Thymian 'Rasta'

Thymus x citriodorus 'Rasta'


 (3)
Foto hochladen
  • grau behaarte Blättchen
  • kriechender, mattenartiger Wuchs
  • angenehmer Duft
  • Bienenfreundlich
  • bevorzugt kalkfreie Böden

Wuchs

Wuchs kugelig, kompakt, polsterbildend
Wuchsbreite 30 - 40 cm
Wuchshöhe 10 - 15 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe hellviolett bis rosa
Blütenform trugdoldenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juni - August

Blatt

Blatt winzig, oval, nach Zitrone duftend
Laub immergrün
Laubfarbe frischgrün

Sonstige

Besonderheiten sehr gesund, wintergrün, Duftstaude, Bienenweide
Boden gut durchlässig, trocken
Bodendeckend
Duftstärke
Pflanzenbedarf 15 pro m²
Standort Sonne
Verwendung Gruppen, Steinanlagen, Gewürz, Heilpflanze
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen2,70 €
Topfballen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
3,10 €*
ab 3 Stück
2,80 €*
ab 6 Stück
2,70 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Er gehört zu den Halbsträuchern und blüht von Juni bis August. An optimalen Standorten benötigt der Thymian 'Rasta' äußerst wenig bis keine Pflege und wächst zu einem wunderschönen Polster heran. Der Thymus x citriodorus 'Rasta' liebt sonnige Standorte. Ein durchlässiger und trockener Boden ist von Vorteil. Dadurch, dass der Thymian 'Rasta' sich genügsam in den Bodenansprüchen zeigt, kann er problemlos Steine überwachsen. Daher ist er ebenso äußerst gut für Steinmauern beziehungsweise Mauerkronen geeignet. Problemlos deckt er bei Steinmauern breite Fugen ab. Auch in Töpfen oder in Hängeampeln sieht der Thymian 'Rasta' wunderschön aus. Er ist eine außerordentlich dekorative Thymiansorte. Sein goldgelb-grünes Laub wirkt auflockernd. Ebenso die rosavioletten Blüten sind wunderschön anzusehen. Durch seinen kompakten Wuchs findet der Thymian 'Rasta' gerne als Bodendecker eine Verwendung.

Bei der Pflege ist der Thymus x citriodorus 'Rasta' äußerst genügsam. Ebenso ist ein Zurück schneiden im Herbst nicht nötig. Um ein zu starkes Ausbreiten zu vermeiden, kann die Pflanze aber jederzeit einen Rückschnitt erhalten. Der Thymian 'Rasta' breitet sich durch Ausläufer und wurzelartige Triebe äußerst schnell aus. Um dies zu vermeiden, ist es angeraten, diese Triebe zu entfernen, um das Ausbreiten zu vermeiden. Die Pflanze liebt trockene Standorte. Sie hält mehrere Wochen ohne Niederschlag problemlos stand. Lässt der Thymus x citriodorus 'Rasta' seine Blätter hängen, ist dies ein erstes Zeichen für Wassermangel. Sobald dies der Fall ist, ist ein zusätzliches wässern notwendig und dringend anzuraten. Natürlich gilt für den Thymian 'Rasta', ebenso wie bei anderen Pflanzen, ihn nicht in der prallen Mittagssonne zu gießen. Ein wässern empfiehlt sich in den frühen Morgenstunden oder am Abend.

Der Thymus x citriodorus hat seit jeher einen hohen Stellenwert bei den Heilkräutern. Was ihn so außergewöhnlich macht, sind die Inhaltsstoffe wie ätherische Öle und Gerbstoffe. Er verfügt über krampflösende und schleimlösende Eigenschaften. Des Weiteren stärkt der Thymian 'Rasta' die Abwehrkräfte. Auch bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum kann Thymian ein Verwenden finden. In der Küche findet er ebenfalls seinen Nutzen. Ein mitkochen des Thymus x citriodorus 'Rasta' ist nach Möglichkeit anzuraten. Somit entfaltet er seinen Geschmack. Da sein intensives Aroma erst beim Kochen vollendlich zum Vorschein kommt, ist es empfehlenswert, vorsichtig zu dosieren. Schnell übertönt er mit seinem intensiven Geschmack die anderen Zutaten. Zum haltbar machen kann der Gärtner den Thymian 'Rasta' entweder trocknen oder einfrieren. Zum trocknen bindet der Gärtner den Thymus x citriodorus 'Rasta' büschelweise zusammen gebunden und hängt ihn kopfüber auf.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Zitronenthymian
ZitronenthymianThymus x citriodorus
Sand-Thymian
Sand-ThymianThymus serpyllum
Echter Thymian, Quendel
Echter Thymian, QuendelThymus vulgaris
Thymian 'Lemon Variegated'
Thymian 'Lemon Variegated'Thymus x citriodorus 'Lemon Variegated'
Scharlachroter Feld-Thymian 'Coccineus'
Scharlachroter Feld-Thymian 'Coccineus'Thymus serpyllum 'Coccineus'
Zwergiger-Thymian 'Minor'
Zwergiger-Thymian 'Minor'Thymus praecox 'Minor'
Thymian 'Aureus'
Thymian 'Aureus'Thymus pulegioides 'Aureus'
Thymian 'Lemon'
Thymian 'Lemon'Thymus x citriodorus 'Lemon'
Frühblühender Thymian 'Red Carpet'
Frühblühender Thymian 'Red Carpet'Thymus praecox 'Red Carpet'
Thymian 'Albus'
Thymian 'Albus'Thymus serpyllum 'Albus'
Thymian 'Tabor'
Thymian 'Tabor'Thymus vulgaris 'Tabor'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (3)
3 Bewertungen
1 Kurzbewertung
2 Bewertungen mit Bericht

66% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Duftstärke
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht


Kalkar

Haben sich nicht weiterentwickelt

Die Pflanzen stehen nun seit einem Jahr, ca 3/4 haben bis jetzt überlebt. Sie sind keinen Millimeter gewachsen, Blüten gibt es auch praktisch keine. Geht so.
vom 20. August 2016

Hamburg

Thymian "Rasta"

Der Thymian "Rasta"erreichte uns als Pflanzen mit kräftigem Wurzelwerk, die alle problemlos anwuchsen. Sie wurden in Süd-West-Position eingepflanzt und säumen ein Beet ein, das mit einer niedrigen Steinmauer umgeben ist. Die Idee ist, dass sie den Beetrand bedecken, Unkraut fernhalten und auch gerne über die Steinumrandung hinauswachsen. Um den Beetrand lebhafter zu gestalten, wurden sie mit anderen Thymiansorten - dem Scharlachroten Feld-Thymian 'Coccineus' und dem frühblühenden Thymian 'Red Carpet' - im Wechsel angepflanzt. Den ganzen Sommer über sorgten sie dafür, dass der Beetrand hübsch grün war, und das Unkrautzupfen konnte entfallen. Im Winter verloren sie ihr Laub, das zurzeit (April 2015) ganz allmählich wieder erscheint. Nun bin ich gespannt, wie sie sich entwickeln und ob sein in diesem Jahr vielleicht blühen.
vom 25. April 2015




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!