Klassifikation

botanische Namen anzeigen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • Gattung mit 20 Arten
  • niedrige, teppichbildende Gewächse
  • immergrünes, dichtes Laub an stark verzweigten Stängeln
  • üppige Blütenfülle mit langer Blütezeit
  • bedingt winterhart bis -5 °C

Teppichlobelie

Gattung Pratia ab €0.00 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Die Gattung Pratia trägt den deutschen Namen Teppichlobelie. Sie umfasst rund 20 Arten, die in Asien, Australien und Neuseeland beheimatet sind, einige Arten finden sich in Afrika und Südamerika. Die Gattung steht innerhalb der Familie der Glockenblumengewächse (bot. Campanulaceae). Sie gehört zur Pflanzenordnung der Asternartigen (Asterales).

In unseren Breitengraden sind die Arten Pratia angulata und Pratia pedunculata verbreitete Zierpflanzen. Sie dienen als blühende Bodendecker. Ihr deutscher Name erinnert an die Lobelien, mit denen sie eng verwandt sind. Diese bilden allerdings eine eigene Gattung. Auch der Trivialname Männertreu bezieht sich auf die Gattung der Lobelien und ist für die Teppichlobelie nicht anzuwenden. Häufig findet der Gärtner die Teppichlobelie fälschlicherweise unter dem botanischen Begriff Isotoma. Auch diese bilden eine eigene Gattung.

Blatt

Die Blätter der Pflanzen sind klein und rundlich bis herzförmig und weisen einen gezähnten oder gesägten Blattrand auf. Bei einigen Arten sind die Blätter leicht behaart.

Blüte

Bei einigen Arten erscheinen über einen langen Zeitraum von Mai bis Oktober zahlreiche Blüten auf den grünen Laubmatten. Die Blüten sind einfach und sternförmig ausgebildet. Sie stehen in den Blattachseln. Die Farben der Blüten variieren zwischen weiß, cremefarben, gelb, rosa und hell-violett und blau. Bei einigen Arten sind die Blütenblätter geädert.

Frucht

Die Pratia bilden als Früchte nach der Blüte kugelförmige Beeren aus. Die Früchte sind rötlich bis violett gefärbt.

Wuchs

Bei der Gattung Pratia handelt es sich um polsterartig wachsende, krautige Pflanzen. Die kriechenden Bodendecker begrünen schnell größere Flächen mit dichten Matten. Die Pratia sind immergrün und wachsen mit stark verzweigten Stängeln.

Pflege/Schnitt

Pratia-Arten wachsen bevorzugt auf gut durchlässigem Boden, der keine Staunässe aufweist. Dennoch benötigen sie eine ausreichende Bodenfeuchte. Der ideale pH-Wert für ein gutes Wachstum der Pflanzen ist neutral. Die Gattungsarten siedeln vorzugsweise an sonnigen Standorten oder wachsen im Halbschatten.

Verbreitung

Die Gattungsarten der Pratia besiedeln vorwiegend Australien. Auch in Neuseeland und auf Tasmanien wachsen einige Arten. Zwei Arten finden sich in Asien, auch in Afrika und Südamerika siedeln die Pflanzen. In anderen Gebieten wachsen sie ausschließlich in Kultur.

Nutzung

Die Pflanzen der Gattung begeistern den Betrachter mit ihrer langen Blüte und sind daher beliebte Zierpflanzen. Sie bedecken mit ihren grünen, niedrigen Polstern in kurzer Zeit größere Flächen und eignen sich für den Einsatz als Bodendecker. Als Zierpflanzen finden sie sich häufiger auch als Kübelpflanzen in Kultur. Ebenso eignen sich die Gattungsarten der Pratia für grüne Akzente im Steingarten. Mit ihrem flachen Wuchs empfehlen sie sich ebenso zum Bepflanzen von Gräbern. Über ihre zierende Funktion hinaus, weist die Gattung Pratia keinen kommerziellen Nutzen auf.

Pflege/Schnitt

Die Pflanzen der Gattung benötigen während der Vegetationsphase ausreichend Wasser. Bei allen Arten der Pratia ist Staunässe zu vermeiden, da die Wurzeln sonst Schaden nehmen. Die Pflanzen der bei uns erhältlichen Arten sind nur mäßig winterhart und vertragen Temperaturen bis circa minus fünf Grad Celsius. Bei stärkerem Frost ist ein Abdecken mit Reisig oder Vlies zum Schutz der oberirdischen Pflanzenteile ratsam. Wuchern die Bodendecker zu üppig, ist ein Rückschnitt problemlos möglich.

Alle Fotos anzeigen

Pflanzen innerhalb der Gattung Teppichlobelie Pratia

Produkte vergleichen