Zwergige Schwertlilie 'Spree'

Iris x barbata-nana 'Spree'

Sorte
Vergleichen
Foto hochladen
  • dunkelviolette Dom- und Hängeblätter
  • Blütenbart blau bis hell-violett gefärbt
  • sehr langlebige Staude, winterhart
  • optimale Steingartenpflanze, für Kübel

Wuchs

Wuchs aufrechte Blütenstiele, kurze Rhizome
Wuchsbreite 15 - 20 cm
Wuchshöhe 15 - 30 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe samtviolett, Bart blau bis hell-violett
Blütenform Dom- und Hängeblätter
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit April - Mai

Frucht

Frucht Kapseln

Blatt

Blatt schwertförmig, zugespitzt, ganzrandig
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten samtviolette Blüten, blauer Bart, Steingartenpflanze, winterhart
Boden trocken, gut durchlässig, pH-Wert 6,0 bis 8,0, steinig
Duftstärke
Pflanzenbedarf 20 cm Pflanzabstand, 24-26 pro m²
Standort Sonne
Verwendung Steingarten, Kübel, Beetvordergrund
Themenwelt Steingarten
Dachbegrünung
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Ende Februar 2020 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 01. Januar 2020 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: Q2AA-H3H4-ZHAE-6WBW
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Geradezu nobel wirkt die Zwergige Schwertlilie 'Spree' mit ihrer anmutigen Blütenfarbe. Derart tief ist das prächtige Violett, dass es nahezu schwarz wirkt. Leicht changiert das Blütenblatt mit helleren Nuancen. Auffallend ist der leuchtend blaue Blütenbart der Staude. Die Blüten wirken wie ein Traum aus Samt. Die (bot.) Iris x barbata-nana 'Spree' bringt eine Farbe mit Seltenheitswert in den Garten. Ihre frühe Blütezeit zwischen April und Mai begeistert den Gärtner. Als klassische Steingartenstaude bevorzugt sie trockene Böden, benötigt wenig Pflege und liebt die Sonne.

In Gruppen gepflanzt, entsteht ein unvergleichlicher Anblick. Die schöne Staude ist gesellig und harmoniert perfekt mit anderen Blütenpflanzen. Die Zwergige Schwertlilie 'Spree' ist mit ihren eindrucksvollen Farbnuancen in einem Tuff ein wunderbarer Anblick. Sie ist eine der ersten Pflanzen, die im Garten zu blühen beginnt. Daher wartet der Gärtner gespannt auf die Blütenpracht. Durch ihre niedrige Wuchshöhe von maximal 30 Zentimetern, die sie während der Blütezeit erreicht, eignet sie sich hervorragend zum Umranden von Beeten. Säumt sie einen kleinen Weg im Garten, entsteht ein romantisch verträumtes Bild. Ein solcher Pfad lädt ein, häufiger auf ihm zu flanieren und die prächtigen Blüten zu bewundern. Ihre Vorzüge spielt die schöne Iris x barbata-nana 'Spree' in einem Steingarten aus. In solchen Szenerien wirkt ihre dunkle Blüte vor dem grauen Hintergrund von Felsen und Steinen auffällig. Ein eleganter Farbklecks, der früh im Jahr auf sich aufmerksam macht. Attraktiv wirkt die Staude als Bewohnerin eines hübschen Pflanzgefäßes auf einer Terrasse oder dem Balkon. So kommt die samtige Blüte zu solchen Pflanzenfreunden, die über keinen eigenen Garten verfügen.

Überraschend pflegeleicht gibt sich die Staude. Iris x barbata-nana 'Spree' liebt trockene und durchlässige Böden und intensive Sonnenstrahlen. Vollsonnig bis maximal halbschattig ist der ideale Standort. Pflanzpartner sind möglichst nicht größer als die zierliche 'Spree', damit sie das Maximum an Sonne für sich nutzen kann. Selbst in stärkeren Trockenphasen reicht es aus, die Pflanze ein- bis zweimal die Woche zu gießen. Dabei ist stehendes Wasser zu vermeiden. Denn Staunässe schadet der Staude. Steht sie in einem Topf, versieht der Gärtner diesen am besten mit einer Drainageschicht. Mehr Pflege benötigt Zwergige Schwertlilie 'Spree' nicht und gibt sich rundum unkompliziert. Eine prächtig blühende Staude, die Gartenneulingen und Experten ein absolutes Mindestmaß an Aufwand abverlangt. Auch im Winter stellt sie den Gärtner nicht auf die Probe. Die Pflanze toleriert Minusgrade von bis zu rund -28 Grad Celsius. Sie überdauert die kalten Monate in ihren Rhizomen und treibt im Frühjahr munter aus. Besonders umsichtige Gärtner schützen die zierliche Schwertlilie mit einer Schicht aus Laub und Reisig vor einem Zuviel an Winternässe.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!
Produkte vergleichen