Wiesen-Storchschnabel

Geranium pratense

Ursprungsart

 (5)
Vergleichen
Wiesen-Storchschnabel - Geranium pratense Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • blauviolette Blüten
  • sehr reich blühend
  • insektenfreundlich und pflegeleicht
  • sehr winterhart

Wuchs

Wuchs horstbildend, aufrechte Stängel, stark
Wuchsbreite 40 - 50 cm
Wuchshöhe 60 - 70 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe violettblau
Blütenform schalenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juni - Juli

Frucht

Frucht Frucht geschnäbelt

Blatt

Blatt in 5 bis 7 Abschnitte geteilt, Blattrand grob gesägt, fein behaart
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Bienenfreundlich

Nektarwert mittel
Pollenwert mittel

Sonstige

Besonderheiten sehr winterhart, insektenfreundlich, reich blühend
Boden trocken bis frisch, durchlässig, normaler Boden
Duftstärke
Jahrgang 1753
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 40 bis 50cm Pflanzabstand, 4 bis 6 Stück pro m²
Standort Sonne
Verwendung Freiland, Gehölzrand, in Gruppen
Warum sollte ich hier kaufen?
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Wiesen-Storchschnabel erinnert in seiner Natürlichkeit an sorgenfreie Nachmittage in der Kindheit, in denen man über die Wiesen tollte. Abends wurden Sträuße aus Wiesenblumen mit nach Hause gebracht. Da der (bot.) Geranium pratense für seine eigene Saat sorgt, lässt sich dieses Stückchen Kindheit in den eigenen Garten zurückholen. Dafür genügt ein geeigneter Teil des Gartens, in dem der Gärtner die Staude verwildern und ihren ursprünglichen Charakter ausleben lässt. Der Wiesen Storchschnabel stammt aus der Familie der Storchschnabelgewächse und zählt zur Gattung der Storchschnäbel. Er erreicht eine Höhe von 60 bis 70 Zentimetern. Die hellen blauvioletten Blütenblätter der bezaubernden Blüten sind schalenförmig. Die Blätter sind in fünf bis sieben Abschnitte geteilt und befinden sich an langen Stielen. Die einzelnen Abschnitte sind grob gesägt und fein behaart.

Ansprechende Bilder in der Gartengestaltung entstehen bei einer Bepflanzung des Wiesen-Storchschnabels in der Kombination mit anderen Wild- und Wiesenblumen. Die hell-violetten Blüten des Geranium pratense sind schalenförmig und weisen dunkle Blattadern auf. Bienen und Hummeln erfreuen sich an den schönen Blüten, bieten sie ihnen doch reichlich Nektar. Den ganzen Sommer hindurch erfreuen sich die fleißigen Insekten an der nicht enden wollenden Blütenpracht. Im Verblühen schließen sich die Blüten vom Wiesen Storchschnabel und fallen ab. Übrig bleibt der Fruchtansatz. Diese Frucht, die bei näherer Betrachtung wie ein Storchschnabel aussieht, verdankt der Wiesen-Storchschnabel seinen Namen. Die Fruchtschalen platzen auf und geben die Saat frei. Die Samen schleudern die Pflanzen in ihre Umgebung. Ist es nicht erwünscht, dass die Pflanze sich auf diese Weise selber vermehrt, schneidet der Gärtner die Staude stark zurück. Das hat noch einen anderen positiven Effekt: Der Rückschnitt regt einen zweiten üppigen Blütenflor an.

Aus den jungen Blättern, Knospen und Blüten lässt sich ein schmackhafter Frühlings-Wildkräuter-Salat zubereiten. Diese Pflanze legt viel Wert auf einen frischen Boden und einen sonnigen Standort. Geranium pratense ist in Mittel- und Osteuropa beheimatet. Dort ist diese schöne Pflanze auf fruchtbaren Wiesen in der Nähe von Flussläufen zu finden. Der kräftige Wurzelstock ist kennzeichnend für den Wiesen Storchschnabel. Die Pflanze ist dicht behaart und erfreut ihren Besitzer über viele Jahre hinweg mit unendlicher Blütenfülle. Der Wiesen Storchschnabel fügt sich auf harmonische Weise in Blumenbeete ein. Daneben trägt Geranium pratense seinen Teil zur sommerlichen Blütenexplosion in naturbelassenen Ecken des Gartens bei. Der Wiesen-Storchschnabel findet sich an vielen Standorten. Es ist ein gern gesehener Bewohner vieler Parkanlagen, am Dorfrand, in Gärten, auf Höfen oder an Yachthäfen.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (5)
5 Bewertungen 5 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Eigene Bewertung schreiben

Sulzberg

Wiesen-Storchenschnabel

Alles ok!
vom 25. May 2020

Bobingen

Zu Storchenschnabel-Pflanze

Danke alles bestens!
vom 28. April 2018

Lübeck

Alles gut

Sind alle gut angewachsen - keinerlei Verluste und gute Verdrängungswirkung gegen den Giersch. :)
vom 5. February 2018

Duggendorf
besonders hilfreich

Wiesenstorchenschnabel

Bienen und Hummeln lieben ihn.

Mehltau liebt den Storchenschnabel aber
auch!

Er wird regelmäßig mit Pflanzenstärkung
versorgt.

vom 14. July 2017

Geisfeld/Strullendorf
besonders hilfreich

Wunderschön!

Halbschattig gepflanzt, schon im Pflanzjahr sehr viele Blüten. Jetzt im 2.Jahr erkennt man schon, dass auch das Laub dichter wird. Absolut pflegeleicht. Ich liebe dieses blau und bestelle mir noch welche nach!
vom 26. April 2016

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wann ist die beste Pflanzzeit für den Wiesen-Storchschnabel? Kann ich ihn schon im März pflanzen, oder empfehlen sie noch länger zu warten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. February 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Stauden können das ganze Jahr über gepflanzt werden. Von Vorteil ist aber die Zeit vom Frühjahr bis zum Spätsommer. Bei nicht zu nassem Boden kann man auch im Herbst problemlos pflanzen.
1
Antwort
Eignet sich der Wiesen-Storchschnabel zur Unterpflanzung eines Kugel-Amberbaums? Oder wäre da der Konkurrenzdruck zu groß?
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanzen setzen sich gut durch und können als Unterpflanzung an dieser Stelle verwendet werden. Achten Sie auf einen optimalen Wasser- und Nährstoffhaushalt.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen