Zierapfel 'Eleyi'

Malus 'Eleyi'


 (4)
<c:out value='Zierapfel 'Eleyi' - Malus 'Eleyi''/> Shop-Fotos (3)
Foto hochladen

Wuchs

Wuchs aufrechter Strauch mit leichtem Überhang
Wuchsbreite 300 - 500 cm
Wuchsgeschwindigkeit 40 - 80 cm/Jahr
Wuchshöhe 400 - 600 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe dunkelweinrot
Blütenform schalenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Anfang Mai - Anfang Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt verhältnismäßig groß, eiförmig
Blattschmuck
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün, im Austrieb rotgrün

Sonstige

Besonderheiten besondere Blattfarbe, überreiche Blüte, verwendbare Früchte, hoher Zierwert, gute Frosthärte, stadtklimatolerant
Boden normaler, lockerer Gartenboden
Duftstärke
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung, Gruppenpflanzung, Steingarten, Kübel, Dachgärten, Balkon, Marmelade, Gelee, Saft, Wein
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 16,60 €
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
16,60 €*
- +
- +
100 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August
27,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Zierapfel 'Eleyi' ist ein Kleinbaum oder auch Großstrauch, dessen herrliche Früchte essbar sind und einen säuerlichen Geschmack haben. Diese attraktive Sorte ist eine wahre Zierde im heimischen Garten. Während seiner Blütezeit im Mai bis Juni zeigt er sich wahrlich überreich mit seiner Blütenpracht. Malus hybride 'Eleyi', wie dieser Zierapfel mit botanischem Namen heißt, verfügt über eine weinrote Farbgebung der Blüten und erstrahlt während der Blütezeit förmlich den ganzen Garten. Auch Balkon- oder Terrassenbesitzer werden sich an dem Kleinbaum erfreuen können, ist er doch auch für die Kübelhaltung bei ausreichender Bewässerung und Pflege bestens geeignet. So kann 'Eleyi' ein Zierapfel für die verschiedensten Standorte sein.

Aufgrund seiner Eigenschaft als Kleinbaum oder Großstrauch, lässt sich Zierapfel 'Eleyi' also vielseitig in Szene setzen. Nicht nur für die Einzelstellung im Kübel auf Balkon oder Terrasse, auch für Dachgärten oder in Gruppe im heimischen Garten gesetzt, stellt er sich bestens zur Schau. Selbst im Steingarten kann sich diese Sorte hervorragend präsentieren. Die besten Voraussetzungen, die die Beschaffenheit des Bodens mitbringen sollte, um den optimalen Standort für den Zierapfel 'Eleyi' zu finden, sind mittelschwer, humos und nährstoffreich. Steht dieser Malus zudem in der vollen Sonne oder im Halbschatten, so sind die besten Bedingungen für ein gesundes und kräftiges Wachstum gegeben. Diese Pflanze wächst breitwüchsig als dicht verzweigter Großstrauch auf und erreicht mit seinem Wuchs eine Höhe von 4 bis 6 Metern, lässt sich allerdings bei gutem Schnitt auch bei Bedarf kleiner halten.

In seinem Austrieb zeigt sich Zierapfel 'Eleyi' mit weinroten Blättern, später dunkelgrün-purpurfarben und im Herbst bronzerot-gelb. Ein besonderer Facettenreichtum, der das ganze Jahr fasziniert. Die eiförmigen Blätter sind 8 bis 10 cm lang und sommergrün. Die Pflanze verfügt über eine gute Frosthärte und ist zudem stadtklimatolerant. Die essbaren Früchte verfügen über einen säuerlichen Geschmack und sind für die Verarbeitung zu Marmelade, Gelees, Saft oder sogar Wein verwendbar. Die auffälligen weinroten Früchte erreichen ihre Genussreife im Oktober und können dann geerntet werden. Der Zierapfel 'Eleyi' ist eine vielseitige Pflanze für den Garten, wie auch für Balkon oder Kübel. Wer den Facettenreichtum schätzt, wird mit dieser Malus hybride seine Freude haben.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (4)
4 Bewertungen
1 Kurzbewertung
3 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Duftstärke
Pflanzenwuchs

Einzelbewertungen mit Bericht


Schwerin

Noch ohne Blüte ...

