Klassifikation

botanische Namen anzeigen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • markanter Wuchs
  • exotische Erscheinung
  • immergrün
  • schöne Zapfen
  • Urzeitbäume

Araukarien

Gattung Araucaria ab €41.70 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Arten
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Araukarien (bot. Araucaria) gehören zur Familie der Araukariengewächse (Araucariaceae). Die Gattung Araucaria zählt zu den Koniferen (Coniferales). Sie kommt in wilder Form in unterschiedlichen Regionen der Südhalbkugel vor. Es handelt sich um immergrüne, exotisch wirkende Bäume mit markantem Nadelschmuck. Die ungewöhnlichen Nadelbäume besiedeln seit Urzeiten die Erde, was zahlreiche Versteinerungen bestätigen. Auf dem Urkontinent Gondwana gab es früher mehr Arten als heute. Bis heute haben die Urzeitgewächse als Relikte refugienartig in einigen Regionen überlebt. Typisch für Araukarien sind die spiralig angeordneten nadelförmigen Laubblätter, die sich bei einigen Arten teilweise überlappen. Bei älteren Bäumen sind die Nadeln breit und schuppenförmig und liegen mehrschichtig auf den Ästen.

Zur Gattung der Araucaria gehören heute19 Arten. Diese sind alle auf der Südhalbkugel in milderen Regionen heimisch. Sie kommen unter anderem in Chile, in Brasilien, in Neuguinea, Australien oder Neukaledonien vor. Die Koniferen wachsen bis zu 90 Meter in die Höhe. Zu den ältesten Bäumen dieser Gattung zählt eine Araucaria araucana, die 1000 Jahre alt sein soll. Die Beschreibung der Araucaria erfolgte erstmals im Jahr 1789.

Blatt

Araukarien besitzen immergrüne nadelförmige Blätter. Diese sind bei jungen Bäumen dünner und schmaler als bei älteren Pflanzen. Die älteren Exemplare tragen derbe, schuppenförmige Nadelblätter. Diese stehen spiralig oder in zwei Schichten an den Ästen und sind überlappend. Die Blätter werden mehrere Jahre alt.

Blüte

Die Gattung der Araukarien besteht aus getrenntgeschlechtigen, meist zweihäusigen Arten. Die Koniferen haben meist spiralig angeordnete Staubblätter. Von der Bestäubung bis zur Reifezeit dauert es bei Araukarienzapfen drei Jahre.

Frucht

Aus den Blüten entwickeln sich Zapfen. Männliche Zapfen stehen terminal einzeln oder zu mehreren an den Ästen. Die weiblichen Zapfen sind kugelförmig. Die Zapfenschuppen sind dünn und zum Ende meist zugespitzt. Die Zapfen enthalten eine milchige Flüssigkeit. Die Samen bilden sich an den weiblichen Zapfen, Die Schuppen sind stets miteinander verwachsen. Die Samen sind geflügelt und, ähnlich der Pinienkerne, bei einigen Arten essbar.

Wuchs

Araukarien wachsen langsam und erreichen ein hohes Alter. Die Bäume erreichen Wuchshöhen zwischen zehn und 20 Metern. Einige Arten wachsen bis zu 90 Meter hoch. Bei einigen Araukarien-Arten bildet die Krone keine Äste.

Standort

Die Gattung der Araukarien bevorzugt einen geschützten Standort mit ausreichend Licht. Die Bäume wachsen hoch und breit und benötigen viel Platz. Die Gehölzpflanzen brauchen keine spezielle Erde. Wichtig ist ein gut durchlässiger Untergrund, damit das Regenwasser abläuft. Staunässe vertragen die Bäume nicht.

Verbreitung

Pflanzen der Gattung Araucaria auf der Südhalbkugel in natürlicher Form verbreitet. Sie besitzen als Reliktpflanzen ein disjunktes Areal und wachsen in Südamerika, wo sie in Chile, Argentinien, in Südbrasilien vorkommen. Die Nadelbäume kommen außerdem in Neukaledonien, auf der Norfolkinsel, sowie in Australien und in Neuguinea vor.

Nutzung

Araukarien kommen mittlerweile als auffällige Zierbäume in großen Gärten und Parkanlagen vor.

Pflege/Schnitt

Um die markante, exotische Optik der Pflanzen nicht zu zerstören, sind Rückschnitte zu vermeiden. Araukarien benötigen in trockenen Sommern ausreichend Wasser. Einige Arten sind nicht zuverlässig frosthart. Sie gedeihen nicht in Gegenden mit längeren Frostperioden. Generell benötigen Jungpflanzen einen Winterschutz.

Krankheiten/Schädlinge

Bäume der Gattung der Araukarien sind robust und wenig anfällig für Schädlinge oder Krankheiten.

Alle Fotos anzeigen
nach botanischer Bezeichnung sortieren

Pflanzen innerhalb der Gattung Araukarien Araucaria

Produkte vergleichen