Winterapfel 'Dorheimer Streifling'

Malus 'Dorheimer Streifling'

Sorte
Vergleichen
Du hast diese Pflanze in deinem Garten?
Prima! Jetzt Foto hochladen!
Foto hochladen
  • robust
  • winterhart
  • gute Lagerfähigkeit
  • regelmäßig, hohe Erträge
  • saftig - festes Fruchtfleisch

Wuchs

Wuchs aufrecht, gut verzweigt
Wuchsbreite 200 - 300 cm
Wuchsgeschwindigkeit 20 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 400 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütezeit April - Mai

Frucht

Erntezeit September - Oktober
Frucht kegelförmig, mittelgroß, leicht gerippt
Fruchtfleisch fest
Fruchtschmuck
Genussreife November - April
Geschmack aromatisch
Lagerfähigkeit Oktober - April

Blatt

Blatt oval
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mittelgrün

Sonstige

Besonderheiten lokale Winterapfelsorte, strohgelbe Farbe
Boden durchlässig, frisch bis feucht, humose, nahrhaft Gartenböden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung
Wurzelsystem Herzwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Winterapfel 'Dorheimer Streifling' ist seit Generationen ein beliebter Kulturapfel im Gebiet Friedberg-Dorheim. Es handelt sich um einen Zufallssämling. Die lokale Sorte fand erstmals im Jahr 1949 schriftliche Erwähnung durch einen Botaniker und galt zu der Zeit als verschollen. Nach dem Fund von acht Altbäumen im Jahr 1995, sind heute Jungbäume dieser köstlichen, alten Apfelsorte im Handel. Der (bot.) Malus 'Dorheimer Streifling' zeichnet sich durch aromatische Früchte aus. Die Grundfarbe der Schale ist strohgelb. Sie ist zum Teil rot gesprenkelt und lebhaft gestreift. Die Schale ist trocken und zeigt vereinzelte Rostfiguren.

Je nach Lage, schmückt sich der sommergrüne Malus 'Dorheimer Streifling' in der Zeit zwischen April und Mai mit schneeweißen Blüten. Bei ihrem Anblick freut sich der Gärtner auf die reiche Apfelernte im Herbst. Der Baum zeigt ein frosthartes Blühverhalten. Die Äpfel sind rund bis kegelförmig. Die mittelgroßen Früchte sind leicht gerippt. Ihre Kelchgrube ist flach. Die Stilgrube auf der anderen Seite ist tief und eng. Die Grube ist, durch die entstehenden Wülste, nicht gleichmäßig geformt. Das Kernhaus des Winterapfels ist zwiebelförmig. Die Achsenhöhe ist offen und die Kernkammern sind weit. Die kleinen Kerne sind rundlich und gut ausgebildet. Sie besitzen eine schwarzbraune Farbe. Das Fruchtfleisch dieser wiederentdeckten Apfelsorte ist gelblich-weiß, feinzellig sowie saftig und fest. Es duftet köstlich und schmeckt säuerlich bis würzig. Der Apfel ähnelt dem 'Gravensteiner'. Dieser Kulturapfel ist ab Ende September bis Anfang Oktober erntereif. Genießbar sind die Früchte der Winterapfels 'Dorheimer Streifling' erst nach der Lagerung. Dies ist von November bis in den April.

Dieser seltene Apfelbaum ist robust, anspruchslos und ertragreich. Er stellt an seinen Standort keine speziellen Ansprüche, sondern ist für alle Hausgärten oder Kulturböden in der Landwirtschaft geeignet. Er bevorzugt wie aller Apfelbäume einen sonnigen bis halbschattigen Platz. Geduld ist anfangs vom Gärtner gefordert, der Winterapfel 'Dorheimer Streifling' wächst anfangs schwach. Später entwickelte er einen mittelstarken Wuchs. Zunächst streben die Leitäste des Baumes schräg aufwärts, später sind die Hauptäste überhängend. Die Fruchtäste sind dünn. Der Gärtner lichtet die Äste regelmäßig aus. Das Pflanzloch hebt der Gärtner in doppelter Breite und Tiefe der Wurzel aus.

Der Apfelfreund kann sich bei dieser Winterapfelsorte über hohe und regelmäßige Erträge freuen. Malus 'Dorheimer Streifling' besitzt extrem gute Lagereigenschaften. Die Äpfel lassen sich zu Mus, Saft oder Obstsalat verwerten. Beim 'Dorheimer Streifling' handelt es sich um eine wunderbare Tafel-, Wirtschafts- und Mostapfelsorte.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!
Produkte vergleichen