Wiesners Magnolie

Magnolia x wieseneri


 (1)
<c:out value='Wiesners Magnolie - Magnolia x wieseneri'/> Shop-Fotos (2)
Foto hochladen

Wuchs

Wuchs aufrecht, gut verzweigt als Großstrauch, baumartig
Wuchsbreite 300 - 500 cm
Wuchshöhe 400 - 600 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform schalenförmig
Blütezeit Juni - Juli

Blatt

Blatt eiförmig
Blattschmuck
Laub laubabwerfend

Sonstige

Besonderheiten stark duftend
Boden frisch bis feucht
Duftstärke
Verwendung Gartenpflanze, Beetpflanze
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerwareab 41,20 €
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August
41,20 €*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte August
49,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Mit einem aufrechten Wuchs besticht das im Alter meist um fünf Meter große Blütengehölz. Es ist eine imposante, optische Erscheinung. Die wunderschöne Wiesners Magnolie (bot. Magnolia x wieseneri) gleicht einer anmutigen Schönheit, die durch ihren angenehmen Duft Aufmerksamkeit erhascht. Ihre maximale Wuchshöhe von bis zu sechs Metern sticht offensichtlich ins Auge. Pflanzenliebhaber kommen hier nicht vorbei ohne einen Blick zu riskieren. Ihre volle Schönheit gibt die Wiesners Magnolie erst frei, wenn die Sommertage im Juni beginnen. Das Schauspiel beginnt mit einer rosafarbenen Blütenknospe und endet mit einer weit geöffneten Blüte in weiß. Die schalenförmigen Blüten fallen durch ihre stark duftende Erscheinung auf und erreichen eine Größe von bis zu fünfzehn Zentimetern.

Doch der wahre Blickfessler ist der Kontrast zwischen den roten bis karminroten Staubblättern und der weißen Blüte. Selbst ihre Geschwister unter den Pflanzen werden neidisch. Denn dieses Blütengehölz ist ein geheimnisvoller Riese in der Welt der Botanik. Die Wiesners Magnolie fühlt sich in feuchten bis frischen Boden wohl. Dieser schafft die besten Voraussetzungen für einen optimalen Wuchs. Ein leicht sonniger bis halbschattiger, windgeschützter Standort ist empfehlenswert, um sie vor zu harten Klimabedingungen zu schützen. Mit ihren eiförmigen Blättern kommt die sommergrüne Pflanze in jedem Garten, Beet und Park gut zur Geltung. Die karminrote Farbe der Staubblätter im Kontrast mit den weißen Blütenblättern und dem grünen Blattkleid lässt diese Naturschönheit in einem bezaubernden Glanz erstrahlen.

Ein durchgängig feuchter und frischer Boden, der sowohl sandig als auch lehmig sein darf, fördert das Wachstum und den Lebensraum für die wunderschöne Wiesners Magnolie. Noch wichtiger ist aber die geschützte Lage, da sie sich so den negativen Einflüssen von Wind und kalten Nachttemperaturen im späten Frühjahr spielend entziehen kann. Sie wächst aufrecht und gut verzweigt. Aufgrund Ihrer beachtlichen Größe ist dieses Blütengehölz ein wahrer Blickfang. Nicht zuletzt durch ihren intensiven Duft, den die Wiesners Magnolie versprüht. Diese Sorte darf wahrlich in keinem Garten fehlen. Das groß gewachsene Blütengehölz betört in ihrer vollen Schönheit und mit all ihren Blüten. Sie ist ein Blütengehölz mit außergewöhnlich duftenden Akzenten, die bevorzugt alleine steht, um sich frei zu entfalten.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Magnolie 'Daphne'
Magnolie 'Daphne'Magnolia 'Daphne'
Purpur-Magnolie 'Susan'
Purpur-Magnolie 'Susan'Magnolia liliiflora 'Susan'
Magnolie 'Black Tulip'
Magnolie 'Black Tulip'Magnolia 'Black Tulip'
Magnolie 'Maxine Merrill'
Magnolie 'Maxine Merrill'Magnolia 'Maxine Merrill'
Magnolie 'Chrysanthemumiflora'
Magnolie 'Chrysanthemumiflora'Magnolia stellata 'Chrysanthemumiflora'
Purpurmagnolie 'Nigra'
Purpurmagnolie 'Nigra'Magnolia liliiflora 'Nigra'
Rosa Sternmagnolie 'Leonard Messel'
Rosa Sternmagnolie 'Leonard Messel'Magnolia loebneri 'Leonard Messel'
Rosa Sternmagnolie 'Rosea'
Rosa Sternmagnolie 'Rosea'Magnolia stellata 'Rosea'
Stern-Magnolie 'Royal Star'
Stern-Magnolie 'Royal Star'Magnolia stellata 'Royal Star'
Tulpenmagnolie
TulpenmagnolieMagnolia soulangiana

