Winterapfel 'Echter Prinzenapfel' / 'Hasenkopf'

Malus domestica 'Echter Prinzenapfel' / 'Hasenkopf'

Sorte

 (3)
Vergleichen
Winterapfel 'Echter Prinzenapfel' / 'Hasenkopf' - Malus domestica 'Echter Prinzenapfel' / 'Hasenkopf' Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
  • winterhart, alte Apfelsorte
  • hohe Erträge, köstliche Früchte
  • späte Blütezeit, bienenfreundlich
  • für raue Standorte geeignet

Wuchs

Wuchs licht wachsender Baum
Wuchsbreite 200 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 250 - 450 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütezeit Mai

Frucht

Apfelfarbe grüngelb
Erntezeit Ende September - Oktober
Frucht walzenförmig mit leichten Kerben, glatt, grünlich-gelb, rot gesprenkelt
Fruchtschmuck
Genussreife Oktober
Geschmack süßsäuerlich
Lagerfähigkeit September - Januar

Blatt

Blatt oval, eiförmig, zugespitzt, stark gezähnter Rand
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten alte Apfelsorte, winterhart und robust, bienenfreundlich
Boden feucht, durchlässig, nährstoffreich
Heimisch
Höhenlagen
Nahrung für Insekten
Pflückreife Ende September
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung
Wurzelsystem Herzwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€32.30
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€32.30*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Dieser prächtige Baum entwickelt mittelgroße, nach Ananas duftende Früchte. Manche haben leichte Kerben, manche sind glatt und leicht gewölbt. Die Schale ist hellgrün mit Tuschestreifen. Der Winterapfel 'Echter Prinzenapfel' / 'Hasenkopf' liebt Variationen. Schon bei der Form der Früchte lässt sich das erkennen. Sie variieren in der Farbe von lichtem Grün bis zu blassem Gelb. Auf der sonnenbeschienenen Seite entstehen vielfältige Muster. Sie sind orange oder signalrot geflammt, in kräftigem Dunkelrot gestreift oder rot gefleckt. Auf jeden Fall sind die Äpfel von (bot.) Malus domestica 'Echter Prinzenapfel' / 'Hasenkopf' ein toller Blickfang und ein einzigartiger Genuss.

Der Baum wächst rasch in die Höhe auf bis zu 450 cm. Er bildet eine lichte Krone und bei natürlichem Wuchs wenige Seitentriebe. Durch regelmäßigen Rückschnitt der Leittriebe in den ersten Jahren erhöht sich die Anzahl der Seitentriebe. Der Baum trägt regelmäßig und wird alt. Der Winterapfel 'Echter Prinzenapfel' / 'Hasenkopf' gehört als einer der empfehlenswertesten Tafeläpfel in einen Hausgarten. Im Mai erscheinen die hübschen, doldenförmig angeordneten Blüten. Sie sind weiß und leicht rosa umrandet. Durch die späte Blütezeit sind sie selten durch Fröste gefährdet. Bienen lieben die weit geöffneten Blüten. Der Fruchtertrag setzt in der Regel ab dem zweiten Standjahr ein. Im achtzehnten Jahrhundert sind erste Hinweise auf den Malus domestica 'Echter Prinzenapfel', der häufiger auch 'Hasenkopf' heißt, zu finden. Ab Mitte des neunzehnten Jahrhunderts empfehlen Pomologen die Sorte zum Anbau in Privat- und Wirtschaftsgärten. Die Apfelsorte 'Echter Prinzenapfel' ist ein großer Zugewinn im heimischen Garten. Im Frühling ist er mit seiner Blütenpracht ein Anblick, dem sich niemand entzieht. Im Herbst lockt das reife Obst zur Ernte. Das Fruchtfleisch der Äpfel ist blassgelb, leicht säuerlich und doch süß. Die Früchte sind saftig und schon ihr Anblick, wenn sie am Baum hängen, lässt das Wasser im Mund zusammenlaufen! Zum Glück sind sie lagerfähig und versprechen langen Genuss. In einem dunklen und leicht luftfeuchten Raum halten sich die Äpfel bis Januar. Als Tafelapfel besitzt der 'Hasenkopf' einen hohen Stellenwert und findet eine vielfältige Verwendung in der Küche.

Der Winterapfel 'Echter Prinzenapfel' / 'Hasenkopf' ist ein Kulturapfel, der zu den alten Apfelsorten zählt. Er gehört zur großen Familie der Rosengewächse (Rosaceae) und steht innerhalb der Gattung der Äpfel. Der Prinzenapfel ist in mehreren Varianten erhalten. Sein ursprüngliches Anbaugebiet liegt in Norddeutschland. Doch schnell fand er Liebhaber in weiteren Regionen. Er ist in England, Norwegen, Ostpreußen, im Rheinland, in Württemberg und in Bayern eine beliebte Pflanze. Durch seine Winterhärte und Toleranz gegen Wind und Regen, ist er für raue sowie für höhere Lagen bestens geeignet. Er gedeiht ohne Schwierigkeiten in der Nähe des Meeres und in gebirgigen Zonen bis zur Höhe von 800 Metern. Durch seinen Einzug in verschiedene Landstriche bekam er viele verschiedene Namen zugedacht. 'Hasenkopf' oder 'Hasenkopp' heißt er in Norddeutschland. Als Glockenapfel oder Melonenapfel ist er im Rheinland geläufig, als Walzenapfel in Baden. Sein Name Klapperapfel kommt vom Klappern der reifen Samenkerne im Gehäuse. Die Sorte genießt einen sonnigen Platz, um ihre attraktiven Früchte vollends ausreifen zu lassen. Sie wächst auf nahrhaften und durchlässigen Böden.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (3)
3 Bewertungen 3 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Fruchtertrag
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Löwenberger Land

Schöner Hasenkopf

Nach einem Jahr ist der Baum gut angewachsen und hat zahlreiche gesunde triebe gebildet. Zum Fruchtertrag kann ich leider nichts sagen, da dieser erst mit einem gewissen Alter eintritt.
vom 16. October 2019

Teltow

Hasenkopf

erst hatten wir gedacht der Apfel hat keine Lust auf irgend eine Weise uns zu zeigen das Leben in Ihm steckt
doch im August fing er an auszutreiben und Blätter zu bilden also nehmen wir an, dass es in den nächsten Jahren vielleicht auch mit der Fruchtbildung etwas werden könnte

vom 10. October 2019

Spornitz

Daumen hoch

Das Bäumchen steht ja erst 1 Jahr, da kann ich nicht mit einem Apfel rechnen... Aber es ist prima angewachsen und scheint sich an der Stelle wohl zu fühlen... Jetzt hoffe ich im nächsten Jahr auf ein paar Äpfel... Ich weiß dass sie lecker sind...
vom 18. September 2019

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Gibt es auch einen "Roten Hasenkopf" ?
Welche Sorte ist als Befruchter möglich ?
Kann man auch einen weiteren "Hasenkopf" als Befruchter nehmen ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 26. November 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Rote Hasenkopf ist dann der Finkenwerder Herbstprinz. Sie müssen immer eine andere Apfelsorte als Befruchter verwenden. Es funktioniert in keinem Fall die selbe Sorte.
Gute Befruchtersorten sind z. B. Cox, Elstar, James Grieve, Goldparmäne und Berlepsch.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen