Zwetsche 'Tegera' ®

Prunus 'Tegera' ®


 (27)
Foto hochladen
  • selbstfruchtend
  • frosthart
  • regelmäßige & hohe Erträge
  • frühe Sorte

Wuchs

Wuchs mittelstark
Wuchsbreite 200 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 300 - 500 cm

Frucht

Erntezeit Ende Juli - Mitte August
Frucht mittelgroß, dunkelblau bis violett
Fruchtfleisch fest
Genussreife Ende Juli - Mitte August
Geschmack süßsäuerlich

Blatt

Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten selbstfruchtbar
Boden nährstoffreicher, frischer, durchlässiger Gartenboden
Standort Sonne bis Schatten
Verwendung Kuchenbelag, Frischverzehr
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€28.80
  • Wurzelware€23.10
120 - 140 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€28.80*
- +
- +
120 - 140 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€23.10*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Zwetsche 'Tegera' ® handelt nach dem Motto 'Der frühe Vogel fängt den Wurm' und verwöhnt uns bereits Ende Juli mit ihren dunkelblauen bis violetten Früchten, ihr Duft regt augenblicklich den Appetit an.
Die mittelgroßen Zwetschen haben ein festes, saftiges Fruchtfleisch, das in Säure und Süße wunderbar ausgeglichen ist und sich leicht vom Stein lösen lässt. Die erzielten Erträge sind regelmäßig und hoch.

'Tegera' ® ist selbstbefruchtend, es ist also keine weitere Sorte für die Befruchtung notwendig.

Eine wertvolle Sorte auf Stamm für den Erwerbsanbau und den Hausgarten in Vollendung.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Ernte
Der Baum hat schon im ersten Jahr gut geblüht. Leider hat das Wetter alles kaputt gemacht. Mal sehen was das nächste Frühjahr uns so bringt.
vom 28. October 2017,

Zwetsche
Gut angewachsen,hatte 12 Blüten aber keinen Fruchtansatz
vom 9. July 2017, Gisa aus Glashütten

zwetsche tegera Grösse ca. 150 cm
die zwetsche habe ich im Frühjahr 2016 bekommen und gepflanzt. Sie ist gut angewachsen und hat den winter gut überstanden Blätter und Blühten sind vorhanden. Ob Früchte kommen werden werden wir sehen. (Früchte sind mir nicht so wichtig, es ging mir um den Baum; aber er wächst, das ist sehr schön für mich (ich musste den Fruchtertrag anklicken, da noch kein Fruchtertrag vorhanden ist habe ich oben 1 Stern (ohne) angeklickt
vom 27. April 2017, Sigwart aus Engen

Gesamtbewertung


 (27)
27 Bewertungen
14 Kurzbewertungen
13 Bewertungen mit Bericht

96% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Fruchtertrag
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Appen/Unterglinde

Zwetsche Tegera

Eine genaue Aussage kann ich im Moment noch nicht geben vielleicht Ende Mai.
vom 19. April 2017

Harth-Pöllnitz

Zwetschge

Wir haben das Bäumchen im vergangenen Jahr gekauft. Es kam sehr gut verpackt bei uns an und fühlt sich bei uns wohl. Blüten zeigen sich in diesem Jahr zwar noch nicht, aber wir hoffen das Bäumchen entwickelt sich weiter so gut und wird uns in den nächsten Jahren viele Früchte schenken.
vom 22. April 2016

Neuendorf bei Elmshorn

Zwetsche Tegera

Bewertung für den Fruchtertrag ist nach einem Jahr noch zu früh.
vom 13. March 2016

Erfurt

Zwetsche Tegera

Das Bäumchen ist sehr gut angewachsen.
Es ist auch schon in kurzer Zeit etwas gewachsen. Ich freue mich schon auf das kommende Jahr. Ich bin gespannt.