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (1)
1 Bewertung
1 Bewertung mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Duftstärke
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs

Einzelbewertungen mit Bericht


Groß Nemerow

Sehr schöne Sommermagnolie

Es ist eine sehr schöne Magnolienart. Die Blüten sind ca. 15 cm groß. Im ersten Jahr bei mir waren natürlich nur 3 Blüten.Die Magnolie ist aber sehr gut angewachsen und gesund.
vom 29. Juni 2016




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wir wohnen in Sachsen, im Leipziger Land und möchten gerne eine im Sommer blühende Magnolie pflanzen; wir können uns zwischen M. sieboldii und M. wieseneri nicht entscheiden. Wodurch unterscheiden sie sich und welche wäre besser geeignet?
von einer Kundin oder einem Kunden aus aus Sachsen , 4. September 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Unterschied beider Pflanzen liegt sowohl in der Blüte, der Knospe, der Wuchshöhe, der Blattform und der Winterhärte.
Die Magnolia x wieseneri hat rosa farbene Knospen, ein schmaleres Laub, bleibt kleiner im Wuchs und hat eine Winterhärte von -17 bis -12 Grad. Sie ist eine Hybride aus der Magnolia obovata und Magnolie sieboldii.
Die Magnolie sieboldii wächst wesentlich höher, kann bis - 20 Grad vertragen, hat ein rundes Blatt und eine weiße Knospe. Das Innenleben beider Magnolien unterscheidet sich zudem auch im Aussehen.
Die Winterhärte ist bei älteren Pflanzen und bei beiden Exemplaren soweit ganz gut, allerdings schießen sie früh in den Saft und sind dadurch Spätfrost gefährdet.
Für Sie eignet sich vermutlich die Magnolie sieboldii am besten.
1
Antwort
Bis wieviel Grad ist diese Pflanze winterhart?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. Juni 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Winterhärte ist von mehreren Faktoren abhängig:
die letzte Düngung erfolgte im Juli, damit die Pflanze zum Winter ausreifen kann.
Sie ist nicht den direkten Witterungsverhältnissen ausgesetzt, z. B. Wind, da sonst die Spitzen etwas zurück frieren können.
Sehr trockener und sehr feuchter Boden können die Winterhärte ebenfalls negativ beeinflussen.
Bei einer Kübelhaltung sind Pflanzen grundsätzlich nicht so winterhart wie ausgepflanzte Exemplare im Garten.
Grundsätzlich sollten besonders junge Pflanzen einen Winterschutz erhalten, da diese oft nicht gut genug ausreifen. Setzen Sie Wiesener zudem möglichst halbschattig und windgeschützt.
1
Antwort
Welche Platz in NRW für die Pflanze besser ist - sonnig oder Halbschatten?
Welche Erde soll ich kaufen - normale Blumenerde oder Rhododendronerde?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Moers , 7. Juni 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Geschützt vor direkter Mittagssonne wäre optimal. Dies ist vor allem dem flachen und etwas empfindlichen Wurzelsystem geschuldet. Denn der Boden sollte möglichst kühl und gut feucht gehalten werden im Sommer. Eine beschatteter Boden ist hier also von Vorteil. Dies kann man mit Hilfe einer Unterbepflanzung oder einer Mulchschicht erreichen. Liegt der pH-Wert des Bodens nicht über 6,5, ist Rhododendronerde zum Senken des pH-Wertes nicht erforderlich. Hier kann also einfache Pflanzerde oder Blumenerde zugemischt werden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!