Weißgestreifter Kalmus 'Ogon'

Acorus gramineus 'Ogon'

Sorte
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Weißgestreifter Kalmus 'Ogon' - Acorus gramineus 'Ogon' Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
  • Blätter zweifarbig und längs gestreift
  • wächst lockerrasig durch Rhizome
  • schöne Blattschmuck-Staude
  • bevorzugt feuchte bis sumpfige Standorte
  • für saure Böden geeignet

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet nein
Wuchs lockerrasig, aufrechte Blütenstiele, rhizombildend
Wuchsbreite 25 - 30 cm
Wuchshöhe 20 - 30 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe gelbgrün
Blütenform zylindrisch
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juni - Juli

Frucht

Frucht unscheinbar
Fruchtschmuck

Blatt

Blatt grasartig, schmal, ganzrandig, glatt, kahl, duftend
Blattschmuck
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe gelbgrün gestreift

Sonstige

Besonderheiten Blätter gelbgrün, längsgestreift
Boden feucht bis sumpfig, durchlässig, anmoorig
Bodendeckend
Duftstärke
Heimisch nein
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 25 cm Pflanzabstand, 15 bis 17 Stück pro m²
Salzverträglich nein
Standort Sonne
Verwendung Einzelstellung, kleine Gruppen am Wasserrand
Windverträglich
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Topfware€4.30
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€4.30*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Diese Wasserrandpflanze besticht durch ihren grazilen Wuchs und bildet im Wachstum dichte, lockere und grasähnliche Horste aus. Dabei zählt der Weißgestreifte Kalmus 'Ogon' (bot. Acorus gramineus 'Ogon') mit seiner grasartigen Erscheinungsform zu den Stauden. Mit seinem grazilen Aussehen thront er am liebsten an Teichrändern und lebt dort - zur Freude des Gärtners - für viele Jahre.

Ein feuchter bis sumpfiger, anmooriger und gut durchlässiger Boden bietet Acorus gramineus 'Ogon' alles, was er für ein gesunden Wachstum benötigt. Ein schöner Bereich am Wasser ist ideal. Ein feuchter bis sumpfiger Boden mit durchlässigen Eigenschaften ist eine gute Basis für sein Wachstum. Der 'Ogon' ist einzeln oder in kleineren Gruppen zu stellen. Durch seine breit auslaufende und niedrige Form sowie den Rhizomen im unteren Bereich, ist er ein perfekter Bodendecker. Der Weißgestreifte Kalmus 'Ogon' bevorzugt für einen idealen Wuchs eine sonnigen Lage. Auch im Halbschatten kommt der Weißgestreifte Kalmus 'Ogon' gut zurecht. Anhaltende Dürreperioden schaden der Staude auf längere Sicht. Unter idealen Bedingungen erreicht die Staude eine Höhe und Breite von 20 bis 30 Zentimetern. Das glatte Blatt ist schmal und ganzrandig. Ganz markant für den Acorus gramineus 'Ogon' ist seine gelbgrüne, längs verlaufende farbliche Struktur der Blätter. Diese haben eine glatte bis glänzende Oberfläche.

Weniger auffällig sind die kleinen gelblich-grün schimmernden Blüten. Sie zeigen sich von Juni bis Juli und zeichnen sich durch eine zylindrische Form aus. Sie wachsen am aufrechten Blütenstängel und wirken unscheinbar. Während der Blütezeit versprüht der Weißgestreifte Kalmus 'Ogon' keinen Duft. Lediglich die Blätter sondern einen dezenten Duft ab. Beim flächigen Bepflanzen achtet der Gärtner auf einen Abstand von 25 Zentimeter zwischen den einzelnen Pflanzen. Bis zu 17 Exemplare finden auf einen Quadratmeter Platz. Ein Überschreiten dieser Anzahl ist nicht zu empfehlen, um das optimale Entwickeln einzelner Stauden zu gewährleisten. Auch in der Floristik sind die schönen Blätter beliebt. Sie dienen als schmückender Bestandteil schönster Blumenbouquets. Sie bilden einen schönen Kontrast und bestechen in ihm mit ihrem einzigartigen filigranen Flair. Die kalte Jahreszeit bereitet der Pflanze keine Sorgen. Das eigene Blattwerk verbleibt über den Winter wie eine schützende Decke an der Pflanze. Es bildet einen eigenen Schutz vor tiefen Minustemperaturen. Das bildet eine schützende Decke. Der Acorus gramineus 'Ogon' ist eine zauberhafte Staude, die an keinem Teich fehlen darf. Sie komplettiert das Bild eines naturnahen und gepflegten Gartens auf besondere Art und Weise.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe diesen Kalmus in einem Pflanztopf (Kunststoff) ca. 10 cm tief im Wasser in meinem kleinen Gartenteich stehen. Die Hälfte des Topfes schaut oberhalb heraus. Ist der Kalmus so auch winterhart?
von Bettina aus Hattersheim aus Hattersheim am Main , 4. September 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze wird sich in den Wurzelballen zurück ziehen und sich demzufolge schützen. Belassen Sie ruhig die Blätter im Winter so gut es geht an der Pflanze. Somit entsteht automatisch ein natürlicher Wuchs. Die Pflanze sollte demzufolge den Winter überstehen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen