Goldliguster 'Aureum'

Ligustrum ovalifolium 'Aureum'


 (99)
Vergleichen
Goldliguster 'Aureum' - Ligustrum ovalifolium 'Aureum' Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
Goldliguster 'Aureum' - Ligustrum ovalifolium 'Aureum' Video
  • Blattschmuck in grüngelb
  • ideal für Hecken und Blickfänge im Garten
  • recht anspruchslos an den Boden
  • absolut schnittverträglich

Wuchs

Wuchs aufrecht, leicht vasenförmig
Wuchsbreite 50 - 110 cm
Wuchsgeschwindigkeit 40 - 60 cm/Jahr
Wuchshöhe 180 - 230 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform rispenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - Juli

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt elliptisch-eiförmig, gegenständig
Blattschmuck
Laub wintergrün
Laubfarbe grün mit gelbem Rand

Sonstige

Besonderheiten wunderschöne Farbharmonie
Boden normale Gartenböden
Duftstärke
Pflanzenbedarf 3 pro Meter
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Heckenpflanze, Einzelstellung
Wurzelsystem Flachwurzler
Themenwelt Stämmchen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab 9,90 €
  • Topfware3,20 €
  • Stämmchen41,10 €
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
9,90 €*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 3 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
14,60 €*
16,50 €*
Sie sparen: 1,90 €* (12 %)
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: 2 pro Meter
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
24,20 €*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
44,20 €*
- +
- +
15 - 35 cm (Lieferhöhe)
  • Lieferung im 1 Liter Topf
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
4,20 €*
ab 10 Stück
3,50 €*
ab 25 Stück
3,20 €*
- +
- +
90 - 120 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 80 cm
Stämmchen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
41,10 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ein edles Schmuckstück für den Garten! Hier bietet sich farbliche Harmonie, die ihresgleichen sucht! Der Goldliguster 'Aureum' fasziniert mit seiner wunderschönen und einzigartig harmonischen Farbkombination. Jedes einzelne Blatt dieser attraktiven Pflanze ist ein besonderes Glanzstück der Natur. Goldgelb, mitunter mit einer grünen Mitte, präsentieren sich die Blätter dieser schönen Heckenpflanze. In der Sonne bis in den Halbschatten hinein, fühlt sich (bot.) Ligustrum ovalifolium 'Aureum' am wohlsten. Ein normaler Gartenboden reicht der beeindruckenden Pflanze für ein gesundes Wachsen und Werden. Der Goldliguster wächst zu einer Höhe von 180 bis 230 Zentimeter heran. Dabei entwickelt er ein aufrechtes, vasenförmiges Wachstum. In der Breite erreicht er 50 bis 110 Zentimeter. Jedes Jahr gewinnt er 40 bis 60 Zentimeter in der Höhe und Breite hinzu. Die Blütezeit dieser schönen Hecke ist Ende Juni bis Ende Juli. In dieser Zeit erscheinen zauberhafte weiße Blüten. Diese einmalig schöne Pflanze präsentiert sich wintergrün und frosthart.

Ein traumhaftes Spektakel der Farben bietet der Goldliguster in einem schöpferisch gestalteten Garten. Der Goldliguster ist ursprünglich in China, Japan und Korea beheimatet. Aus der Familie der Ölbaumgewächse stammend, gehört er der Art der Ovalblättrigen Liguster an. Seine goldgelb und zartgrün panaschierten Blätter bieten in ihrer ovalen Form einen faszinierenden Anblick. Die weißen Rispenblüten gesellen sich im Sommer dazu. Im Anschluß an die Blüte erscheinen im Herbst eventuell die glänzenden, schwarzen Beeren. Für die Vögel im Garten stellen die erbsengroßen Früchte eine Nahrungsquelle dar. Für die Menschen sind die Beeren ungenießbar und dienen einzig der Optik. Als formschöne Hecke entfaltet diese schöne Pflanze ihre bemerkenswerten Attribute eindrucksvoll. Nicht weniger imposant wirkt sie als imposanter Solitär. Alles in allem ist der Goldliguster 'Aureum' eine spektakuläre Erscheinung.

