammengesetzt. Es handelt sich meist um traubige Ähren. Sie sind oft weiß oder silbrig. Die Ährchen weisen Grannen auf. Die Länge des Blütenstandes, der Ähren und Grannen sind abhängig von der jeweiligen Art.

Frucht

In den Blüten bilden sich kleine Körner, botanisch Karyopsen genannt.

Wuchs

Die Andropogon-Pflanzen sind meist ausdauernde krautige Gräser, einjährige Arten kommen seltener vor. Sie wachsen oft straff aufrecht oder überhängend. Einige Bartgräser wachsen horstartig. Es gibt Arten, die bis zu zwei Meter hoch wachsen. Viele Bartgräser sind deutlich kleiner. Die Gräser sind sommergrün.

Standort

Das Bartgras bevorzugt sonnige bis vollsonnige oder halbschattige Standorte. Die Pflanzen gedeihen als Savannengräser optimal auf sandigen und gut durchlässigen Böden.

Verbreitung

In Europa gibt es wenige Bartgras-Arten. Die meisten Bartgräser kommen in den tropischen Savannen Afrikas, Amerikas und Asiens oder in gemäßigten Zonen der nordamerikanischen Prärie vor. Die nordamerikanischen Arten sind extrem winterhart.

Nutzung

Aufgrund ihres attraktiven Wuchses, ihrer ährenförmigen Blüten und der aparten Herbstfärbung sind einige Arten von Bartgräsern in Kultur. Besonders die mehrjährigen Arten schmücken als Blattschmuckpflanzen Gärten oder Parkanlagen. Besonders dekorativ kommen sie als Solitäre zur Geltung. Einige bieten sich für eine Gruppenpflanzung an oder eignen sich für eine Kübelbepflanzung. Kleinwüchsigere Arten fügen sich in Staudenbeete oder Rabatten ein. Sie umschmeicheln Stauden, Rosen oder immergrüne Pflanzen. Die Blüten schmücken in der Floristik Blumensträuße oder Gestecke. Bartgräser sind eine Bereicherung für kleine Stadt-oder Vorgärten, für Stein- oder Kiesgärten oder für formale Gartenanlagen. Sie eignen sich für Terrasse oder Dachgarten, einige bilden aufgrund ihres Wuchses im Sommer einen praktischen Sichtschutz.

Pflege/Schnitt

Die Bartgräser sind pflegeleicht und anspruchslos. Der Gärtner entfernt lediglich vertrocknete Pflanzenteile oder schützt Kübelbepflanzungen bei längeren Frostperioden. Bei trockenen Untergründen empfiehlt sich gelegentlich die Gabe von Gießwasser. Im Winter nehmen viele Arten eine gelbe Farbe an. Ein Rückschnitt bis in Bodennähe empfiehlt sich erst im zeitigen Frühjahr. Die Gräser aus der Gattung Bartgras vertragen Trockenperioden, jedoch keine Staunässe.

Krankheiten/Schädlinge

Krankheiten oder Schädlinge sind bei der Gattung Bartgras nicht bekannt.

Alle Fotos anzeigen

Pflanzen innerhalb der Gattung Bartgras Andropogon

Produkte vergleichen