Chinesischer Surenbaum

Toona sinensis


 (1)
Du hast diese Pflanze in deinem Garten?
Prima! Jetzt Foto hochladen!
Foto hochladen

Wuchs

Wuchs mittelhoher Baum
Wuchsbreite 120 - 160 cm
Wuchshöhe 1500 - 2000 cm

Blüte

Blütenfarbe weiß
Blütezeit Juni - Juli

Blatt

Blatt paarig gefiedert
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten essbare Blätter, winterhart
Boden feucht, gut durchlässig
Duftstärke
Standort Sonne
Verwendung Einzelstellung
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware39,90 €
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
39,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der einzigartige Chinesische Surenbaum ist eine beeindruckende Rarität aus dem asiatischen Raum. Dort wird er vielfach verwendet, wie und warum werden Sie gleich sehen.

Der Baum wird bis zu 20 m hoch und bis zu 1,60 m breit. Seine Rinde ist außen rissig und grau, innen aber fleischrot und nach einer Kombination aus Knoblauch und Pfeffer duftend.

Die grünen Blätter treten paarig gefiedert auf und sind reich an Vitamin A, außerdem beeinhalten sie bis zu 10% Eiweiß.

Der Blütenschmuck besteht aus weißen, kleinen Blüten, die sich in Rispen anordnen. Sie geben einen kräftigen, säuerlichen Geruch ab.

In China wird der Chinesische Surenbaum als Heilpflanze verehrt, so werden Rinde, Wurzeln und Blätter zur Behandlung von verschiedenen Beschwerden verwendet. Hauptsächlich wird die auch als Chop Suey Baum bezeichnete Pflanze in der Küche verwendet. Die Blätter und Triebe werden spinatähnlich zubereitet. Da sie wie gerösteter Knoblauch schmecken, sind sie auch für andere kulinarische Köstlichkeiten verwendbar.

Für ein gesundes Wachstum sind ein sonniger Standort und ein feuchter, aber gut durchlässiger Boden wichtig.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (1)
1 Bewertung
1 Kurzbewertung

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wie muss so ein Baum geschnitten werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. Mai 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eigentlich ist hier ein Schnitt nicht unbedingt notwendig, da er sich von allein recht gut entwickelt. Wer ihn gerne buschig haben möchte, kann die Spitze herausnehmen und so das Längenwachstum etwas bremsen in der der Folge wächst der Toona dann etwas mehr in die Breite. Wird aber schon bald wieder eine Spitze bilden und dann trotzdem als Baum heranwachsen.
1
Antwort
Kann ich Toona sinensis auch in einem großen Kübel halten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus ostfriesland , 28. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da es sich hier um einen Baum handelt, der 15 bis 20 Meter hoch wird, ist eine Kübelhaltung nur in jungen Jahren möglich, später muss der Surenbaum ausgepflanzt werden.
1
Antwort
Ich habe den Toona in ein Blumenbeet gepflanzt,weil ich nicht wußte wie groß er werden kann. Er ist jetzt schon 5m hoch.
Kann man ihn jetzt noch umpflanzen und wann ist die beste Zeit dafür?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 28. Juli 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Beim Umpflanzen gilt folgendes:
Bitte immer erst nach dem Laubfall ab ca. Mitte Oktober umpflanzen. Sie haben Zeit bis ca. Ende März. Sie sollten die Pflanze immer mit Ballen ausstechen und gleich umpflanzen. KEINEN DÜNGER BEIFÜGEN! Gedüngt wird grundsätzlich nur in der Wachstumsphase von Ende März bis Ende Juli, am besten mit einem Volldünger wie zum Beispiel dem Baum-, Strauch- und Heckendünger.
Pflanzen, die maximal 5 Jahre an einem Standort stehen können noch gut umgepflanzt werden. Bei älteren Exemplaren besteht die Gefahr, dass sie nicht anwachsen.
Ein Rückschnitt der Pflanze erleichtert das Anwachsen. Im ersten Standjahr muss der Boden immer ausreichend feucht gehalten werden.
1
Antwort
Ich würde gern einen chinesischen Surenbaum bei euch kaufen und ihn in ein Hochbeet mit den Maßen 0,7 x 1,2 m (0,84 qm) pflanzen, ist das möglich? Welche Erde muss ich für den Baum kaufen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. Juni 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In dem Fall sollte der Baum aber regelmäßig geschnitten / geerntet werden. Ansonsten ist das Hochbeet für einen bis zu 20 m hohen Baum einfach viel zu klein. Durchlässige Pflanzerde ist hier völlig ausreichend, eine spezielle Erde ist nicht notwendig.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!