Zwetsche 'Haroma' ®

Prunus 'Haroma' ®


 (19)
Du hast diese Pflanze in deinem Garten?
Prima! Jetzt Foto hochladen!
Foto hochladen
  • frosthart
  • robust
  • krankheitsunanfällig
  • hohe Erträge
  • gut lagerfähig

Wuchs

Wuchs mittelstarker Busch
Wuchsbreite 200 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 250 - 500 cm

Blüte

Blütenfarbe weiß
Blütezeit Anfang April - Mitte April

Frucht

Erntezeit Anfang September - Ende September
Frucht oval-länglich, dunkelblau, ca.37 mm groß-mit starker Bereifung
Fruchtfleisch fest
Genussreife Anfang September - Ende September
Geschmack süß

Blatt

Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten hohe regelmäßige Erträge, wird auch in der Brennerei verwendet
Boden humoser, nährstoffreicher, frischer, durchlässiger Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung sehr gute Tafelfrucht, gute Backzwetsche
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€28.80
  • Wurzelware€20.80
120 - 140 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€28.80*
- +
- +
120 - 140 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Wurzelware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€20.80*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 4 Stunden und 42 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Heute, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ertragreicher Zwetschenbaum mit aromatischen Früchten! Die Zwetsche 'Haroma' ® ist eine neuere Züchtung der Universität Höhenheim. Es handelt sich um einen Kreuzung aus den Sorten 'Ortenauer' und 'Stanley 34' sowie aus 'Hanita'. 'Haroma' ® ist schwachwüchsig und hat eine schöne Krone. Dank dieser Tatsache, passt dieser schöne Baum wunderbar in kleinere Gärten. Die länglich-ovalen, mittelgroßen und dunkelblauen bis dunkelvioletten Früchte sind stark bereift. Das wohlschmeckende Obst ist im September reif. Die Früchte duften köstlich und eignen sich als Tafelfrucht zum sofortigen Verzehr. Sie lassen sich zudem als Backfrucht für den Kuchen oder für die Herstellung von Marmeladen und Mus verwenden. Die Früchte finden vielfach in der Brennerei Verwendung. Die Zwetsche schmeckt süß und ist eine beliebte Naschfrucht. Zwetschen (oder Zwetschgen) sind eine Unterart der Pflaume, ihre Form ist länglich-rund und ihr Fruchtfleisch ist fester als das der Pflaume.

Anfang bis Mitte April erfreut 'Haroma' ® den Betrachter mit ihrer wunderschönen Blütenpracht. Die weißen schalenförmigen Blüten stehen dicht an dicht und locken Bienen, Hummeln und andere Insekten an. Bei ihrem Anblick freut sich der Obstfreund auf die Ernte der köstlichen Früchte im Spätsommer. Über den Sommer entwickeln sich aus den Blüten zahlreiche Früchte. Diese werden bei der Zwetsche 'Haroma' ® bis zu 3,7 Zentimeter groß und sind im September pflückreif. Es bieten sich ein bis zwei Pflückdurchgänge an. Das markante Fruchtfleisch von 'Haroma' ® ist goldgelb, fest und saftig. Das Fruchtfleisch lässt sich leicht vom Stein lösen. Dann steht dem Genuss des dieser herrlichen Gartenfrucht mit ihrem süß-aromatischen Aroma nichts mehr im Wege. Die attraktive Sorte überzeugt durch hohe und regelmäßige Erträge. Bleibt der Stiel nach der Ernte an der Frucht, bleibt diese länger frisch und das Risiko einer Fruchtfäulnis ist verringert.

Prunus 'Haroma' ® gedeiht optimal auf einem humosen, durchlässigen, nährstoffreichen und frischen Boden. Der beste Standort ist sonnig bis halbschattig. 'Haroma' ® verfügt über einen mittelstarken Wuchs. Der Baum wächst aufrecht und wird zwischen 250 und 500 Zentimeter groß und 200 bis 300 Zentimeter breit. Der jährliche Zuwachs liegt bei 30 bis 50 Zentimetern. Er verlangsamt sich mit zunehmendem Alter. Das Besondere dieses Obstbaumes sind seine breiten, schräg nach oben wachsenden Seitenäste. Die Zwetsche 'Haroma' ® ist robust und unkompliziert. Sie ist selbstfruchtend und eignet sich für den Erwerbsanbau sowie für den Hausgarten. Der Gärtner kann den guten Ertrag durch die Pflanzung einer zweiten Zwetsche weiter steigern. Diese Zwetsche ist früh ertragsreif. Der Gärtner dünnt die Äste regelmäßig aus. Dadurch geht die Kraft des Baumes nicht in das Wachstum, sondern in die Früchte. Diese sind gut lagerfähig. Die Zwetsche 'Haroma' ® ist sehr winterhart. Sie benötigt keine besondere Zuwendung oder Pflege.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Zwetschke
Der Baum ist gut angewachsen, im ersten Jahr keine Früchte.
vom 25. October 2013, betkl aus Vollerwiek

zwetsche haroma
beide bäumchen sind nich agewachsen, kamen teilweise verdorrt an, habe sie heuer wieder ausgegraben.
vom 2. June 2013,

schlechtes Anwuchsergebnis Zwetsche Haroma
Die Zwetsche hat eher unter der Veredelungsstelle ausgetrieben als darüber. Außerdem ist von den Zweigen zwar anfangs ein geringer Austrieb erfolgt, aber nur ein Zweig hat es überhaupt bis zum Herbst geschafft, die anderen sind verdorrt, es ist zu befürchten, dass der Baum nächstes Jahr gar nicht mehr austreibt
vom 30. November 2012,

