Winterapfel 'Rekarda' (S)

Malus domestica 'Rekarda' (S)

Sorte
Vergleichen
Du hast diese Pflanze in deinem Garten?
Prima! Jetzt Foto hochladen!
Foto hochladen
  • anspruchslos, winterhart
  • ertragreicher Winterapfel
  • große Äpfel mit fester, mittelroter Schale
  • gut verzweigter Baum, aufrecht wachsend

Wuchs

Wuchs gut verzweigter Baum, aufrecht wachsend

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe rosa-weiß
Blütezeit April - Mai

Frucht

Apfelfarbe rot
Erntezeit Anfang Oktober
Fruchtschmuck
Geschmack säuerlich

Blatt

Blatt oval
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mittelgrün

Sonstige

Besonderheiten beliebte Apfelkuchen-Sorte, winterhart, ertragreich
Boden frisch, , durchlässig, normal, humos
Jahrgang 2013
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung, Gruppen, Gruppengehölz
Züchter Julius Kühn-Institut für Obstzüchtung in Pillnitz
Warum sollte ich hier kaufen?
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Winterapfel 'Rekarda' (S) ist eine Kreuzung von 'Golden Delicious' und 'Remo' und stammt aus dem Institut für Obstzüchtung aus Pillnitz bei Dresden. Der beliebte Tafelapfel ist seit 2013 im Handel erhältlich. Der Malus domestica 'Rekarda' (S) ist ab Oktober pflückreif. Die Genussreife dieses Winterapfels erstreckt sich von Oktober bis November, im Kühllager hält er sich bis in den Januar. Dieser Winterapfel wächst mittelstark bis stark. Der Baum bildet eine lockere breite Krone. Er ist gut verzweigt und der Schnittaufwand für den Gärtner gering. Die köstlichen Äpfel von 'Rekarda' (S) sind aromatisch und saftig. Die Früchte sind mittelgroß bis groß. Ihr Gewicht liegt bei rund 180 Gramm. Sie sind stielbauchig und hoch. Die tiefe Kelchgrube ist schmal und der Stiel dünn. Der Kelch ist halboffen und die Kelchblätter sind lang. Die Schale des Apfels ist grünlichgelb, die Deckfarbe ist mittelrot und punktiert. Das Fruchtfleisch des Winterapfel 'Rekarda' (S) ist säurebetont, feinzellig und mittelfest. Der robuste Winterapfel eignet sich für alle Apfellagen. Es handelt sich um eine beliebte Sorte für den Streuobst- und Erwerbsanbau sowie den Liebhaberanbau. Die Äpfel sitzen fest an den Zweigen.

Die Blütezeit des Winterapfels 'Rekarda' (S) ist mittelspät. Die wunderschönen rosa-weißen Schalenblüten zeigen sich zwischen Ende April und Mai. Sie stehen dicht an dicht an den Trieben und wecken beim Apfelfreund die Vorfreude auf die Ernte im Herbst. Bienen und Hummeln schwirren von einer Blüte zur anderen, um sich am Nektar zu stärken. Die Erträge dieses Winterapfels setzen früh ein und sind hoch. Nach der Einlagerung ist 'Rekarda' (S) für den Frischverzehr oder zum Weiterverarbeiten geeignet. Die Früchte lassen sich zu Apfelmuss weiterverarbeiten oder für den Kuchenbelag verwenden. Ein Rückschnitt erfolgt, wenn überhaupt notwendig, im zeitigen Frühjahr zwischen Februar und März. Der Gärtner dünnt die Krone aus, damit die Kraft nicht in das Wachstum und die Blätter, sondern in die Äpfel geht. Diese erhalten zudem durch diese Prozedur ausreichend Sonnenlicht. Der Apfelbaum ist sommergrün. Im Herbst entledigt sich der Baum seines Blattkleides. Die Blätter sind mittelgrün und oval. Vorn laufen sie spitz zu und sind am Rand leicht gesägt. Dieser Winterapfel erweist sich als wenig arbeitsaufwendig. Er ist dekorativ und winterhart. Der Malus domestica 'Rekarda' (S) bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Am besten gedeiht der Winterapfel 'Rekarda' (S) auf einem lockeren, leicht feuchten Gartenboden. Die beste Pflanzzeit liegt zwischen März und Oktober. Beim Pflanzen achtet der Apfelfreund darauf, dass das Pflanzloch ausreichend tief und breit ist. Hat 'Rekarda' (S) einmal an seinem Standort Fuß gefasst, erfreut er den Gärtner durch gute Erträge.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!
Produkte vergleichen