vom 17. August 2015

Röderland

Dolles Ding

Auch dies hier eine wirklich tolle Pflaume. Nachdem im Planzjahr (letztes) nicht wirklich viel passierte, begann dieses mit einer Blütenpracht. Und scheinbar schmeckte es den Bienchen, denn jetzt biegen sich die zarten Ärste von den vielen (noch grünen) Pfläumchen. Und einen ordentlichen Satz hat der kleine "Stiel" vom letzten Jahr zu diesem auch gemacht. Sieht schon fast aus, wie ein Baum (und das bei unseren mageren Böden)
vom 27. May 2015

Alle 13 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ist die Zwetsche "Tegera" Scharkaresistent? Das wäre doch wichtig zu wissen!
Gibt es die Zwetsche nur mit Halbstamm oder auch mit einer Stammhöhe von ca. 100 cm?
von Jörg F. , 19. October 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese Sorte ist nicht resistent gegen Scharka und nur für Scharkafreie Gebiete geeignte. Daher haben wir hier auch keinen Eintrag.
Wir bieten unser gesamtes Obst nur als Busch an, mit einer Stammhöhe von 40-60 cm. Halb- oder Hochstämme sind in unserem Haus nicht erhältlich.
1
Antwort
Ich habe im Oktober 2016 eine Prunus 'Tegera' ® gepflanzt und vergessen einen Pflanzschnitt zu machen. Macht es Sinn den jetzt noch im angehenden Frühling zu machen oder ist es besser zu warten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Oberbayern , 23. February 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können den Rückschnitt noch bis Mitte März durchführen. Ab April versorgen Sie die Pflanze dann mit einem organischen Volldünger (z.B. Oscorna Animalin).
1
Antwort
Wir möchten die Zwetschge ca 2,5 Meter vom Haus wegpflanzen. Ist das Mauerwerk des Kellers durch die wurzeln gefährdet? Also wurzelt sie eher flächig (wir haben ziemlich kiesigen Boden)? Ist es ein Problem wenn der Baum dann immer eher schmal geschnitten wird?
von einer Kundin oder einem Kunden , 9. November 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Steinobst wie die Zwetschgen sind Herzwurzler. Sie bilden also immer einige Wurzeln in die Tiefe aus aber auch ein weitstreichendes flaches Wurzelwerk. In Mauern dringen sie aber nicht ein, sofern diese ordnungsgemäß erstellt wurden. 250 cm Abstand sind zudem ausreichend was sowohl den Wurzelraum als auch den schlank geschnittenen Durchmesser der Tegera angeht. Auf des Schnittes kann es aber zu späteren und Mengenmäßig auch geringeren Ertrag kommen.
1
Antwort
ich habe gelesen, dass diese Zwetschgensorte später als normal reift und daher früher Frost im Jahr kein Problem für diese Sorte ist, stimmt das? Ist diese Sorte auch für Österreichisches Klima ideal? Wie alt sind die Pflanzen und ab wann tragen sie die ersten Zwetschgen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 31. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Tegera gilt als Mittel in der Reifezeit und füllte die Lücke zwischen frühen und späteren Sorten. Wir bieten die Tegera nur in der Buschform an, die dann 2 maximal 3 Jahre alt sind. Bei Ihnen im Garten trägt das Steinobst wie die Zwetsche meist ab dem 3 Standjahr. Sofern die Blüte nicht durch Spätfrost gefährdet ist, steht einem Anbau auch in Österreich nichts im Wege.
1
Antwort
Wie ist der Wuchs? Wieviel Platz braucht der Baum? Kann man ihn gut in Form schneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Arnsdorf , 12. April 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hierbei handelt es sich um eine so genannte Strauchform. Die Wuchshöhe liegt im Alter bei 3-5 Meter und die Breite im Mittel zwischen 2 und 3 Metern. Bei Bedarf kann die Zwetsche Tegera aber auch mehr in die Breite gezogen werden, bzw. in Form geschnitten werden. Der optimale Schnittzeitpunkt bei Zwetschen und Pflaumen ist während oder kurz nach der Blütenzeit.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!