Klassifikation

botanische Namen anzeigen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • stark duftende Pflanzen
  • immergrün oder laubabwerfend
  • artenspezifisch neun bis 15 Meter hoch
  • bilden Steinfrüchte oder Flügelnüsse
  • sonnige, halbschattige und feuchte Standorte

Cyrillaceae

Familie Cyrillaceae ab €0.00 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Gattungen
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Als Pflanzenfamilie zählen Cyrillaceae zur Pflanzenordnung der Heidekrautartigen. Des Weiteren gehören sie zur Klasse der bedeckt samigen Pflanzen mit der Untergruppierung Eudikotyledonen/Kerneudikotyledonen sowie Asteriden. In der Wissenschaft und Botanik trägt die Pflanzenfamilie ebenfalls den Namen Cyrillaceae. Zur Familie zählen insgesamt zwei Gattungen, mit jeweils einer Art.

Die Verbreitungsgebiete der einzelnen Gattungen und Arten unterscheiden sich voneinander. Sie sind nicht gemeinsam vorkommend. In der mitteleuropäischen Braunkohle befinden sich zahlreiche fossile Blattrückstände. Fossile Rückstände des Holzes und der Pollen gibt es zudem im Neogen Niederrhein. Wissenschaftler gehen davon aus, dass es sich bei sämtlichen Rückständen um ausgestorbene Arten der Cyrillaceae handelt. Heute ist eine natürliche Verbreitung in Europa ausgeschlossen.

Blatt

Bei Cyrillaceae Arten handelt es sich um immergrüne oder laubabwerfende Pflanzen. Sie wachsen als Sträucher oder kleine Bäume. Bei beiden Gattungen und Arten der Cyrillaceae sind die Blätter spiralig und im Wechselstand angeordnet. Erkennbar sind die Laubblätter an ihren kurzen Stielen sowie an ihrem glatten Blattrand. Nebenblätter kommen bei den Cyrillacea Arten nicht vor.

Blüte

Cyrillaceae Pflanzen weisen seiten- oder endständige Blütenstände auf, die lang und traubig sind. Jede einzelne Blüte ist klein, zwittrig und deutlich duftend. Die Blüten haben eine fünf- bis siebenzählige Symmetrieform und eine doppelte Blütenhülle. An der Blütenbasis sind fünf bis sieben Kelchblätter miteinander verwachsen.
Kronblätter sind weiß, rot, rosa oder violett. Fünf bis sieben der Kronblätter sind vorhanden. Sie verlaufen röhrig. Die Kronlappen sind länger als die Kronröhre. Innerhalb eines Kreises oder bis zwei Kreisen befinden sich jeweils fünf Staubblätter. Die Staubblätter sind frei und fortpflanzungsfähig. Zwei bis fünf miteinander verbundene Fruchtblätter bilden den oberständigen Fruchtknoten.

Frucht

Die Früchte unterscheiden sich artenspezifisch. Cyralla racemiflora Pflanzen bilden Steinfrüchte mit einem bis vier Samen. Cliftonia monophylla Pflanzen bilden sogenannte Flügelnüsse mit zwei bis fünf Flügeln.

Wuchs

Pflanzen aus der Pflanzenfamilie der Cyrillaceae wachsen als kleine Sträucher oder als kleine Bäume. Cyrilla racemiflora wachsen langsam als Strauch und erreichen eine Höhe zwischen sechs und neun Meter. Ihre Breite beträgt 60 Zentimeter bis zu einen Meter. Die Cliftonia monophylla erreichen eine Wuchshöhe zwischen zwölf und 15 Metern.

Verbreitung

Das natürliche Verbreitungsgebiet der Cyrillaceae beschränkt sich auf Südamerika, Mittelamerika, die Westindischen Inseln, den Süden Mexikos und die Südspitze von Florida.

Nutzung

Die Nutzung beider Gattungen und Arten der Cyrillaceae beschränkt sich auf das Verwenden als Ziergehölz. Cyrilla recamiflora eignen sich beispielsweise für Steingärten oder als Grabpflanzen.

Alle Fotos anzeigen
nach botanischer Bezeichnung sortieren
Cyrilla

Cyrilla

Gattung
Produkte vergleichen