Baumschule Horstmann Baumschule Horstmann Wir lieben Pflanzen.
Sie sind hier:  » »
» Wir sind für Sie da!
Sie erreichen uns telefonisch
Mo-Do von 7:30-17:00 Uhr
Fr von 7:30-12:00 Uhr unter:
fon: 0 48 92 / 89 93 - 400
fax: 0 48 92 / 89 93 - 444
» Informationen
Quickinfo  
Besonderheiten
selbstfruchtend
Blatt
groß
Boden
humosen Gartenboden
Erntezeit
Mitte Oktober - Anfang November
Frucht
walzenförmig, braun, haarig
Fruchtschmuck
ja
Genussreife
Mitte Oktober - April
Geschmack
süßsäuerlich
Lagerfähigkeit
Oktober - April
Laub
laubabwerfend
Laubfarbe
grün
Standort
Sonne bis Halbschatten
Verwendung
Frischverzehr, in Salaten, zur Garnierung von Speisen
Wuchs
schlingend an Gerüsten
Wuchsgeschwindigkeit
50 - 100 cm/Jahr
Wuchshöhe
200 - 500 cm
» Pflanzikon

Weitere Bilder


Wie wäre es vielleicht auch mit diesen Produkten:


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:

Kundenbewertungen:

Gesamtbewertung

7 Bewertungen
3 Kurzbewertungen
4 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Fruchtertrag
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht

Kundin / Kunde
Greiz
BewertungKiwiJenny

bisher ist ein geringes Wachstum der Pflanze zu verzeichnen. Eine eindeutige Bewertung ist noch nicht möglich
vom 9. Juli 2014
Kundin / Kunde
Solingen
Hecke

Nach Pflanzung sind die Pflanzen gut angegangen und bis heute gut gewachsen.
vom 7. Juni 2014
Kundin / Kunde
Moosburg
Frostschaden

leider durch den strengen Winter erfrohren
vom 25. Juni 2012

Heyerode
Kiwi

Bin bisher sehr zufrieden und hoffe ich kann bald mit den erstn Früchten rechnen.
vom 13. September 2011

Eigene Bewertung schreiben


Pflanzenclub
Fotos zu dieser Pflanze von Kunden und Besuchern:

Fragen zu dieser Pflanze

Wie muss ich meine Jenny Kiwi gießen ?
von Seyid aus 71126 , 23. Juni 2014
Wie oft die Kiwi Jenny gegossen werden muss ist immer vom Witterungsverlauf und der Bodenfeuchte abhängig. Grundstäzlich darf der Oberboden bis zu 5 cm tiefe komplett austrocknen, darunter sollte der Boden immer feucht bleiben. Während heißer und trockener Perioden empfiehlt es sich einen Gießring um die Pflanze herum zu bilden (kleiner Erdwall). So kann Gießwasser einfach bis in die tieferen Erdschichten einsickern. Besonders in den ersten 2 Jahren ist die zusätzliche Wasserversorgung oft nötig, erst dann ist die Wurzelbildung soweit abgeschlossen, dass die Pflanze in Stresssituationen gut zurechtkommt. Eine Kübelhaltung ist hier natürlich ausgenommen.


Ich hab mir vor 3 Wochen eine jenny Kiwi gekauft und jetzt werden die Blätter braun woran kann es liegen, hat es was mit gießen zu tun ?
von einer Kundin oder einen Kunden , 13. Juni 2014
Ein Hitze- oder Trockenschock sind hier die wahrscheinlichsten Ursachen. Bitte einen Gießring bilden (Erdwall um die Pflanze herum) und dann durchdringend gießen. Selten können Insekten Blattstiele anfressen und somit für das Welken einzelner Blätter verantwortlich sein. Beim Gießen über Tag nie die Blätter benetzen, da dies zu weiteren Verbrennungen durch den Lupeneffekt führen kann.


Wir haben die Kiwi Jenny in diesem Frühjahr als kräftige, vieltriebige Jungpflanze gepflanzt. Bei den sehr warmen Temperaturen ist sie rasant gewachsen und hat sich um die Kletterhilfe geschlungen. Letzte Nacht hatte es dann nochmal -3 Grad und leider sind einige Blätter und Jungtriebe erfroren. Kann sich die Pflanze wieder erholen? Hilft es, die Pflanze unter 0 Grad nochmal mit einem Vlies zu umwickeln?
von einer Kundin oder einen Kunden aus Eggolsheim , 17. April 2014
Da sie recht starkwüchsig ist, macht ihr so ein kleiner Frostschaden nichts, sie wird trotzdem schon bald wieder durchtreiben und sich optimal entwickeln. Sollten starke Nachtfröste angekündigt werden, kann man sie gut mit etwas Vlies schützen.


