Feigenkaktus, gelb

Opuntia fragilis, gelb

Du hast diese Pflanze in deinem Garten?
Prima! Jetzt Foto hochladen!
Foto hochladen
  • bildet niedrige Polster
  • sukkulente Triebe mit Stacheln
  • bis zu -22°C winterhart
  • vor Winternässe schützen
  • benötigt gut durchlässige, steinreiche Böden

Wuchs

Wuchs niederliegend, horstbildend
Wuchsbreite 20 - 30 cm
Wuchshöhe 20 - 50 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe hell gelb
Blütenform schalenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juni - Juli

Frucht

Frucht Sammelfrucht

Blatt

Blatt oval, sukkulent, starr, stechend
Laub immergrün
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten Sukkulente Triebe
Boden trocken, gut durchlässig humusarm, steinig
Duftstärke
Pflanzenbedarf 3 bis 5 Pflanzan, 15 bis 30cm Pflanzabstand
Standort Sonne
Verwendung Steingärten, Mauern, Felssteppen
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen6,00 €
Topfballen
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte März
6,40 €*
ab 3 Stück
6,10 €*
ab 6 Stück
6,00 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Obwohl der Feigenkaktus zu den Stauden gehört, sieht er dennoch ganz anders aus. Da seine ursprüngliche Heimat in den westlichen Bergen der USA liegt, ist es Opuntia fragilis gewohnt, steinerne Böden zu bewachsen. Dadurch eignet sich der Feigenkaktus ausgezeichnet für die Anpflanzung im Steingartenbereich. Wer diese Staude im heimischen Garten Willkommen heißen will, findet die junge Pflanze überwiegend eingetopft im Handel. Der Feigenkaktus hat hierbei eine Höhe von 20 Zentimetern beim dortigen Kauf erreicht.

Um seine volle Größe von maximal 50 Zentimetern zu erlangen, freut sich der Feigenkaktus über gut durchlässige und trockene Gartenböden. Ideal ist der Boden, wenn er nährstoffarm, mit Blähton, Split oder Sand abgemagert und warm ist. Da der Feigenkaktus Staunässe nicht gerade leiden kann, ist diese zu vermeiden. Äußerst wohl fühlt sich die Pflanze an sonnigen Plätzen, die sie zugegeben zu schätzen weiß. Damit Opuntia fragilis sich prächtig entwickelt und seine leuchtend gelben Blüten zur Schau trägt, ist eine gute Winterabdeckung nötig. Diese schützt den Feigenkaktus vor Feuchtigkeit. Falls die Pflanze über den Winter in einem Kübel oder im Wintergarten ein zu Hause findet, darf die Temperatur nicht mehr als sechs Grad betragen. Ebenso das Wasser ist in den Wintermonaten sparsam zu vergeben.

Der Feigenkaktus ist mit seinen gelben Schalenblüten, welche den Betrachter leicht an kleinen Sonnen erinnern, wundervoll anzusehen. Dadurch ist Opuntia fragilis dekorativ und eignet sich vor allem für die Bepflanzung von Steinanlagen und Steingärten. Ebenso auf Treppen ist Opuntia fragilis schön anzusehen. Aufgrund seiner niederliegenden Wuchsform sieht es beeindruckend aus, wenn sich der Feigenkaktus über die Stufen legt. Da Stein seine natürliche Umgebung ist, kommt die Pflanze dort außerordentlich gut zur Geltung. Ob der Feigenkaktus eine Einzel- oder Gruppenstellung bekommt, liegt ausschließlich an den Vorlieben des Gartenliebhabers. Denn beides ist machbar. Wird der Feigenkaktus gut gepflegt und seine Blüten im Frühsommer durch Bienen bestäubt, entwickelt er feigenähnliche Früchte. Diese sind ein äußerst guter Blickfang, abgesehen davon nicht für Menschen essbar. Im Umgang mit dem Feigenkaktus ist es ratsam, auf seine Dornen zu achten.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Feigenkaktus, gelb
Feigenkaktus, gelbOpuntia polyacantha, gelb
Feigenkaktus, lila
Feigenkaktus, lilaOpuntia fragilis, lila
Feigenkaktus, lila
Feigenkaktus, lilaOpuntia polyacantha, lila

Kundenbewertungen

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!