Klassifikation

botanische Namen anzeigen
  • Ordnung: Seifenbaumartige
  • Familie: Mahagonigewächse
  • Gattung: 2 Einträge
  • Art: 1 Eintrag
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • Bäume, die eine imposante Größe erreichen
  • Sträucher und seltener krautige Gewächse
  • vornehmlich in den Tropen und Subtropen verbreitet
  • begehrt aufgrund der Edelhölzer der Gattungen
  • starke Gefährdung einiger Gattungen durch Abholzung

Mahagonigewächse

Familie Meliaceae ab €49.70 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Gattungen
  • Arten
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Die Pflanzenfamilie der Mahagonigewächse (bot. Meliaceae) steht innerhalb der Ordnung der Sapindales, zu deutsch Seifenbaumartigen. Ebenfalls ist die Familie unter dem Namen Zedrachgewächse geläufig. Bis zu 50 Gattungen zählen zu ihr und weisen mit rund 1400 Arten eine enorme Vielfalt auf.

Besonders bekannt sind die als Bäume wachsenden Vertreter der Familie. Jedoch zählen zu ihr auch Sträucher oder nicht-verholzende Pflanzen, die krautartig wachsen. Vornehmlich sind die Mahagonigewächse in den Tropen verbreitet. Manche Gattungen bilden in Urwäldern teilweise eindrucksvolle Bäume. Mit Stämmen bis zu 2,5 Metern Durchmesser und einer Höhe von rund 45 Metern überragen sie schnell alles um sich herum.

Blatt

Das Laubkleid der Gewächse besteht in den meisten Fällen aus Fiederblättern. Oft sind sie wechselständig und spiralig angeordnet. Sie haben abhängig von der Gattung einen gesägten oder gelappten Blattrand, häufiger ist er glatt.

Blüte

Ihre Blüten zeigen die Meliaceae in verzweigten Blütenständen. Sie kommen in der Familie eingeschlechtig vor. Die Kelch- und Kronblätter variieren artabhängig stark in der Anzahl. Auch die Staub- und Fruchtblätter sind unterschiedlich ausgeprägt.

Frucht

Die Mahagonigewächse bilden verschiedene Früchte aus, die Samen enthalten. Sie kommen als Kapselfrüchte oder Beeren vor. Einige Gattungen entwickeln Steinfrüchte.

Wuchs

Der Wuchs der Gewächse innerhalb der Familie unterscheidet sich zum Teil deutlich. Die Sträucher oder krautartigen Pflanzen zeigen ein geringes und teilweise stark verzweigtes Wachstum. Die Bäume der Meliaceae erreichen dagegen eindrucksvolle Höhen und Stammumfänge. Bei einigen Arten sind die Brettwurzeln stark ausgeprägt. Beim Amerikanischen Mahagoni erreichen sie Höhen von rund fünf Metern.

Standort

Die Meliaceae wachsen vornehmlich in Wäldern der Tropen und Subtropen. Auch in Bergwäldern finden verschiedene Gattungsarten geeignete Habitate.

Verbreitung

Mahagonigewächse sind auf verschiedenen Kontinenten zu finden. Sie wachsen in tropischen und subtropischen Regionen Asiens. Von Indien über Nepal, Thailand und China sind sie bis nach Indonesien verbreitet. Auch wachsen sie in Vietnam, den Philippinen und Malaysia.
Sogar außertropisch, im Himalaja, kommen Pflanzen der Familie vor. Ebenfalls finden sich Vorkommen auf Inseln des Westpazifiks und in subtropischen Gebieten Australiens und Neuseelands. In Afrika wachsen Meliaceae sowohl inner- als außerhalb der Tropen. Speziell auf Madagaskar sind einige Mahagonigewächse endemisch.
Meliaceae wachsen in der Neotropis, einer in der Botanik zusammengehörigen Region, die Teile Südamerikas, Mittelamerika mit der Karibik und Südmexiko umfasst. Hier gedeihen sie in tropischen Urwäldern, beispielsweise im Amazonasgebiet, und den Bergwäldern der Anden.

Nutzung

Häufig sind die als Bäume wachsenden Mahagonigewächse aufgrund ihres Holzes begehrt. Besonders der Amerikanische und Westindische Mahagoni dient als Holzlieferant für verschiedene Einsatzgebiete. Furniere aus verschiedenen Holzarten der Meliaceae dienen in der Möbel- und Kunsttischlerei, dem Boots- und Instrumentenbau.
Die große Nachfrage nach diesen Hölzern gefährdet bestimmte Gattungen der Mahagonigewächse und zerstört durch den Einschlag ganze Urwaldgebiete. Seit 2002 ist der Handel von Mahagoniholz durch ein Abkommen der internationalen Artenschutzkonferenz stark beschränkt. Das Bundesamt für Naturschutz muss die Einfuhr nach Deutschland genehmigen.

Alle Fotos anzeigen
nach botanischer Bezeichnung sortieren
Melia (Melia)
Melia

Melia

Gattung
Toona (Toona)
Toona

Toona

Gattung
Produkte vergleichen