Gesamtbewertung


 (19)
19 Bewertungen
9 Kurzbewertungen
10 Bewertungen mit Bericht

94% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Fruchtertrag
Anwuchsergebnis

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Wrestedt

Zwetsche 'Haroma'

Das Bäumchen kam in sehr guter Qualität hier an. Es war optimal verpackt. Die Auslieferung erfolgte zügig. Danke!
vom 24. November 2012

Losheim am See

zwetsche

Der Baum ist gut angewachsen und hat sich prächtig weiterentwickelt. Jeder Zeit wieder.
vom 5. July 2012

Wadern

Super Baümchen!

Hallo!
Habe schon bei vielen Baumschulen Waren bestellt,aber ihre Baumschule hat alle getoppt.Das fing bei der Verpackung an,
Wurzelnackt mit einen Gel versehen das gegen austrocknen aufgetragen wurde.
Ebenso die Pflanzanleitung war von grossen Nutzen.Habe alles berücksictigt und das Baumchen ist priema angewachsen.Früchte hat er noch keine getragen ,vieleicht dieses Jahr wenner gut durch die Frostperiode gekommen ist.(minus20°C)

vom 14. March 2012

Hildesheim

Zwetsche Haroma

Nach einem Jahr ist noch kein Fruchtansatz zu sehen. Vielleicht kann ich nächstes Jahr mehr dazu sagen. Bin auf jeden Fall sehr gespannt . . .
vom 16. November 2011

Hollfeld

Kauf ohne Risiko

Alles super! Preis -Versand-Qualität
vom 22. October 2011

Alle 10 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wann ist diese Sorte wieder bei Ihnen erhältlich?
von einer Kundin oder einem Kunden , 8. March 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Spätestens zum Herbst ist dieser Artikel wieder verfügbar.
1
Antwort
Ich habe die Haroma von Ihnen im März 2011 erhalten und sie wächst wunderschön und ist inzwischen schon recht stattlich. Nun habe ich im mittlerweile 3. Standjahr mit Früchten gerechnet. Doch leider sehe ich nicht eine Blüte.
Woran kann das liegen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bad Münder am Deister , 11. May 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Blüten werden vor allem nur dann gebildet, wenn der Stickstoff-Phosphorhaushalt im Boden ausgeglichen ist. Überwiegt der Stickstoffanteil, wird ausschließlich Blattmasse gebildet. Daher empfehlen wir einen phosphorhaltigen Dünger zu verwenden, der für die Blütenbildung verantwortlich ist. {{Beerendünger von Oscorna}}
Desweiteren kann Stress, durch unterschiedliche Witterungsbedingungen für den Ausfall der Blüte verantwortlich sein.
1
Antwort
Im Sommer 2009 habe ich eine Haroma und eine Aprikose in den Garten gepflanzt. Leider konnten sie damals nicht an den endgültigen Standort gepflanzt werden. Die Bäume sollen nun im Herbst umgesetzt werden. Sie haben sich bisher sehr gut entwickelt, also guter Zuwachs, und sind jetzt ca. 120 cm breit. Mit welcher Größe des Wurzelballens muss ich rechnen? Wann genau setze ich sie am besten um? Sofort nach dem Laubfall? Wie groß ist die Chance, dass sie das Umsetzen überstehen? Hier am Alpenrand wird es Winter oft sehr kalt, bisher haben sie den Frost sehr gut überstanden, aber das Umpflanzen bedeutet ja doch Stress für die Pflanzen. Wäre das Umsetzen in diesem Fall dann im Frühjahr besser?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schliersee , 16. June 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ich empfehle nach dem Laubfall die Krone gut durchzuschneiden und somit die Kronenmasse etwa zu halbieren. Der Durchmesser des Wurzelballen sollte mindestens dem doppelten Umfang des Stammes am Boden entsprechen.
Umgesetzt werden sollten die Bäume möglichst noch im Herbst, da dann der Boden noch warm genug ist um schon neue Wurzeln zu bilden. So fällt den Pflanzen der Start im neuen Jahr leichter.
1
Antwort
Ist es normal, dass die "Haroma" Stacheln hat? Sie kommen aus dem Stamm und auch an einem Zweig habe ich einen Stachel entdeckt. Sie sind ca.3-4cm lang.
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. April 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es sind sogenannte Kurztriebe, die sogar Frucht bekommen können. Da diese Kurztriebe sehr spitz zulaufen, kann man sie tatsächlich sogar als Dornen bezeichnen. Diese sind aber für die Sorte Haroma völlig normal und gehören zum typischen Erscheinungsbild.
1
Antwort
Wird die Zwetsche Haroma ein richtiger Baum oder bleibt sie klein wie Buschobst?
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. March 2011
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Unser gesamtes Obst (Äpfel, Birne, Kirschen, Pflaumen, usw.) ist als Busch gezogen. Büsche haben einen "Stamm" von 40-60 cm bevor die Krone beginnt. Diese sind auf schwachwüchsigen Unterlagen veredelt. Büsche tragen meist schon in diesem Jahr, spätestens aber im nächsten.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!