Der Goldliguster lässt sich flexibel formen. Das verdankt er seiner herausragenden Schnittverträglichkeit. Seinen wunderschönen und dichten Habitus entwickelt er nicht von Natur aus. Dafür bedarf es der pflegenden Hand des Gärtners. Unterstützende Eingriffe sind für die Nutzung als Hecke ebenso wichtig wie für die Kultivierung als Solitär. Eine Schlüsselposition in der Pflege nimmt der richtige Standort ein. An sonnenverwöhnten Orten entwickelt der Goldliguster seine goldene Farbpracht. Je schattiger die Lichtverhältnisse werden, desto mehr vergrünt die Pflanze. Auch die attraktive Blüte wird spärlicher und treibt entsprechend reduzierte Fruchtstände. Seine wohlgeformte und straffe Form bleibt von den Lichtverhältnissen unberührt. Grundsätzlich passt sich der Goldliguster / Liguster 'Aureum' den gegebenen Bodenverhältnissen an. Trotzdem gibt es ideale Bodenverhältnisse, die ein gesundes Wachtum positiv beeinflussen. Optimal ist ein humoser, nährstoffreicher und nicht zu trockener Boden. Ist er tiefgründig und bildet keine Staunässe, ist mit einem dankbaren Wachstum zu rechnen. Tipp vom Gärtner: Für die Umpflanzung des Goldligusters empfiehlt sie die frostfreie Zeit von Mitte Oktober bis Ende April.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Ovalblättriger Liguster
Ovalblättriger LigusterLigustrum ovalifolium
Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens'
Schwarzgrüner Liguster 'Atrovirens'Ligustrum vulgare 'Atrovirens'
Goldliguster auf Stamm
Goldliguster auf StammLigustrum ovalifolium 'Aureum' Stamm
Weißgerandeter Ovalblättriger Liguster 'Argenteum'
Weißgerandeter Ovalblättriger Liguster 'Argenteum'Ligustrum ovalifolium 'Argenteum'
Kugel-Liguster
Kugel-LigusterLigustrum delavayanum
Liguster 'Laterne'
Liguster 'Laterne'Ligustrum delavayanum 'Laterne'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

echter Blickfang im Garten
Ich habe zwei Goldliguster, beide auf lehmigem Boden, einer in der Sonne, der andere im Halbschatten. Beide sind gut angewachsen und haben schon im ersten Standjahr zugelegt. Sie sind gut schnittverträglich und durch ihre Färbung ein super Blickfang.
vom 1. Mai 2018,

goldliguster
Sehr kräftige Pflanzen, sind super angegangen,treiben gut aus. Zum Duft kann ich noch nichts sagen, da die Pflanzen im vergangenem Jahr noch nicht geblüht haben.
vom 11. April 2018, B. Horstmann Burgwedel aus Burgwedel

problemlos und leuchtend
Die Pflanzen sind letztes Jahr nach dem Setzen gemulcht und regelmäßig gegossen worden. Mittlerweile sind sie mehr als doppelt so hoch, topgesund, treiben grad durchweg neu durch. Sie sind dauerhaft eine Freude aufgrund der gelben Farbe. Ein Teil Thujahecke haben wir durch diese Pflanzen ersetzt und selbst im trüben Herbst scheint gute Laune und die Sonne durch die Blattfarbe. Halten sehr gut das Laub bis zum Neuaustrieb. Super. Blüte kommt erst noch.
vom 9. April 2018,

Gesamtbewertung


 (99)
99 Bewertungen
49 Kurzbewertungen
50 Bewertungen mit Bericht

97% Empfehlungen.

