Klassifikation

botanische Namen anzeigen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • immergrün
  • große Artenvielfalt
  • vertragen keinen Frost
  • stammen aus tropischen Gebieten
  • ledrige, derbe Blätter

Steineiben

Gattung Podocarpus ab €0.00 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Steineiben (bot. Podocarpus) sind eine Gattung in der Familie der Steineibengewächse. Die Gattung Podocarpus umfasst rund 105 Arten. Diese treten als Sträucher oder Bäume auf und erreichen Höhen von bis zu 40 Metern.

Der botanische Name Podocarpus lässt sich mit 'gestielte Frucht' übersetzen. Die Steineiben tragen keine wirklichen Früchte, sondern fleischig eingehüllte Samen. Die Optik der Samen erklärt den deutschen Namen Steineibe. Allerdings unterscheiden sich die Blätter stark von der Eibe. Die Gattung ist unter anderem in tropischen Gebieten weit verbreitet. Einige Sorten aus verschiedenen Podocarpus-Arten eignen sich als seltene aber robuste Zimmerpflanzen und für die Kultur als Bonsai.

Blatt

Die Blätter der Steineiben sind ledrig und derb. Die Laubblätter stehen wechselständig und sind lanzettlich geformt. Die Podocarpus-Arten sind immergrüne Sträucher und Bäume.

Blüte

Die Blüten der meisten Arten sind zweihäusig und getrenntgeschlechtig. Die Pflanzen tragen entweder rein männliche oder weibliche Blüten. Die Blüten sind gelb, pfirsich- bis lachsfarben oder rot.

Frucht

Die Steineiben bilden keine richtigen Früchte aus. Die Samen weisen eine fleischige Hüllen auf. Die Hüllen sind bei den meisten Arten rot. Die glatten Samenhüllen der Steineiben sind oval geformt und haben eine Öffnung am unteren Ende.

Wuchs

Steineiben wachsen in Form kompakter Sträucher oder schlanker Bäume mit einer Höhe von bis zu 40 Metern. Einzelne Exemplare erreichen Höhen von 45 Metern.

Standort

Podocarpus gedeihen in tropischen Gebieten. Die Gewächse vertragen keine stärkeren Fröste und bevorzugen generell sonnige, geschützte und warme Bereiche. Auch in kargen und höheren Lagen sind sie anzutreffen.

Verbreitung

Die Steineiben sind in den tropischen Gebieten Afrikas und Südafrikas, in Chile, Japan, Mexiko und Neuseeland verbreitet. Einstmals nur in tropischen Lagen heimisch, sind die Bestände zunehmend auf höhere Regionen begrenzt. Der Grund liegt in dem fortschreitenden Abholzen der Wälder. In den natürlichen und ursprünglichen Gebieten finden sich die Steineiben vermehrt in bergigen und extrem hohen Lagen.

Nutzung

Das Holz der Podocarpus ist vor allem in Südamerika hochgeschätzt. Die Einsatzbereiche des hochwertigen Holzes sind vielseitig. Kleinere und kompaktere Arten dienen auch als Zier- oder Zimmerpflanzen. Durch eine spezielle Kultur lassen sich die Steineiben als Bonsais ziehen.

Pflege/Schnitt

Die Pflege und der Schnitt unterscheiden sich artabhängig stark voneinander. Im Kübel kultivierte Steineiben sind auf regelmäßige Wassergaben und angepasstes Düngen angewiesen. Wildwachsende Podocarpus Arten und Bäume benötigen bei einem passenden Standort weder Pflege noch Rückschnitt. Als Bonsai kultivierte Steineiben sind auf regelmäßige Rückschnitte angewiesen. Bei Frost ist bei allen Podocarpus Arten ein Schutz angeraten, da die Pflanzen in kälteren Regionen nicht winterhart sind.

Krankheiten/Schädlinge

Typische Schädlinge und Krankheiten der Steineiben sind nicht bekannt. Die Gewächse sind robust. Mögliche Probleme zeigen sich in fehlendem Licht und andauerndem Nährstoffmangel durch zu karge Böden sowie Schäden durch Frost.

Alle Fotos anzeigen

Pflanzen innerhalb der Gattung Steineiben Podocarpus

Produkte vergleichen