Kann ich meine seit 2 Jahren eingepflanzte und verschlingte Kiwi noch retten ?

Damals habe ich eine 2-3 jährige Kiwi Jenny gekauft, das erste Jahr hatte ich sie im Kübel. Die letzten beide Jahre war sie dann eingepflanzt an unseren Zaun und schlingte sich herrlich an diesem hoch. Auch ist sie sehr viel gewachsen und sah meiner Aufassung nach sehr gesund aus. Jetzt wo die Kiwi 5-6 Jahre ist habe ich endlich Zeit mal nach zu lesen was ich überhaupt so im Garten habe und stelle fest das ich alles falsch gemacht habe. Kann ich Sie jetzt noch mit viel Mühe entschlingen oder würde ein radikaler Rückschnitt helfen ? Ich möchte Sie unbedingt retten!

von einer Kundin oder einen Kunden aus NRW , 13. März 2013
Ich denke, das Problem scheint ihnen größer als es ist. Kiwis sind schnittverträglich und können vor oder auch nach der Blüte stark beschnitten werden. Ein Rückschnitt oder das Auslichten der Pflanze ist empfehlenswerte, als sie mühevoll zu entknoten.Es handelt sich hier um eine Schlingpflanze. Es ist also natürlich, dass sie ineinander wächst.
Versorgen Sie die Pflanzen dann ab April mit einem org/min. Volldünger und achten Sie auf eine gute Wasserversorgung.


Kann man die Kiwi Jenny auch in einem Topf auf der Terrasse pflanzen? Lese hier gerade, sie wird unglaublich breit. Kann man sie nach belieben zurück schneiden, wenn man am Rankspalier nur ca 1,5 m Platz zur Verfügung hat, oder eben im Topf? Hat sie ein Problem damit, zwischen Clematis und Rosen zu wachsen, oder wuchert sie zu stark?
Danke!

von Mina aus Velden , 14. Mai 2012
Wenn der Kübel ausreichend groß (mind. 30 Liter) ist und die Wasser- und Nährstoffzufuhr gewährleistet ist, ist eine Kübelhaltung kein Problem. Die Pflanze kann geschnitten werden. Die Kiwi ist stark wüchsig und kann die Clematis oder Rose überwuchern.


Ich habe eine Kiwi namens Hayward, und dazu eine männliche Kiwi gekauft. Ich möchte wissen wer von beiden Blüten bekommt. Die Pflanzen sind nun seit über 3 Jahren am Standaort und wachsen wie blöd , bekommen aber keine Früchte.
von einer Kundin oder einen Kunden aus südbaden , 6. Mai 2010
Blühen müssen beide, denn sonst kann ja keine Bestäubung stattfinden. Damit Blüten gebildet werden muss genügend Phosphor im Boden vorhanden sein. Überwiegt jedoch der Stickstoff, dann wird hauptsächlich Blattmasse gebildet.


Kann ich mit der selbstfruchtenden Sorte Jenny auch eine rein weibliche Sorte befruchten oder funktioniert dass nur mit einer rein männlichen Kiwi?
von einer Kundin oder einen Kunden aus Dingolfing , 18. April 2010
Es funktioniert auch mit einer selbstfruchtenden Kiwi, allerdings ist der Ertrag bei einer rein männlichen wesentlich höher.


Wie schneidet man die Kiwi Jenni nach dem ersten Tragen?
von einer Kundin oder einen Kunden , 21. November 2008
Einfach etwas auslichten und einige Triebe zurückschneiden. Die Seitentriebe sollten, wenn vorhanden, auch etwas eingekürzt werden.


Kann ich die Kiwi auch in einem Container pflanzen und an die Hauswand mit Rankhilfe stellen oder kommt sie so nicht über den Winter?
von einer Kundin oder einen Kunden , 24. Mai 2008
Kübelpflanzen benötigen in der Regel einen Winterschutz, da sie nicht so winterhart sind, wie ihre ?Kollegen? im Garten. Es empfiehlt sich den Topf zum Beispiel mit Luftpolsterfolie zu umwickeln und die Pflanzen dicht an das Haus zu stellen, da sie dort meist geschützter stehen (nicht auf der Windseite). Pflanzen bei denen ein Winterschutz empfohlen wird sollte man zum Beispiel mit umwickeln einer Bambusmatte schützen. Achten Sie aber auf jeden Fall auf ausreichende Feuchtigkeit des Bodens, gerade bei immergrünen Pflanzen, da sie auch im Winter Wasser verdunsten.


Welche Sorte passt am besten zur "Jenny" um den Ertrag zu verbessern? Eine weiter "Jenny" oder eine andere Sorte?
von Gisela Noack aus Cottbus , 9. Mai 2008
Um den Ertrag der Jenny zu verbessern eignen sich am besten männliche Sorten, wie zum Beipiel Atlas.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!