Detailbewertung

Duftstärke
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Krailling

Goldliguster Aureum

Dieser früh ausschlagende, gelbe Strauch fällt durch seine schöne Farbe des Laubs sehr auf, ist leicht in Form zu schneiden, braucht kaum Pflege und erhielt von vorbeigehenden Leuten schon einige Komplimente.
vom 25. Februar 2018

Flintbek

Voll zufrieden

Wir hatten uns spät entschlossen den Goldliguster zu bestellen und große Sorge ,es könnte zum Pflanzen zu spät und die Pflanzen zu empfindlich sein.
Die Pflanzen haben das schlechte ,kalte Wetter gut überstanden, sind alle (über 40 Stück) angewachsen und konnten schon zweimal beschnitten werden.

vom 15. November 2017

Bad Kreuznach

Gemischte Hecke mit Goldliguster

Wir hatten im vergangenen Jahr für eine gemischte immergrüne Hecke Goldliguster, Kirschlorbeer u. Glanzmispel bestellt und im August eingepflanzt. Die Pflanzen sind alle sehr gut angewachsen und machen einen offensichtlich gesunden und vitalen Eindruck. Der Kirschlorbeer blüht und duftet; der Goldliguster leuchtet mit dem Glanzmispel um die Wette! Ein super Farbenspiel! Baumschule Horstmann sehr zu empfehlen-wir bestellen immer wieder gerne.
vom 27. April 2017

Heidelberg

Goldliguster

Sehr kräftige Pflanze. Ein schöner goldener Blickfang in der grünen Ligusterhecke
vom 5. März 2016

Karlsruhe

Blickfang

Schöne, gesunde Pflanze kam als Topfware und wurde vor einem Jahr gepflanzt. Der Pflanzanleitung folgend und weil er so schön aussah, haben wir ihn nicht geschnitten. Anfang des Jahres fiel er dann leider einem hungrigen Nager zum Opfer und bestand nur noch aus 10 cm langen Stummeln. Doch was sich danach tat, ist wirklich beeindruckend: Innerhalb eines halben Jahres entwickelte er eine leuchtende Blätterpracht und ca. 80 cm hohe Triebe. Das hätten wir nicht für möglich gehalten. Er sollte ausreichend Wasser erhalten, damit er die Flügel nicht hängen lässt.
vom 16. Oktober 2015

Alle 50 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Bei uns sieht der Liguster jetzt im zweiten Jahr nicht gut aus, die Blätter haben sich rot-braun verfärbt und machen einen ungesunden Eindruck. Ist das ein Pilz? Liegt es am trockenen Sommer? Ist der Boden evtl. nicht tiefgründig genug? Und vor allem: Stört u.U. der mittlerweile sehr dichte Walderdbeeren-Teppich? (Die anderen Sträucher in der Reihe, Schneeball und Weigelie sehen auch nicht viel besser aus ...)
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. Oktober 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Walderdbeeren sind nicht Schuld am Aussehen der Ziergehölze. Blattflecken können unterschiedliche Ursachen haben. Pilze, Nährstoffmangel oder auch Trockenheit und Hitze können hier verantwortlich gemacht werden.
Versuchen Sie das gesamte und herunter gefallene Laub im Restmüll oder Feuerkorb zu entfernen. Achten Sie auf einen feuchten und durchlässigen Boden. Decken Sie gegebenfalls den Boden mit Rasenmulch ab. So hält sich die Feuchtigkeit darunter besser.
Von April bis Ende Juli düngen Sie Ihre Pflanzen mit einem handelsüblichen Volldünger (z.B. Oscorna Animalin). In dem Zeitraum wird der Dünger 2-3 mal ausgebracht. Bei einer optimalen Wasser- und Nährstoffversorgung sind die Pflanzen gestärkter und können sich besser auf die Umwelteinflüsse einstellen.
1
Antwort
Unser Goldliguster bekommt eine rötliche Blattfärbung, was kann der Grund sein? Müssen wir was tun?
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. Oktober 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Achten Sie auf einen gleichbleibend feuchten Boden. Vor jeder Wasserzugabe darf der Boden 3-5 cm abtrocknen. Dennoch muss der Boden feucht sein. Möglich ist nämlich, dass die Pflanze zu trocken steht und darunter leidet.
Auch kann es sein, dass die Pflanze aufgrund der Jahreszeit ihre Stoffe auslagert und die Blätter sich daher verändern. Eine Nährstoffversorgung kann aber erst wieder ab April aufgenommen werden.
1
Antwort
Ich plane eine Goldliguster-Hecke, habe jedoch etwas Angst davor, dass sie von den Rehen (wohne am Waldrand) angeknabbert wird. Ist diese Angst begründet?
von Sabine , 13. September 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Liguster ist recht bitter beim Verzehr und wird daher erst einmal nicht von Rehen gefressen. Finden sie im Winter aber nichts anderes, wird wohl auch der Liguster (Goldliguster) angeknabbert.
1
Antwort
Hallo, wir haben unseren Goldlinguster nun 3 Jahre. Letztes Jahr hatten wir bereits das Problem mit einem Pilzbefall.
Nun haben wir uns dieses Jahr so sehr gefreut weil alle Blätter so schön und neu gekommen sind.
Nun seit ca 2-3 Wochen, haben wir wieder das selne Problem. Pilz, Blätter werden braun und fallen ab.

