Wiesen-Kerbel

Anthriscus sylvestris

Ursprungsart
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Du hast diese Pflanze in deinem Garten?
Prima! Jetzt Foto hochladen!
Foto hochladen
  • niedliche Wiesenblume
  • Blütenstängel leicht behaart
  • sehr zart gefiederte Blätter
  • frühe Blüte
  • heimische Wildstaude

Wuchs

Wuchs bogig geneigt, horstbildend, aufrechte Blütenstiele
Wuchsbreite 50 - 80 cm
Wuchshöhe 60 - 150 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform doldenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Mai - Juli

Frucht

Frucht Frucht geschnäbelt

Blatt

Blatt mehrfach gefiedert, fein behaart, matt
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe hell-grün

Sonstige

Besonderheiten bienenfreundlich
Boden trocken bis frisch, nährstoffreich, lehmig tonig
Duftstärke
Jahrgang 1753 Herkunft: Europa, Kaukasus, Sibirien
Nahrung für Insekten nein
Pflanzenbedarf 50cm Pflanzabstand, 3 bis 5 Stück pro m²
Standort Sonne
Verwendung Freiland, Gehölzrand, Bienenweide
Warum sollte ich hier kaufen?
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Diese unscheinbar robuste und ebenso edle Pflanze verschönert den Garten bereits ab Mai. Der Wiesen-Kerbel ist in Europa weit verbreitet und gehört zu den Doldengewächse. Ihre weißen Doldenblüten bilden einen atemberaubenden Kontrast zu dem nahezu hell-grünen Laub. Der Anthriscus sylvestris besticht durch eine frühe Blütezeit, die bis in den Juli hinein reicht. Im Beet kommt der Wiesen-Kerbel am besten in Kombination mit gelblaubigen Pflanzen zum Vorschein. Der Anthriscus sylvestris läuft im Mai zu Hochform auf und hüllt die Straßen- und Wegesränder sowie Beete und Wiesen in einen weißen Schleier. Er bestimmt somit das gesamte Frühlingsbild des Gartens. Viele kleine, weiße Blüten, die in doldigen Blütenständen zusammenstehen verwandeln den Garten in eine strahlende Schönheit.

Die Vorteile des Wiesen-Kerbels liegt in seiner Winterhärte, seiner Anspruchslosigkeit sowie seiner Schmackhaftigkeit. Die Blätter und die Wurzeln des Anthriscus sylvestris sind essbar und finden gerne in der Küche zum Würzen von Saucen oder von Salat einen Nutzen. Der Wiesen Kerbel ist ein ausdauerndes und mehrjähriges Gewächs. Es entwickelt im Laufe eines Sommers einen aufrechten, krautigen Wuchs und erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 150 Zentimetern. Der hohle und gefurchte Stängel besitzt zwei- bis dreifach gefiederte Laubblätter. Diese erreichen eine Länge von bis zu 30 Zentimetern sowie weisen einen dreieckigen Umriss auf. Der Wiesen-Kerbel verströmt einen äußerst leichten wahrnehmbaren Duft. Im Winter ist ein äußerst kurzer Rückschnitt zu empfehlen. Der Anthriscus sylvestris ist bezüglich seines Standorts nahezu anspruchslos.

Er bevorzugt einen leicht feuchten und nährstoffreichen Boden. Dieser empfiehlt sich bevorzugt sonnig zu sein. Somit kann der Wiesen-Kerbel seine volle Pracht entfalten. Pro Quadratmeter ist es ratsam, circa fünf Pflanzen dieses weißen Kräuterwunders zu setzen. Somit kann er seine Blüten komplett entfalten und einen Kräuter- oder Naturgarten mit seinen leuchtenden Blüten aufwerten. Dieses Gewächs harmoniert farblich äußerst gut mit gelblaubigen Pflanzen. Der Anthriscus sylvestris eignet als Einzelpflanze oder ebenso gut in einer Gruppe. Ebenso als Schnittblume eignet sich der Wiesen-Kerbel hervorragend und wertet somit jeden Blumenstrauß auf. Gleichgültig, ob auf Wiesen, am Straßenrand oder im Garten, der Anthriscus sylvestris zieht mit seiner weißen Blütenpracht die Blicke an. Er schafft mit seinem leuchtenden Erscheinungsbild ein wundervolles Ambiente in jedem heimischen Garten. Dieses Gewächs sät sich selbst aus, ohne lästig zu erscheinen. Die neuen Jungpflanzen des Wiesen-Kerbels kann der Gärtner bei Bedarf leicht entfernen.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!
Produkte vergleichen