Zwergige Blasenkirsche 'Zwerg'

Physalis alkekengi var. franchetti 'Zwerg'

<c:out value='Zwergige Blasenkirsche 'Zwerg' - Physalis alkekengi var. franchetti 'Zwerg''/> Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
  • diese Sorte ist niedrig wachsend
  • mit schönen orangen Fruchtschmuck
  • sehr wuchsfreudig
  • großartig für Trockensträuße geeignet

Wuchs

Wuchs aufrecht, ausläuferbildend
Wuchsbreite 20 - 30 cm
Wuchshöhe 20 - 40 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform glockenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juni - Juli

Frucht

Frucht Beere, nicht essbar
Fruchtschmuck

Blatt

Blatt herzförmig, ganzrandig, gewellt
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten sehr dekorativ, ausdauernd, anspruchslos
Boden humos, sandig-lehmig, tonig, frisch, kalkhaltig
Duftstärke
Pflanzenbedarf 20 bis 30cm Pflanzabstand
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Beet, Staudenbeet, Schnittblume, Gruppen
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen2,80 €
Topfballen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
3,20 €*
ab 3 Stück
2,90 €*
ab 6 Stück
2,80 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Zwergige Blasenkirsche 'Zwerg' ist eine vielseitige Liebhaberpflanze, die sich als anspruchslos und robust erwiesen hat. Diese ausdauernde Staude ist gut winterhart und sehr beliebt als dekorative Fruchtschmuckstaude. Von Juni bis Juli kann man sich über die in edlem Weiß gefärbten Blüten freuen. Doch ihren wirklichen Auftritt hat die Physalis alkekengi var. franchetii 'Zwerg' im Herbst: dann zeigen sich die auffälligen Früchte. Diese leuchtend rot-orangen Fruchtstände werden gerne für stimmungsvolle Herbstdekorationen verwendet. Trocknet man die ballonartigen Früchte, kann man sie den ganzen Winter hindurch verwenden.

In der Floristik erfreut sich dieser Sommerblüher größter Beliebtheit, da sie jedes Gesteck zum Leuchten bringt und auch als Schnittpflanze geeignet ist. Auch für Garten- und Landschaftsbauer ist diese intensiv leuchtende Zierpflanze eine schöne Möglichkeit um öffentliche Anlagen optisch aufzuwerten und farbliche Akzente zu setzen. Die Zwergige Blasenkirsche 'Zwerg' wächst niedrig und wuchert nicht so wie ihre größeren Verwandten. Diese Fruchtschmuckstaude mit dem aufregenden Farbenspiel gehört zur Familie der Solanaceae und ist in Asien, Japan und Europa heimisch.

In der Blütezeit zeigen sich die glockenförmigen Blütenstände dieser Lampionpflanze. Die einzelnen Blüten sind achselständig und haben eine elegante, cremeweiße Färbung. Im Herbst erscheinen die großen, auffälligen Früchte, die wie rot-orange Ballons wirken und den Anschein machen, als wären sie aus Papier gefertigt. Das Blattwerk der Physalis alkekengi var. franchetii 'Zwerg' ist grün gefärbt, wechselständig und hat eine dreieckige Form. So kann man mit dieser Lampionpflanze gleich mit drei harmonierenden Farben aufwarten und hat mit den ballonartigen Früchten eine schöne Abwechslung zu anderen Pflanzen.

Diese Pflanze mit der feurigen Färbung kann sowohl in der Sonne als auch im Halbschatten und Schatten eingesetzt werden, bevorzugt jedoch ein halbschattiges Plätzchen. Dieser Standort sollte einen humosen, kalkhaltigen und frischen Boden besitzen der sandig-lehmig bis tonig ist. Pflanzen kann man die Zwergige Blasenkirsche 'Zwerg' in Tuffs oder kleinen Gruppen. Diese Fruchtschmuckstaude belebt Staudenbeete ebenso wie Gehölzränder mit ihrer temperamentvollen Färbung und hebt im Herbst die Stimmung des Betrachters an.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Lampionblume
LampionblumePhysalis alkekengi var. franchetii

Kundenbewertungen

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ist diese Frucht giftig? Was geschieht bei Verzehr?
von ernst cejpa aus burbach , 1. Oktober 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze gilt als gering giftig und sollte daher nicht verzehrt werden, da Menschen durchaus unterschiedlich reagieren, sollte nach einem Verzehr in jedem Fall der Arzt aufgesucht werden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!