Trio-Stachelbeere

Ribes uva-crispa (3 Sorten im Topf)

Sorte
Vergleichen
Bestseller Nr. 5 in Kategorie Stachelbeere
Foto hochladen
  • 3 Sorten in einem Topf
  • sehr insektenfreundlich
  • winterhart
  • pflegeleicht, robust
  • köstliche Früchte

Wuchs

Wuchs sparrig, bogig überhängend

Blüte

Blüte einfach
Blütezeit April - Mai

Frucht

Erntezeit Ende Juni - August
Frucht Stachelbeeren (rot, grün, gelb)
Fruchtfleisch fest
Fruchtschmuck
Genussreife Ende Juni - August
Geschmack süßsäuerlich

Blatt

Blatt behaart, eiförmig, gekerbt, stumpf, handförmig
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten winterhart, insektenfreundlich, 3 Sorten in einem Topf
Boden locker, humus- und nährstoffreich, nicht zu trocken
Heimisch
Nahrung für Insekten
Pflückreife Ende Juni - August
Standort Halbschatten
Verwendung Naschgarten, Direktverzehr, naturnahe Gärten, Weiterverarbeitung
Wurzelsystem Flachwurzler
  • Containerware
    €39.10
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar Lieferzeit bis zu 10 Werktage
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
€39.10*
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 7 Stunden und 45 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand heute, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Trio-Stachelbeere ist eine von Erfolg gekrönte Sorte, die für Ernterekorde im heimischen Garten sorgt. Die großen Früchte sind süß, gesund und unglaublich lecker. Mit (bot.) Ribes uva-crispa (3 Sorten im Topf) lassen sich von einer Pflanze rote, gelbe und grüne Stachelbeeren ernten. Die köstlichen Beeren eignen sich sowohl zum direkten Verzehr vom Strauch als auch für kulinarische Künste in der Küche. Wer im Winter noch von den leckeren Beeren der Trio-Stachelbeere profitieren möchte, friert sie einfach ein - auch das ist möglich! Sobald sich die Stachelbeeren im Sommer so richtig mit ihrer gelben, grünen oder roten Fruchtfarbe schmücken, sind sie bereit für die Ernte. Dafür werden sie vorsichtig vom Strauch gepflückt. Stachelbeeren sind heimische Pflanzen und vertragen den Winter in unseren Regionen absolut ohne Schwierigkeiten. Die Trio-Stachelbeere lässt sich ganzjährig im Boden einsetzen - im Winter so lange, wie der Boden nicht gefroren ist und im Sommer, so lange auf eine ausreichende Bewässerung der Pflanze geachtet wird. In der Zeit von April bis Mai zeigen sich an dem sommergrünen Strauch der Trio-Stachelbeere die kleinen, weißen Blüten. Die kleinen Schmuckstücke sind nicht nur schön anzusehen, sie locken Bienen und Hummeln in den Garten, die sich an der dargebotenen Nahrungsquelle erfreuen und im Ausgleich für eine gute Befruchtung sorgen. Aus den befruchteten Blüten entstehen im Frühsommer die ersten Stachelbeeren. Die Erntezeit erstreckt sich über den langen Zeitraum von Juni bis August. Ständig reifen neue Stachelbeeren nach, das Pflückvergnügen scheint bei Ribes uva-crispa kein Ende nehmen zu wollen. Die Stachelbeere (Ribes uva-crispa) ist die namensgebende Gattung innerhalb der Familie der Stachelbeergewächse. Auch Johannisbeeren gehören dieser Familie an. Eine interessante Information: Die bekannten Jostabeeren entstanden durch die Kreuzung der bekannten Stachelbeeren mit ihren dicht verwandten Schwarzen Johannisbeeren.

Die Trio-Stachelbeere stellt keine übermäßigen Ansprüche an ihren Standort. Die Pflanze bevorzugt den leichten Schatten und wächst gerne im Schutz größerer Gehölze. Standorte in der prallen Sonne können zu Sonnenbränden auf den Früchten führen. Ribes uva-crispa ist absolut winterhart, übersteht also auch tiefe Temperaturen ohne Schaden zu nehmen. Allerdings sollte die Pflanze nicht Lagen gepflanzt werden, die zu Spätfrösten neigen. Hier besteht die Gefahr, dass die frühen Blüten durch späte Fröste zu Schaden kommen. Der ideale Boden ist locker, humos und gleichbleibend frisch bis feucht. Der perfekte Untergrund ist mittelschwer, nährstoffreich und führt eine ausreichende Feuchtigkeit, ohne Staunässe zu bilden. Zu trockene Böden sind für die Trio-Stachelbeere nur mit regelmäßigen Wassergaben geeignet. Ribes uva-crispa wächst als Strauch heran und bildet im Boden flache, weit verzweigte Wurzeln. Daher ist es von Vorteil den Boden in der direkten Umgebung des Wurzelbereichs vorsichtig zu bearbeiten, um die Wurzeln nicht zu schädigen. Eine ausgebrachte Mulchschicht verhindert die Bildung von Unkraut und sorgt zudem dafür, dass der Boden nicht zu schnell austrocknet. Vor allem an den einjährigen Seitentrieben der älteren Triebe bilden sich die Früchte der Trio-Stachelbeere. Um einen reichen Fruchtansatz zu fördern, benötigen Stachelbeeren einen regelmäßigen Rückschnitt. Im Herbst gepflanzte Exemplare erhalten bereits im ausgehenden Winter oder im kommenden Frühjahr den ersten Rückschnitt. Dabei werden die kräftigsten Bodentriebe um rund ein Drittel gekürzt. Bis auf sechs bleibende Bodentriebe, werden alle anderen ganz entfernt. In den Folgejahren sind jährlich zwei alte Triebe bodennah abzuschneiden. Dafür werden zwei junge, einjährige Triebe stehengelassen. Zu lang gewordene Bodentriebe sind um ein Drittel zu kürzen und nach außen auf einen seitlich wachsenden Trieb zu lenken. Unter Berücksichtigung dieser minimalen Pflegeanleitungen steht einer reichen Ernte der gelben, grünen und roten Stachelbeeren nichts mehr im Wege!

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Produkte vergleichen