Was können wir noch tun oder was machen wir falsch? So haben wir leider keine Freude daran und überlegen uns davon zu trennen wenn wir keine Lösung finden.
von Lisa , 26. Juni 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Dieser Befall ist in der Regel witterungsbedingt. Wasser von oben (Regen, Rasensprenger) und warme Luft fördern derartige Schäden. Es muss der Pilz ermittelt werden, der Ihre Pflanzen befällt. Nur dann kann nach einem Rückschnitt der Neuaustrieb, mit einem entsprechenden Fungizid behandelt werden.
Auch durch eine regelmäßige Nährstoffzugabe von April bis Ende Juli (z.B. Oscorna Animalin) kann man die Pflanze stärken und unterstützen.
Rindenmulch empfehle ich unter dem Liguster mit Rasenschnitt auszutauschen oder alles komplett zu entfernen.
1
Antwort
Ich muss meine ca.2 m hohe Buchshecke wegen Zislerbefall entsorgen.
Kann man hier ohne Probleme eine Goldligusterhecke setzen, und wenn ja, bis wann spätestens . Es würde Ende Mai bis ich sie setzen kann.
von Walter O. aus Ingolstadt , 29. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Goldliguster wird im Topf / Container angeboten und ist ganzjährig pflanzbar. Einer Pflanzung im Mai oder Juni steht somit nichts im Wege, Sie sollten nur nach dem Pflanzen auf eine ausreichende Wasserversorgung achten. Derzeit ist es nicht bekannt, dass der Buchsbaumzünsler auch andere Pflanzen befällt.
1
Antwort
Ich habe zwei dieser Pflanzen in der Größe 60-80cm vor 2 Wochen bei Ihnen gekauft und sofort eingepflanzt. Vorher stand dort schonmal ein alter Liguster. Der Standort ist sonnig und die Pflanzlöcher habe ich doppelt so groß ausgehoben und den etwas lehmigen Boden 1:1 mit Pflanzerde gemischt. Die Wurzelballen habe ich auch vor dem Einsetzen gewässert und leicht(!) angeritzt und seitdem immer feucht gehalten.
Nun sehe ich an mehreren Stellen, dass die Blätter braun werden und abfallen, allerdings auch neue Triebe an diesen Stellen zu sehen sind.
Ist das normal oder muss ich mir Sorgen machen?
Sollte ich die Pflanzen jetzt schon zurückschneiden damit sie kräftig von unten austreiben und wenn ja wie weit?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Maintal , 24. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei immergünen Pflanzen ist es nicht ungewöhnlich, dass es sie nach dem Einpflanzen einen Teil des Laubes verlieren. Es handelt sich um einen sogenannten Pflanzschock, der nur natürlich ist. Hebt sich der Schaden nicht auf und wird schlimmer, empfehlen wir Ihnen sich rechtzeitig bei uns zurück zu melden. Es gibt Neuanpflanzungen, die einmal komplett das gesamte Blattkleid abwerfen.
Schneiden Sie den Liguster gerne um mindestens einen Drittel zurück, damit er im unteren Bereich sich verzweigt und kompakter wird. Der Rückschnitt kann momentan durchgeführt werden.
1
Antwort
Ist die Erziehung zu einer Kugel auch für einen Leihen machbar? Wenn ja, welche Liguster Sorten eignen sich dafür besonders und wie groß sollte man die Pflanze maximal kaufen? Gibt es noch Alternativen zur immergrünen Einzelstellungen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Er einzige immergrüne Liguster (Winterschutz erforderlich) ist der Ligustrum delavayanum. Er lässt sich auch am besten zur Kugel formen, daher auch sein deutscher Name Kugelliguster.
