Federborstengras 'Compressum'

Pennisetum alopecuroides 'Compressum'


 (2)
<c:out value='Federborstengras 'Compressum' - Pennisetum alopecuroides 'Compressum''/> Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • halbkugelige, dichte Blatthorste
  • im Herbst verfärbt sie sich hell-braun
  • blüht nur in warmen Lagen
  • zum Vasenschnitt geeignet
  • schönes Begleitgras für Rosen

Wuchs

Wuchs geneigt, ausladend bis breitausladend, horstig
Wuchsbreite 80 - 100 cm
Wuchshöhe 60 - 100 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe gelbbräunlich
Blütenform rispenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit August - September

Frucht

Frucht Karyopse
Fruchtschmuck

Blatt

Blatt lineal, zugespitzt, ganzrandig
Blattschmuck
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten Große Blüten, die ährenförmig wachsen, gerade wachsend
Boden lehmig sandig, humos, nährstoffreich
Duftstärke
Pflanzenbedarf 80 bis 100cm Pflanzabstand
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Beet, Freiland, Gräsergarten, Kübel
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember 2016, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Mitte Februar 2017 versandt.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen2,20 €
Topfballen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
2,60 €*
ab 3 Stück
2,30 €*
ab 6 Stück
2,20 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Das Federborstengras 'Compressum' ist auch unter den Bezeichnungen australisches Lampenputzergras bekannt. Botanisch nennt sich die Pflanze mit lateinischen Namen Pennisetum alopecuroides 'Compressum'. Die zumeist unscheinbar wirkende Pflanze entwickelt ihre Schönheit während des Spätsommers. Hier kommen die lilabräunlichen Ähren mit ihrem borstigen und dicken Äußerem zur vollen Geltung. Die lockeren Horste der Pflanze werden durch die schmalen und leicht überhängenden Blätter unterstrichen. Die schmalen Blätter sind lang zugespitzt, scharfkantig und haben eine leicht raue Oberfläche. Daneben bilden die flaumigen Ähren mit ihrer rotbraunen Farbe einen schönen Kontrast. Dabei scheinen die Ähren mit ihrer walzenförmigen Form über den Blattschöpfen zu schweben. Dabei werden die Blüten bis zu 25 Zentimeter lang und blühen zwischen Juli und September.

Das australische Lampenputzergras zeichnet sich vor allen Dingen durch einen ausdauernden Wuchs aus und die Horstbildung. Die Pflanze wächst krautig und in dichten Horsten. Die Halme der Pflanze werden hierbei zwischen 30 und 120 Zentimeter hoch. Die Laubblätter werden zwischen 10 und 80 Zentimeter hoch, erreichen jedoch nur eine Breite von 0,3 bis hin zu 1 Zentimeter. Das australische Lampenputzergras erhielt seinen Namen aufgrund der langen Blütenstände, die zwischen 6 und 30 Zentimeter lang werden. Zudem sind auch die Scheinähren, die in Teilblütenbestände, also Ährchen unterteilt sind, und dicht gedrängt wachsen, für die Namensgebung verantwortlich. Die gelbgrüne und dunkelviolette Farbe der Blüten und Ähren erinnert sowohl von der Farbe her als auch aufgrund ihrer borstigen und fedrigen Form an die Lampenputzer. Diese Ährchen stehen am Ende der zuerst aufrechten und am Ende übergebogenen Halme. Die Ährchen selbst haben eine sterile, basale Einzelblüte, die fruchtbar ist und am oberen Ende steht. Die Ährchen selbst sind zweiblütig und blühen im Sommer und auch im Herbst.

Das aus Ostasien und Australien stammende Lampenputzergras bevorzugt aufgrund seiner Herkunft trockene und leicht feuchte Böden an sonnigen und warmen Orten. Die relativ unempfindliche Pflanze sollte jedoch nicht auf verdichteten, sandigen oder sehr trockenen Böden angepflanzt werden. Die Pflanze muss dabei in regelmäßigen Abständen gegossen werden, Trockenheit verträgt sie nicht. Prinzipiell kann die Pflanze im Freien überwintern, sollte jedoch geschützt werden. Der Rückschnitt erfolgt im Frühjahr. Die Vermehrung der Pflanze erfolgt durch Teilung der Ballen im Frühjahr.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Australisches Lampenputzergras
Australisches LampenputzergrasPennisetum alopecuroides
Federborstengras 'Herbstzauber'
Federborstengras 'Herbstzauber'Pennisetum alopecuroides 'Herbstzauber'
Federborstengras 'Cassian'
Federborstengras 'Cassian'Pennisetum alopecuroides 'Cassian'
Federborstengras 'Moudry'
Federborstengras 'Moudry'Pennisetum alopecuroides 'Moudry'
Federborstengras
FederborstengrasPennisetum alopecuroides var. viridescens
Lampenputzergras 'Hameln'
Lampenputzergras 'Hameln'Pennisetum alopecuroides 'Hameln'
Federborstengras 'Japonicum'Pennisetum alopecuroides 'Japonicum'
Federborstengras 'Tall Tails'
Federborstengras 'Tall Tails'Pennisetum orientale 'Tall Tails'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (2)
2 Bewertungen
2 Kurzbewertungen

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!