Wasser-Hyazinthe

Eichhornia crassipes

<c:out value='Wasser-Hyazinthe - Eichhornia crassipes'/> Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
  • freischwimmende Wasserpflanze
  • bildet reichlich Tochterrosetten
  • Blattstiele ballonartig aufgepustet
  • Blüten mit interessanter Zeichnung
  • nicht Winterhart

Wuchs

Wuchs rosettenartig, ausläuferbildend, freischwimmend
Wuchsbreite 20 - 30 cm
Wuchshöhe 15 - 20 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe hell- violett, dunkel-violetten-geben Auge
Blütenform ährenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juli - Oktober

Blatt

Blatt rundlich, ganzrandig, glatt, glänzend
Blattschmuck
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten Schwimmpflanze mit großen Blüten
Boden Wasser mit hohen Nährstoffgehalt
Duftstärke
Pflanzenbedarf 3 bis 5 Pflanzen pro m² Teich
Standort Sonne
Verwendung Wasser- und Schwimmpflanze
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Wasser-Hyazinthe lateinisch Eichhornia crassipes ist eine der beliebtesten Wasserpflanzen der Welt. Die wunderschöne Pflanze verziert zahlreiche Aquarien und Teiche. Die Wasserpflanze benötigt viel Sonneneinstrahlung und Wärme, um optimal wachsen zu können. Ein traumhaft schöner Anblick, wenn die hell-violetten Blüten an der Wasseroberfläche treiben. Die aus Brasilien stammende Pflanze benötigt viele Nährstoffe. Algen haben somit keine Chance in diesem Lebensraum zu wachsen. Aus diesem Grund eignet sich die Wasserhyazinthe hervorragend in öffentlichen oder privaten Wasserbecken, Teichen und Aquarien. Sie lässt sich ausgezeichnet mit Stauden am Wasserrand kombinieren. Somit entsteht ein Teich, der optisch Freunde als auch Gäste zum Staunen bringt.

Auf kalte Temperaturen reagiert die Zierpflanze empfindlich, da sie nicht winterhart ist. Von Juli bis Oktober zeigt Sie sich von ihrer schönsten Seite. Das überwintern der Eichhornia crassipes gestaltet sich sehr einfach. Ein Topf mit Wasser gefüllt und ca. 30 bis 40 cm Tiefe ist völlig ausreichend. Um der Pflanze einen guten Lebensraum zur Verfügung zu stellen. Danach in einen hellen Raum stellen in dem eine Temperatur von 15 bis 20 Grad vorzufinden ist. Aquarienbesitzer müssen stets darauf achten, dass die Pflanze genügend Sonnenlicht erhält. Ein malerischer Blickfang, wenn sich Goldfische, Neonfische usw. zusammen mit einer Wasserhyazinthe im Aquarium befinden. Die runden und glänzenden Blätter schaffen eine einzigartige Atmosphäre zum Wohlfühlen.

Die Wasser-Hyazinthe ist in vielen deutschen Teichen zu finden. Aufgrund ihrer außergewöhnlichen Form verschönert Sie Gärten mit diversen Wasserbecken zahlreicher Haushalte. Es sollten nicht mehr als 3 bis 5 Stück pro m² Teich eingesetzt werden. Betrachtet der Gärtner die Eichhornia crassipes mal näher, ist nach dem runden Blatt der eigentliche Blattstiel ballonartig aufgeblasen. Somit schwimmt diese Pflanze im Gartenteich. Sie lässt sich mit dem Wind treiben und ist an unterschiedlichen Stellen im Teich zu finden. Ihre langen Wurzeln dienen als Versteckmöglichkeiten kleiner Fische und Wassertierchen, nebenbei filtert sie das Wasser. Bei diesen Vorgang filtert sie Nährstoffe aus den Wasser und sorgt somit für weniger Algen im Teich. Auch die Blüte ist nicht nur einheitlich hell-violett gefärbt. Die trichterförmigen Blüten bilden eine Ähre. Bei den Blüten ist das obere Blütenblatt mit ein dunkel-violetten Auge versehen. In diesen dunklen Fleck ist ein leuchtend gelber Punkt zu sehen. Es müssen nicht alle Pflanzen Überwintert werden, da sie im laufe des Jahres viele Tochterrosetten bildet, langt es ein paar kräftige Pflanzen auszuwählen und diese zu Überwintern. Die Restlichen Pflanzen sollten trotzdem abgefischt werden, da sie den Winter nicht überleben und somit den Teich stark verschmutzen.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Mit Welchem Wasser, Regenwasser oder Leitungswasser.
von MARGA aus DETTINGEN TECK , 10. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da Leitungswasser häufig sehr kalkhaltig ist, ist doch das Regenwasser immer vorzuziehen. Zumal die Wasserhyazinthe nährstoffreiches Wasser bevorzugt.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!