Der Goldliguster dagegen ist "nur" wintergrün, wirft sein Laub also gegen Ende des Winters ab um dann schon bald neues Laub zu bilden. Dadurch benötigt er aber auch keinen Winterschutz! Ist es zu lange zu kalt und windig, wird das Laub einfach früher abgeworfen, bzw. die Pflanze bleibt etwas länger laublos. Besonders geeignet ist hier die Stammform, da hier bereits einen kleine Kugel (auf Stamm) existiert und man nur noch regelmäßig den Formschnitt durchführen muss.
Als Strauch ist es etwas schwieriger, da die Pflanze hier stärker wächst und man daher häufiger schneiden muss um die Kugelform zu gewährleisten. Grundsätzlich ist es aber auch für den Laien kein Problem hier eine Kugel zu schneiden.
1
Antwort
Wieviele Pflanzen werden für eine Heckenpflanzung pro Meter benötigt (Topfpflanzen)?
von einer Kundin oder einem Kunden , 11. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier empfehlen wir 3-5 Pflanzen pro Meter. Das richtet sich nach der Geduld des Betrachters.
1
Antwort
Muss der Goldliguster in der Variante ?Topfpflanze? noch bis Ende Mai gepflanzt werden oder kann ich diesen auch im Sommer, wie die Containerware Pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 11. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Topf - und Containerware können Sie im gesamten Jahr anpflanzen. Lediglich Ballen- und Wurzelware darf nur in der laublosen Zeit vermarktet und gepflanzt werden.
1
Antwort
Ich möchte diese und andere Ligustersorten mit Ziersträuchern zu einer lockeren, auch im Winter gut blickdichten Hecke kombinieren und würde die Ligusterpflanzen dann gerne als alleinstehende Sträucher und schön buschig und hoch wachsen lassen, so ähnlich wie im 4. Produktbild. Eignen sich alle hierfür, auch der weiß-grüne? Setze ich dafür die Pflanzen einzeln oder lieber in Tuffs zusammen? Wie schneide ich sie dann?
Werden sie auch im Schatten eines Apfelbaums schön hoch und dicht?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Norddeutschland , 3. Februar 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In erster Linie kann wirklich jede Pflanze einzeln oder frei stehen. Der Rückschnitt gestaltet sich pyramidal. Die äußeren Triebe werden also um etwa einen Drittel einkürzt. Vom Neuwuchs etwa die Hälfte. So kann sich die Pflanze gut verzweigen und bekommt an jeden Zweig ausreichend Licht.
Je schattiger der Standort ist, je schlechter werden panaschierte Blätter ausgebildet. Der Zuwachs wird erfolgen. Hier ist lediglich der Wasser- und Nährstoffhaushalt das A und O und somit sehr wichtig.
Sie können alle Ligusterpflanzen verwenden, müssen aber auf die Wuchsgröße achten. Zudem sind nicht alle Sorten und Arten immergrün. Es gibt auch wintergrüne Sorten (Ligustrum vulg. 'Atrovierens'), die an windigen Orten ihre Blätter abwerfen und somit kaum Sichtschutz anbieten.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen