Weiße Maulbeere 'Gelso Bianco'

Morus alba 'Gelso Bianco'

Sorte
Vergleichen
Weiße Maulbeere 'Gelso Bianco' - Morus alba 'Gelso Bianco' Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • sommergrün
  • essbare Früchte
  • schlanke Krone
  • geeignet zum Erwerbsanbau
  • überhängende Wuchsform

Frucht

Frucht Scheinfrüchte
Fruchtfleisch mittelfest
Fruchtschmuck

Blatt

Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten essbare Früchte, winterhart
Boden locker, sandig, gut durchlässig
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Zierbaum, essbare Früchte, Parks, Gärten
Wurzelsystem Flachwurzler
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Weiße Maulbeere 'Gelso Bianco' ist eine veredelte Sorte der bekannten Weißen Maulbeere und stammt aus dem herrlichen Italien. Dort ist sie vornehmlich im Erwerbsanbau zu finden. Das schöne Ziergehölz erreicht eine Wuchshöhe von bis zu fünf Metern und entwickelt ein malerisch überhängendes Wuchsbild. Das Besondere an der Weißen Maulbeere 'Gelso Bianco' sind aber die großen, weißen Früchte. In der Zeit von Juni bis Anfang August reifen die drei bis vier Zentimeter großen Beeren von (bot.) Morus alba 'Gelso Bianco' heran und versprechen einen kulinarischen Hochgenuss. Die länglichen Früchte sind länglich geformt und gestielt. Genaugenommen sind sie in ihrer Farbe nicht reinweiß, sondern weißlich-rosa gefärbt. Sie setzen sich aus sehr vielen, rundlichen Teilfrüchten zusammen. Bei den kleinen Teilfrüchten der Weißen Maulbeere 'Gelso Bianco' handelt es sich um Nussfrüchte, die fleischig umhüllt sind.

Ursprünglich stammt der Weiße Maulbeerbaum (bot. Morus alba) aus dem östlichen Asien. Seit mehr als 4500 Jahren steht die Pflanze in China in Kultur. Genau wie die Art bevorzugt die Weiße Maulbeere 'Gelso Bianco' einen sonnigen Standort sowie lockere, kalkhaltige, sandige und gut durchlässige Böden. Morus alba 'Gelso Bianco' ist ein zauberhafter Anblick in solitärer Stellung, lässt sich aber auch in Gruppen anpflanzen. Auch in Form einer wild wachsenden Hecke lässt er manches naturnahes Herz höher schlagen. Daneben ist es möglich, das rückschnittverträgliche Ziergehölz zu streng geschnittenen Hecken zu erziehen oder als Formgehölz zu verwenden. Die Möglichkeiten der Kultivierung scheinen schier unendlich. Die Weiße Maulbeere 'Gelso Bianco' wächst zu einem sommergrünen Baum oder Strauch heran. Die Farbe der Borke ist in einem matten Graugrün bis rötlichen Braun. Die Borke älterer Bäume entwickelt sich zu einem warmen Orangebraun. Die dünnen, geraden Zweige der Pflanze zeigen sich anfänglich mit einer feinen Behaarung. Die Krone der Weißen Maulbeere 'Gelso Bianco' entwickelt sich hoch und schmal. Die Form der Blätter zeigt sich an der Pflanze unterschiedlich. Es bilden sich am gleichen Baum gespaltene, unregelmäßig gelappte oder auch unzerteilte Blätter. An der Basis zeigen sich die Blätter stumpf bis herzförmig. Zumeist sind die Blätter eiförmig und nach vorne zugespitzt. Die Laubblätter gliedern sich in Blattstiel und Blattspreite. Der etwa fünf Zentimeter Blattstiel ist gefurcht und zeigt eine zarte Behaarung. Die Blattspreiten sind zumeist bis zu etwa zehn Zentimeter lang und erreichen eine Breite von etwa acht Zentimeter. Der Rand der Laubblätter ist grob gezähnt oder auch gesägt. Auf der Blattunterseite sind die behaarten Blattadern zu erkennen. Neben den Laubblättern sind auch kleine Nebenblätter vorhanden.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Produkte vergleichen