Klassifikation

botanische Namen anzeigen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • Blätter ohne Blattstiele
  • vorrangig als Zierpflanzen bekannt
  • meist weiße Blüten
  • wachsen als Bäume oder Sträucher
  • unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten

Symplocaceae

Familie Symplocaceae ab €0.00 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Gattungen
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Bei der Pflanzenfamilie Symplocaceae (bot. Symplocaceae) handelt es sich um Blütenpflanzen, die zur Ordnung der Ericales zählen. Ihnen untergeordnet sind zwei Pflanzengattungen. Die Symplocos und die Cordyloblaste. Aktuell sind rund 260 verschiedene Arten der Symplocaceae bekannt. Die Pflanzen wachsen als Sträucher oder Bäume. Sie bevorzugen grundsätzlich feuchte und tropische Wälder.

Im englischen Sprachraum sind die Pflanzen der Familie Symplocaceae als sweetleaf bezeichnet. In der deutschen Übersetzung bedeutet das Süßkraut. Diese Bezeichnung ist allerdings nicht mit der Gattung der hier bekannten Süßkräuter zu verwechseln, welche der Familie der Eisenkrautgewächse angehören. Symplocaceae haben einen sehr gut dokumentierten Fossilienbestand. So wurden Fossilien bereits im aktuellen Verbreitungsgebiet, ebenso aber auch in Europa und Nordamerika vorgefunden. Der überwiegende Fossilienbestand besteht aus Pollen, Blattabdrücken sowie aus knöchernen Endokarpen.

Blatt

Die Blätter der Symplocaceae sind sehr einfach. Ihre Anordnung erfolgt abwechselnd oder in Spiralform. Die Blattränder erscheinen drüsig gezahnt oder einfach gezahnt. An der Basis der Blätter befinden sich keine Blattstiele.

Blüte

Pflanzen aus der Familie der Symplocaceae haben Blüten, die in Blütenständen auftreten. Im Allgemeinen sind die Blütenstände achselständig. In seltenen Fällen sind sie endständig. Beim Blütenstand handelt es sich artabhängig um eine Spitze, eine Ranke, eine Zyme oder um eine Rispe. Die Blütenblätter der Symplocaceae treten entweder zu dritt, zu fünft oder zu elft auf. In den meisten Fällen sind die Blütenblätter weiß. Unter Umständen sind sie gelb. Darüber hinaus gibt es drei bis fünf Kelchblätter.

Frucht

Symplocaceae Pflanzen besitzen trockene Steinfrüchte. Die Früchte haben einen Stein (Endokarp). Der Stein hat an der Spitze ein bis fünf Kammern. In der Regel sind drei Kammern des Steins geöffnet. Innerhalb dieser Kammern befinden sich gut geschützte Samen. Die meisten Steine der Symplocaceae kennzeichnen sich durch Rillen auf der Oberfläche. Außerdem gibt es häufig eine basale Grube, die gegenüber der offenen Spitze vorzufinden ist.

Wuchs

Symplocaceae gedeihen vor allem in feuchten und tropischen Wäldern. Sie wachsen als Sträucher oder Bäume heran.

Verbreitung

Bäume und Sträucher aus der Pflanzenfamilie der Symplocaceae sind im Südosten der USA verbreitet. Außerdem fühlen sie sich in Südamerika, Nordaustralien und in Südostasien heimisch.

Nutzung

Früchte aus der Pflanzenfamilie der Symplocaceae haben keinen marktüblichen Nutzen. Dennoch lassen sie sich von einigen Randgruppen für unterschiedliche Zwecke einsetzen. Beispielsweise ist die Rinde der Pflanzen in einigen Teilen von Südamerika zum Herstellen von gelbem Farbstoff im Gebrauch. In weiteren Gebieten sind die Pflanzenwurzeln wichtig, um Tonics herzustellen. Hierzulande gelten die unterschiedlichen Arten aus der Pflanzenfamilie vorrangig als Zierpflanze.

Alle Fotos anzeigen
Symplocos

Symplocos

Gattung
Produkte vergleichen