...Jedoch im ersten Jahr auch zu erwarten. Der Malus ist als Herbstpflanzung gut angewachsen und hat an Größe gewonnen.
Hätte lieber zum Unterpflanzen von Stauden ein Stämmchen gehabt. Nun ist es eher eine Heister ( Busch). So ist das Online. Vielleicht kann ich über den Schnitt noch was machen.
Ab nächsten Frühjahr rechne ich mit den ersten Blüten.

vom 15. Oktober 2016

Berlin

pflegeleichter roter Zierapfel

Der Zierapfel ist sehr gut angewachsen, auch in einer schattigen Lage, allerdings befanden sich die Früchte in der unteren Hälfte des Bäumchens. Die diesjährigen Neutriebe hatten keinen Fruchtstand. Bin mir nicht sicher, ob das so sein muss. Kein Schädlingsbefall. Der Baum steht innerhalb von Berlin.
vom 14. Oktober 2016


Alpengruss

Wir haben dieses Bäumchen(denn noch ist es eins!) jetzt zwei Jahre in 1100m Seehöhe und ständigen harten Wintern. Der letzte war mit durchschnittlichen 1,5 - 2m Schneehöhe schon eine echte Herausforderung für unseren "Kleinen".
Aber er hat es trotz leichtem Wildverbiss sehr gut überstanden und hat wieder schön ausgetrieben und wächst und gedeiht.
Ich würde wieder einen kaufen.

vom 7. Juli 2012




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wenn ich einen Zierapfel "Eleyi" jetzt kaufe, hat er schon Früchte und kann ich ihn als Kübelpflanze ganzjährig draußen lassen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. Oktober 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir verkaufen Ihnen Jungpflanzen, die noch keine Früchte tragen. Bei einer ausreichenden Befruchtung, durch einen anderen Zierapfel, können die Pflanzen aber in den nächsten zwei Standjahren bereits einen Fruchtansatz verzeichnen.
Wenn die Wasser- und Nährstoffversorgung, sowie der Winterschutz sicher gestellt sind, ist eine Kübelhaltung kein Problem.
1
Antwort
Seit dem Frühjahr wächst und gedeiht nun der wunderschöne Zierapfel in Strauchform in meinem Garten und hat bereits Früchte. Da er erst ziemlich weit oben am Ast Blätter hat und noch aus dünnen, aber langen Ästen (einer ist ca. 2m lang und der einzige mit Früchten) besteht, wollte ich fragen, ob und an welcher Stelle ich die Äste zurückschneiden kann, wollte Ihn nicht zu radikal kürzen. Er hat einen ganz kurzen Stamm und 5 Äste, die noch nicht verzweigt sind.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Kaulsdorf , 12. September 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sobald das Laub abgefallen ist, können die Triebe eingekürzt werden. Wie weit Sie dabei zurück schneiden bleibt Ihnen überlassen. Bedenken Sie aber, dass sich neue Triebe immer direkt unterhalb der Schnittstelle bilden. Somit bestimmt man mit der Schnitthöhe selbst wo sich eine Pflanze verzweigt.
Ratsam ist es immer etwas mehr abzuschneiden, da dies dem Aufbau der Pflanze förderlich ist.
1
Antwort
Ich wüßte gerne, ob man "Eleyi" als Spalier an einer Wand ziehen könnte und wie es um die Schorfanfälligkeit steht, bzw. falls "Eleyi" nicht geeignet ist,was es für Alternativen mit dunkelroten Früchten gäbe.
von einer Kundin oder einem Kunden , 11. Februar 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie Sorte Eleyi ist schon etwas älter und zählt nicht mehr zu den besten Sorten. Besonders in der Schorfresistenz schneidet die Sorte Red Sentinel am besten ab.
1
Antwort
Kann ich aus diesem Busch auch einen Stamm ziehen? Wenn ja, wie ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Gerichshain , 6. Februar 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir bieten die Pflanze in der Strauchform an. Möchten Sie aus diesem einen Stamm ziehen, dann suchen Sie sich zuerst den am besten geeigneten Trieb heraus. Alle anderen werden komplett herausgeschnitten. Optimal ist es den Trieb nun mit einem Pfahl oder ähnliches zu stützen damit er schön gerade wächst. Ist die angestrebte Stammhöhe erreicht, lässt man den Trieb 20-40 cm länger und schneidet ihn dann ab. In diesem Bereich, direkt unterhalb des Schnittes, bildet sich nun eine neue Verzweigung die später das Grundgerüst der Krone wird.
1
Antwort
st diese Frucht essbar oder für welche Möglichkeiten kann man sie nutzen?
Die Kinder fragen danach!
von Karl-Heinz aus Hamburg , 6. August 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hierbei handelt es sich um einen Zierapfel, der nicht giftig ist. Dennoch ist er auch nicht schmackhaft und kann bei einigen Personen Allergische Reaktionen hervorrufen.
Die Frucht wird in der Regel als Dekorationszwecken verwendet. Selten zur Verarbeitung.
1
Antwort
ist Rückschnitt möglich ?
von joachimbraunsdorf aus osterode am Harz , 8. Oktober 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein starker Rückschnitt ist im Frühjahr (März) in jedem Fall möglich. Sie müssen danach aber auf die Blüte und somit auf einen Ertrag verzichten.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!