Zwetsche 'Italienische Zwetsche'

Prunus 'Italienische Zwetsche'

Sorte
Vergleichen
Zwetsche 'Italienische Zwetsche' - Prunus 'Italienische Zwetsche' Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • gut steinlösend
  • gut transportfähig
  • mittelgroße Früchte
  • saftig, gelbgrünes Fruchtfleisch

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Wuchs aufrecht, gut verzweigt, Kleinbaum/Großstrauch
Wuchshöhe 400 - 500 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütezeit April - Mai

Frucht

Erntezeit Anfang September
Frucht dunkelblaue Zwetsche mit hellblauer Bereifung
Fruchtfleisch mittelfest
Genussreife September
Geschmack süßsäuerlich

Blatt

Blatt länglich, elliptisch, am Ende spitz
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten winterhart, alte Sorte mit dunkelblauen, süß-saures Aroma
Boden durchlässig, frisch bis feucht, humoser, nahrhafter Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung, Frischverzehr, Backen
Wurzelsystem Herzwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware
    €60.80
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Containerware
lieferbar Lieferzeit bis zu 9 Werktage
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
€60.80*
Sofortversand möglich
Bestelle Produkte mit dem Sofortversand-Zeichen innerhalb der nächsten 49 Stunden und 35 Minuten, dann erfolgt der Versand Montag, 15. Juli 2024, wenn Du als Versandart Sofortversand wählst.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die 'Italienische Zwetsche' ist ein wunderbarer Baum für den Hausgarten. Die Früchte sind charakteristisch säuerlich bis süß und von angenehm würzigen Geschmack. Mit seiner geringen Höhe passt der Zwetschgenbaum in kleinere Gärten und lässt sich leicht abernten. Die Sorte ähnelt der 'Hauszwetsche' und der Zwetsche 'Ortenauer'. Dem Gärtner bereitet dieses Schmuckstück wenig Arbeit. Ein toller Obstbaum mit langer Geschichte! Die Zwetsche 'Italienische Zwetsche' ist eine alte Traditionssorte. Vermutlich als Zufallssämling, entstand diese schöne Sorte Ende des 18. Jahrhunderts in der Lombardei in Italien. Die Sorte gelangte um 1800 in die Schweiz und erfreute sich dort einer großen Beliebtheit. Im Jahr 1823 brachte der Kaufmann Fellenberg die Prunus domestica 'Italienische Zwetsche', wie sie mit ihrem botanischen Namen heißt, nach Deutschland. Mittlerweile gibt es mehrere Arten dieser Sorte. Sie sind unter den Synonymen 'Fellenberg', 'Elbetaler Frühzwetsche', 'Kohlstockzwetsche' oder 'Doppelte Zwetsche' bekannt. Die 'Italienische Zwetsche' ist ein Kleinbaum oder Großstrauch mit einer lockeren und breiten Krone. Ein Merkmal sind die herabhängenden Seitenzweige. Das Gehölz erreicht eine Höhe von bis zu fünf Metern. Damit passt die Zwetschge in jeden Obstgarten oder in kleinere Gartenecken. Die Blätter dieser Sorte sind lang und spitz und ungleichmäßig gezähnt. Der Stiel ist kurz. Sinnvoll ist ein regelmäßiges Ausdünnen der Zweige. So reifen die Früchte der Prunus domestica 'Italienische Zwetsche' optimal heran.

Die 'Italienische Zwetsche' blüht spät. Zwischen April und Mai bildet sie Blüten. Diese stehen auffällig weit auseinander. Die herrlichen Früchte der Prunus domestica 'Italienische Zwetsche' erreichen Anfang September ihr Reifestadium. Die Zwetschgen sind mit vier Zentimetern mittelgroß. Die Form ist oval bis eiförmig. Auffällig ist eine breite und tiefe Furche. Diese teilt die Frucht in zwei ungleiche Hälften. Die Farbe der Früchte ist dunkelblau mit einer starken Bereifung. Der Fruchtstiel ist kräftig und mittellang. Die Zwetschge lässt sich gut vom Stein lösen. Das Fruchtfleisch der 'Italienische Zwetsche' ist grüngelb. Es schmeckt süßsäuerlich, kräftig gewürzt und ist im Vollreifestadium aromatisch. Die Früchte duften köstlich und eignen sich als Tafelfrucht zum sofortigen Verzehr. Die Zwetschen lassen sich zur Herstellung von Marmeladen und Mus verwenden. Als Backfrucht für den Kuchen ist die Zwetschge ein Gewinn. Dem Namen dieser Zwetschensorte entsprechend, lohnt es sich beispielsweise einen italienischen Zwetschgenkuchen verfeinert mit Amaretto zu backen. Die 'Italienische Zwetsche' bevorzugt einen sonnigen, warmen und geschützten Standort. Sie gedeiht optimal auf einem frischen bis feuchten Untergrund. Der beste Boden ist gut durchlässig und muss nährstoffreich sein. Das Obstgehölz ist frosthart und unkompliziert.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Welches ist der beste Pflanzzeitpunkt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bobingen , 18. August 2022
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Anfang Oktober ist ein idealer Zeitpunkt. Prinzipiell ist es aber von Oktober bis Ende März möglich die Pflanzen gut in den Boden zu bringen. Immer an einem frostfreien Tag.


Produkte vergleichen