Wiesen-Schaumkraut

Cardamine pratensis


 (2)
<c:out value='Wiesen-Schaumkraut - Cardamine pratensis'/> Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • heimische Staude
  • seit 1753 bekannt
  • frühe Blütezeit
  • wertvolle Bienenweide

Wuchs

Wuchs rosettenartig, horstbildend
Wuchsbreite 20 - 30 cm
Wuchshöhe 10 - 50 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe blaß-violett bis violett oder rosa
Blütenform traubenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit März - Mai

Frucht

Frucht Schote

Blatt

Blatt gefiedert, oval, ganzrandig, glatt
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten Bienenweide, alte Heil-/Medizinpflanze
Boden feucht, durchlässig, humusreich, pH-Wert 5,5 bis 7,5
Duftstärke
Pflanzenbedarf 30cm Pflanzabstand, 10 bis 12 Stück pro m²
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Freiland, Wasserrand, Gehölzrand
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen2,40 €
Topfballen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
2,80 €*
ab 3 Stück
2,50 €*
ab 6 Stück
2,40 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Cardamine pratensis bevorzugt einen feuchten Boden und einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Die unter dem deutschen Namen Wiesen-Schaumkraut bekannte Pflanze wächst in der Nähe von Sümpfen und Gewässern, aber auch auf wilden Wiesen. Das Wiesen-Schaumkraut kann als Beetpflanze, aber auch als Wiesenpflanze im Naturgarten Einsatz finden und erfreut den Gärtner von Anfang März bis Mai mit blaß-violett bis violett oder rosafarbenen Blüten. Je nach Boden und Nährstoffgehalt kann Wiesen-Schaumkraut einen großen Blütenstand entwickeln, welcher aus zahlreichen, kreuzförmigen Blüten besteht, welche in Trauben angeordnet sind.

Für den Naturgarten oder zur Bepflanzung um einen Teich bietet Cardamine pratensis perfekte Eigenschaften, da diese Pflanze feuchten Boden zu schätzen weiß und trockene Füße mit einem schnellen Abblühen quittiert. Wiesen-Schaumkraut vermehrt sich über Schotenbildung, die aus den Blüten entstehen. Bei Reife springen die Schoten auf und sorgen automatisch für eine Verteilung des Samens. Gärtner, die Cardamine pratensis im Garten haben möchten, werden sich bereits ein Jahr nach dem Pflanzen über eine Ausbreitung freuen. Möchte man die Ausbreitung verhindern, sollte man die verblühten Stängel vor der Samenbildung zurückschneiden und so vorsorgen.

Auch als Schnittblume begeistert Wiesen-Schaumkraut und kann im Frühlingsstrauß farbige und zarte Akzente setzen. Als Schnittblume sollte sie geschnitten werden, wenn die Blüten noch Knospen sind, da sie sonst sehr schnell in der Vase verblühen würden. Cardamine pratensis wirkt besonders ansprechend, wird es auf großen Flächen in Gruppen gepflanzt. Aber auch als Auflockerung zwischen Pflanzen mit großen Blüten präsentiert es sich attraktiv und eignet sich aus diesem Grund für Rabatten und Beete. Im Naturgarten kann es einfach auf der Wiese blühen und die natürliche, unberührte Optik unterstützen. Auf einen feuchten Boden ist zu achten, da eine Austrocknung des Erdreichs zu einem schnellen Verblühen und zur Austrocknung von Cardamine pratensis führen kann. Als mehrjährige Pflanze erfreut Cardamine pratensis viele Jahre mit sehr attraktiver Blütenpracht.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (2)
2 Bewertungen
2 Kurzbewertungen

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!